Eigenh. Brief mit U. "Hans".

Knappertsbusch, Hans, Dirigent (1888-1965).

Used / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. Here are our closest matches for Eigenh. Brief mit U. "Hans". by Knappertsbusch, Hans, Dirigent (1888-1965)..

Description:

Wien, Staatsoper, 24. III. 1949, Fol. 2 Seiten. Briefkopf, Zensurstempel am Schluß. Mit eigenh. Umschlag (voller Namenszug im Absender). An Neffe und Nichte Helen und Josef Markwalder in Baden bei Zürich mit Dank für deren Geburtstagsglückwünsche: "[.] Nun wird wohl auch Gabi bald zurück sein? Das faule Kind hat mich von Rom aus recht briefkarg behandelt - aber sie wird wohl, wie ich, zu viel Arbeit getan haben. Nun ist es gar nicht mehr so doll lange, dass ich wieder zu unserm gemütlichen Traditions-Skat kommen darf - ich freue mich jetzt schon d'rauf! [.] Kannst Du nicht jetzt schon bei irgendeiner Polizeistelle des Aargau's vorbereiten, dass ich für die Schweiz eine Autofahrgenehmigung bekomme? - denn sieh': von unsern so schönen Ausflügen willst Du doch auch nach Sylvanergenuss 'sicher und fest' nach Hause befördert werden, und die Gabi kann ja auch mal ausfallen. Du machtest mir eine grosse Freude damit; der Polizei kannst Du verraten, dass ich bereits seit 1913 Autofahrer bin. Ich will auch gerne ein Examen machen [.]" - Rechte Hälfte gering gebräunt. - Selten. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Eigenh. Brief mit U. "Hans".

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Knappertsbusch, Hans, Dirigent (1888-1965).
Used Quantity Available: 1
Rating
[?]

Book Description Baden bei Zürich, Hotel Verenahof, 23. VII. 1947, Fol. 1 Seite. Hotelpapier. An Neffe und Nichte: "[.] Jetzt muss ich Euch bitten, dass Ihr nicht böse sein dürft, wenn wir nicht kommen. Tante Marion könnte so wie so nicht, da sie bei Dr. Gissinger in einer recht unangenehmen Behandlung ist, wo ihr wohl grade morgen ein Weisheitszahn herausmontiert werden soll - und ich: ja ich bin halt so ein schlechter u. schwerfälliger Gesellschaftsmensch, was ja auch auf Eurer Hochzeit festgestellt wurde, - dem ein solcher Massen-Rummel gar nicht liegt [.]" - Selten. Bookseller Inventory # 36239

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
607.60
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: 7.15
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Knappertsbusch, Hans, Dirigent (1888-1965).
Used Hardcover Signed Quantity Available: 1
Rating
[?]

Book Description München, 5. I. 1949, Fol. 1 1/2 Seiten. Briefkopf. Mit Umschlag. An Clara Ganter, Gut Schlegelhof, Titisee: "[.] Ich hätte längst schon geschrieben, wenn ich nicht so entsetzlich angehängt wäre - seit ich aus der Schweiz zurück bin (1. Dez.), habe ich 16 Konzerte und 3 Opern mit den dazu gehörenden Proben dirigieren müssen, da 'kannscht denken', daß für die Privatcorrespondenz nicht viel Zeit übrig bleiben kann. Gestern kamen wir aus Frankfurth zurück, wo ich am Montag Konzert hatte, und heute (morgen früh schon wieder Probe für das Akademiekonzert, mein früheres Staatsorchester - seit 35 zum erstenmal wieder) habe ich eigentlich den einzigen freien Tag seit dem 1. Dez., und der muss nun herhalten, Dir endlich zu danken, sonst komme ich überhaupt nicht mehr dazu. So gegen den 20. herum müssen wir dann wieder nach Wien, wo ich noch 45 Opern und 12 Philharmonische in dieser Saison abhaspeln soll - ich brauchte eigentlich noch ein Paar Ersatzarme. In der Schweiz bei Josefs und Xavers habe ich eine ganz köstliche Zeit verleben dürfen - es drückt einen förmlich, daß man sich für solch eine tolle Verwöhnung und Gastfreundschaft so dürftig erkenntlich zeigen darf. Warum nennst Du den Schlegelhof auf einmal 'Altersheim'? ich habe ihn Dreimäderlhaus getauft, und finde das viel netter. Auch dürfte es etwas übertrieben sein, daß Ihr Euch kein 'Würenlinger' Frugalmahl leisten könnt - oder ist es bei Euch wirklich noch schmalhansmässig? Wir in München sind eigentlich aus diesem Schlimmsten heraus, allerdings mit Hilfsstellung [.] Daß ich dieses Jahr im Herbst nach Amerika muss, werdet Ihr schon gehört haben - ob ich mich darauf freue? Nee! Ich glaube, daß mich da künstlerisch so ziemlich alles enttäuschen wird [.]" Mit eigenh. Grußwort und U. von Marion Knappertsbusch. - Selten. Bookseller Inventory # 36228

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
708.87
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: 7.15
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds