Eigenh. Brief mit U.

Scherr, Johannes, Schriftsteller und Kulturhistoriker (1817-1886).

Used / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. Here are our closest matches for Eigenh. Brief mit U. by Scherr, Johannes, Schriftsteller und Kulturhistoriker (1817-1886)..

Description:

Winterthur, 8. X. 1859, Gr.-8°. 1 S. Doppelblatt. Bläuliches Papier. An eine "Freundin in Christo": "[.] Willkommen im Heimatland! Zwar noch nicht völlig so alt wie besagter Methusalem, bin ich doch leider so alt, daß ich [.] das Briefschreiben verlernt habe. Schreibe solche nur noch, wenn ich absolut muß, und müßte ich heute, weil ich Sie ungeheuer liebe, falls ich ich nicht dermalen ein armer geplagter Gichticus wäre, welcher unaufhörlich zwischen Zürich und St. Gallen hin und her rutscht, um in Archiven und Bibliotheken zu wühlen - uff! Kann auch zur Stunde nur schnell noch eine Cotelette verschlingen, um mich nicht allzu nüchtern wieder auf dem Dampfwagen einzuschiffen. Also für heute nur noch einmal: Benvenuta in patria !!!!!!!!! [.]" - 3 Beilagen: I. Ders., Eigenh. Postkarte mit U. "JSch." Zürich, 30. XII. 1880. 1 Seite. - An eine Verwandte in Emmishofen: er sei seit 1875 nicht in der Konstanzer Gegend gewesen. Gestern habe er trotz eines Hustenanfalls Stans aufgesucht. - II. Ders., Eigenh. Billett mit U. Zürichberg, 31. III. 1883. Qu.-Gr.-8°. 1 Seite. Doppelblatt. - Gruß. - III. Dass. Zürich, 8. III. 1886. Ebenso. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Eigenh. Brief mit U.

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Scherr, Johannes, Schriftsteller und Kulturhistoriker (1817-1886).
Used Quantity Available: 1
Rating
[?]

Book Description Wolfsberg, 29. VIII. 1875, 8°. 2 Seiten. An einen Verleger wegen Korrekturbogen, der Rückreise nach Zürich und weiteren Reiseplänen: "[.] Die Gefahr einer Konfiskation kommt mir ganz unglaublich vor. Die einzige mir denkbare Möglichkeit wäre, daß eine perfide Denunciation vor Ausgabe des Buches stattfände. Aber wenn solche Bücher konfiscirt würden, so müßte man das 'Deutsche Reich' geradezu für einen kolossalen Rückschritt ansehen [.]" - Möglicherweise geht es um das 1876 in Leipzig erschienene Buch "Größenwahn; vier Kapitel aus der Geschichte menschlicher Narrheit". - Stockfleckig. Bookseller Inventory # 40621

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 122.13
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 7.20
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Scherr, Johannes, Schriftsteller und Kulturhistoriker (1817-1886).
Used Signed Quantity Available: 1
Rating
[?]

Book Description Winterthur, 8. X. 1859, Gr.-8°. 1 S. Doppelblatt. Bläuliches Papier. An eine "Freundin in Christo": "[.] Willkommen im Heimatland! Zwar noch nicht völlig so alt wie besagter Methusalem, bin ich doch leider so alt, daß ich [.] das Briefschreiben verlernt habe. Schreibe solche nur noch, wenn ich absolut muß, und müßte ich heute, weil ich Sie ungeheuer liebe, falls ich ich nicht dermalen ein armer geplagter Gichticus wäre, welcher unaufhörlich zwischen Zürich und St. Gallen hin und her rutscht, um in Archiven und Bibliotheken zu wühlen - uff! Kann auch zur Stunde nur schnell noch eine Cotelette verschlingen, um mich nicht allzu nüchtern wieder auf dem Dampfwagen einzuschiffen. Also für heute nur noch einmal: Benvenuta in patria !!!!!!!!! [.]" - 3 Beilagen: I. Ders., Eigenh. Postkarte mit U. "JSch." Zürich, 30. XII. 1880. 1 Seite. - An eine Verwandte in Emmishofen: er sei seit 1875 nicht in der Konstanzer Gegend gewesen. Gestern habe er trotz eines Hustenanfalls Stans aufgesucht. - II. Ders., Eigenh. Billett mit U. Zürichberg, 31. III. 1883. Qu.-Gr.-8°. 1 Seite. Doppelblatt. - Gruß. - III. Dass. Zürich, 8. III. 1886. Ebenso. Bookseller Inventory # 39596

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 152.67
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 7.20
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Scherr, Johannes, Kulturhistoriker und Schriftsteller (1817–1886).
Published by O. O. u. D.
Used Quantity Available: 1
Seller
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Germany)
Rating
[?]

Book Description O. O. u. D. 1 S. Kl.-4to. An den Germanisten und späteren Schwiegersohn von Rudolf Virchow, Rudolf Henning (1852–1930): „Bitte Sie morgen Sonnabend 2 Uhr bei uns [zu] essen | Scherr | Mit Erich Schmidt [.]". – Johannes Scherr war Lehrer an der Privatschule seines Bruders Thomas in Winterthur und ließ sich 1843 als freier Schriftsteller in Stuttgart nieder. Als Verfasser politischer Denkschriften wurde Scherr, der als radikaler Demokrat galt, 1848 in die württembergische Abgeordnetenkammer gewählt und nach dem Scheitern der Revolution zu 15 Jahren Festungshaft verurteilt. Nach seiner Flucht in die Schweiz wurde er Privatdozent an der Universität Zürich und erhielt 1860 eine Professur für Geschichte und Literatur am Zürcher Polytechnikum. Von seinen zahlreichen Romanen, Erzählungen und kulturhistorischen Veröffentlichungen war die „Deutsche Kultur- und Sittengeschichte" am bedeutsamsten. – Etwas unfrisch, angestaubt und mit kleinen Läsuren und Randeinrissen; mit einer kleinen alt montierten Notiz zum Verfasser am oberen Blattrand. Bookseller Inventory # 18006

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 231.31
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 8.95
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds