Stock Image
Buy New
List Price:
Price: £ 59.19 Convert Currency
Shipping: £ 14.48 From Germany to U.S.A. Destination, Rates & Speeds
Add to basket

Wertorientierte Unternehmensführung auf Basis des Economics Value Added

Carsten Schulz-Schaffnit

0 ratings by GoodReads
ISBN 10: 3838671600 / ISBN 13: 9783838671604
Published by Diplom.De Aug 2003, 2003
New Condition Neu Taschenbuch
From Agrios-Buch (Bergisch Gladbach, Germany) Quantity Available: 1
Available From More sellers View all  copies of this book

Neuware - Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Wirtschaftswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Unter dem Schlagwert Shareholder Value versteht man eine aktionärsorientierte Unternehmensführung und -ausrichtung. Konzepte der wertorientierten Unternehmensführung übertragen den Shareholder Value-Gedanken auf Unternehmensebene. Die Implementierung solcher Konzepte soll letztlich den Marktwert des Unternehmens (Shareholder Value) steigern. Das Economic Value Added (EVA) -Konzept der Unternehmensberatung Stern Stewart & Company ist einer der bekanntesten Wertsteigerungsansätze (zu den EVA-Anwendern zählen etwa die Siemens AG und Coca Cola), der besonders aggressiv vermarktet wird. Die Arbeit befasst sich kritisch mit der Frage, wie gut ist EVA wirklich Dabei wird das EVA-Konzept insbesondere in methodischer Hinsicht kritisch abgeklopft. Zahlenbeispiele verdeutlichen sowohl die Funktionsweise als auch die Unzulänglichkeiten von EVA im Hinblick auf die drei zentralen Säulen der wertorientierten Unternehmensführung: Unternehmensbewertung Performance-Messung Management-Entlohnung Der Abschnitt Unternehmensbewertung befasst sich mit einigen Grundsatzproblemen in der Projekt- und Unternehmensbewertung und überträgt diese auf das EVA-Konzept. Eine Beispielrechnung verdeutlich den Unterschied zwischen EVA- und DCF-Bewertung. Im Abschnitt Performance-Messung wird u.a. diskutiert, inwieweit EVA ein Maßstab für die Wertsteigerung darstellt. Es wird beispielhaft aufgezeigt, wie das Grundkonzept zu adjustieren ist, um Wertzuwächse genau messen zu können. Das Management-Entlohnung auf Basis von EVA versucht, die Interessen von Managern und Aktionären in Einklang zu bringen (Anreizwirkung durch Entlohnung). Dabei zeigt sich, dass viele individuelle EVA-Anpassungen die Anreizwirkung des Entlohnungssystems verschlechtern. Insbesondere kann das System den Manager dazu verleiten, sinnvolle Investitionen zurückzuhalten und sich dadurch finanziell besser zu stellen (Unterinvestitionsproblem). Vor diesem Hintergrund wird aufgezeigt, wie das Entlohungssystem anzupassen ist, damit der Manager Entscheidungen im Sinne der Aktionäre trifft. Während der gesamten Darstellung werden die auftretenden Probleme und entsprechende Lösungsansätze durch Beispielrechnungen verdeutlicht. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisIV TabellenverzeichnisVI 1.Einleitung1 1.1Problemstellung1 1.2Gang der Untersuchung2 2.Wertorientierte Unternehmensführung3 2.1Zur Zielsetzung der Marktwertmaximierung der Anteile3 2.2Marktwertermittlung - Discounted Cashflow-Verfahren5 2.3Marktwertmaximierung und Unternehmensführung6 3.Darstellung und Ermittlung des EVA8 3.1Die Kennzahl EVA8 3.2Ermittlung der EVA-Basisgrößen9 3.2.1Ermittlung von Erfolgs- und Vermögensgröße9 3.2.1.1Notwendigkeit von Bereinigungen9 3.2.1.2Systematisierung der Bereinigungen10 3.2.1.2.1Überblick10 3.2.1.2.2Operative Bereinigungen11 3.2.1.2.3Finanzbereinigungen11 3.2.1.2.4Shareholder-Bereinigungen12 3.2.1.2.5Steuer-Bereinigungen15 3.2.2Ermittlung des gewichteten Kapitalkostensatzes16 3.2.3Beispielhafte Ermittlung des EVA19 4.Anwendungsbereiche des Economic Value Added21 4.1EVA zur Unternehmens- und Projektbewertung21 4.1.1Grundlagen: Das Lücke-Theorem21 4.1.2Das EVA-Bewertungskonzept22 4.1.3Beispielhafte Unternehmensbewertung23 4.1.4Werttreiber als Ansatzpunkte zur Wertsteigerung24 4.1.5Kritik am Bewertungsansatz27 4.1.5.1Risikoangepasster Zinssatz: Ermittlung und Anwendung27 4.1.5.2Bewertung von Investitionspro. 104 pp. Deutsch. Bookseller Inventory # 9783838671604

About this title:

Synopsis:

Diplomarbeit, die am 31.01.2002 erfolgreich an einer Universität in Deutschland im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften eingereicht wurde. Zusammenfassung: Unter dem Schlagwert Shareholder Value versteht man eine aktionärsorientierte Unternehmensführung und -ausrichtung. Konzepte der wertorientierten Unternehmensführung übertragen den Shareholder Value-Gedanken auf Unternehmensebene. Die Implementierung solcher Konzepte soll letztlich den Marktwert des Unternehmens (Shareholder Value) steigern. Das Economic Value Added (EVA) -Konzept der Unternehmensberatung Stern Stewart & Company ist einer der bekanntesten Wertsteigerungsansätze (zu den EVA-Anwendern zählen etwa die Siemens AG und Coca Cola), der besonders aggressiv vermarktet wird. Die Arbeit befasst sich kritisch mit der Frage, wie gut ist EVA wirklich? Dabei wird das EVA-Konzept insbesondere in methodischer Hinsicht kritisch abgeklopft. Zahlenbeispiele verdeutlichen sowohl die Funktionsweise als auch die Unzulänglichkeiten von EVA im Hinblick auf die drei zentralen Säulen der wertorientierten Unternehmensführung: Unternehmensbewertung Performance-Messung Management-Entlohnung Der Abschnitt "Unternehmensbewertung" befasst sich mit einigen Grundsatzproblemen in der Projekt- und Unternehmensbewertung und überträgt diese auf das EVA-Konzept. Eine Beispielrechnung verdeutlich den Unterschied zwischen EVA- und DCF-Bewertung. Im Abschnitt "Performance-Messung" wird u.a. diskutiert, inwieweit EVA ein Maßstab für die Wertsteigerung darstellt. Es wird beispielhaft aufgezeigt, wie das Grundkonzept zu adjustieren ist, um Wertzuwächse genau messen zu können. Das "Management-Entlohnung" auf Basis von EVA versucht, die Interessen von Managern und Aktionären in Einklang zu bringen (Anreizwirkung durch Entlohnung). Dabei zeigt sich, dass viele individuelle EVA-Anpassungen die Anreizwirkung des Entlohnungssystems verschlechtern. Insbesondere kann das System den Manager dazu
"About this title" may belong to another edition of this title.

Bibliographic Details

Title: Wertorientierte Unternehmensführung auf ...

Publisher: Diplom.De Aug 2003

Publication Date: 2003

Binding: Taschenbuch

Book Condition: Neu

Payment Methods

Payment Methods Accepted by Seller

Visa Mastercard American Express

Check PayPal Invoice Bank/Wire Transfer

Seller Agrios-Buch
Address: Bergisch Gladbach, Germany

AbeBooks Seller Since 11 January 2012
Seller Rating 5-star rating


Terms of Sale:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (abebooks.de)

der Firma Agrios Buch- und Medienversand UG e.K. ,Geschäftsführer Ludwig Meier, De-Gasperi-Str. 8, 51469 Bergisch Gladbach nachstehend als Verkäufer bezeichnet.

§ 1 Allgemeines, Begriffsbestimmungen

(1) Der Verkäufer bietet unter dem Nutzernamen Agrios Buch unter der Plattform abebooks.de insbesondere Bücher an. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Verkäufer und dem Kunden in ihrer zum Ze...

[More Information]

Shipping Terms:

Der Versand ins Ausland findet IMMER mit DHL statt. Auch nach Österreich verschicken wir nur mit DHL! Daher Standardversand == Luftpost!


Detailed Seller Information