Herbarum imagines vivae

Published by Wissenschaftl.Buchgesell. Nov 2014, 2014
ISBN 10: 3534259971 / ISBN 13: 9783534259977
Used / Buch / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. AbeBooks has millions of books. We've listed similar copies below.

Description:

Neuware - Den Hauptteil des Buches bilden 225 Pflanzenabbildungen mit lateinisch-deutschen Benennungen. Bis auf ein Register der abgebildeten Kräuter enthält das Buch keinerlei Text und diente - als reines 'Bilderbuch' - als Nachschlagewerk für den Hausgebrauch. Botanische Kenntnisse gehörten seit je zum Rüstzeug des Arztes. Daher wäre eine medizinische Bibliothek nicht vollständig, ohne eine Abteilung, die den Kräuterbüchern gewidmet ist. Während im Mittelalter die botanische Illustration mehr und mehr schematisch wurde, entstanden in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts die ersten Kräuterbücher mit Abbildungen nach der Natur. Hierfür vorbildlich wurde vor allem der in Straßburg wirkende Hans Weiditz, ein hervorragender Künstler in der Nachfolge Dürers. Das früheste volkstümliche Nachschlagewerk im neuen realistischen Stil, ohne den herkömmlichen 'wissenschaftlichen' Textapparat, ist das heute überaus seltene 'Herbarum Imagines vivae' (Der Kreuter Lebliche Contrafaytung), das 1535 bei Egenolff in Frankfurt erschien. Es enthält 225 Holzschnitte im Stil von Weiditz. Die Anordnung der Bilder erfolgte alphabetisch nach den damals üblichen lateinischen Bezeichnungen, denen die deutschen Namen beigegeben sind. Die Vorlage für dieses Faksimile stammt aus der Leopold-Sophien-Bibliothek in Überlingen. 40 pp. Deutsch. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Herbarum imagines vivae
Publisher: Wissenschaftl.Buchgesell. Nov 2014
Publication Date: 2014
Binding: Buch
Book Condition: Neu

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Stuttgart 1977.
ISBN 10: 3534259971 ISBN 13: 9783534259977
Used Quantity Available: 8
Seller
Frölich und Kaufmann
(Berlin, Germany)
Rating
[?]

Book Description Den Hauptteil des Buches bilden 225 Pflanzenabbildungen mit lateinisch-deutschen Benennungen. Bis auf ein Register der abgebildeten Kräuter enthält das Buch keinerlei Text und diente - als reines »Bilderbuch« - als Nachschlagewerk für den Hausgebrauch. Botanische Kenntnisse gehörten seit je zum Rüstzeug des Arztes. Daher wäre eine medizinische Bibliothek nicht vollständig, ohne eine Abteilung, die den Kräuterbüchern gewidmet ist. Während im Mittelalter die botanische Illustration mehr und mehr schematisch wurde, entstanden in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts die ersten Kräuterbücher mit Abbildungen nach der Natur. Hierfür vorbildlich wurde vor allem der in Straßburg wirkende Hans Weiditz, ein hervorragender Künstler in der Nachfolge Dürers. Das früheste volkstümliche Nachschlagewerk im neuen realistischen Stil, ohne den herkömmlichen »wissenschaftlichen« Textapparat, ist das heute überaus seltene »Herbarum Imagines vivae« (»Der Kreuter Lebliche Contrafaytung«), das 1535 bei Egenolff in Frankfurt erschien. Es enthält 225 Holzschnitte im Stil von Weiditz. Die Anordnung der Bilder erfolgte alphabetisch nach den damals üblichen lateinischen Bezeichnungen, denen die deutschen Namen beigegeben sind. Die Vorlage für dieses Faksimile stammt aus der Leopold-Sophien-Bibliothek in Überlingen. Vorzugsausgabe in von Hand gefertigtem Marmorpapier mit gefütterter Kassette aus dunkelbraunem Ziegenleder. 14 x 19 cm, 88 Seiten, 225 s/w Abb., dunkelbraunem Ziegenleder, limitiert. Bookseller Inventory # 691496

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
46.10
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: 10.76
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds