Das kulturpolitische Wollen deutscher Gegenwart

Kroh, Oswald:

Published by Langensalza, Hermann Beyer & Söhne (Beyer & Mann),, 1937
Used Soft cover
From Galerie für gegenständliche Kunst (Kirchheim unter Teck, Germany)

AbeBooks Seller Since 31 March 2015

Seller Rating 4-star rating

Quantity Available: 1

Available from more sellers

View all  copies of this book
Buy Used
Price: £ 28.82 Convert Currency
Shipping: £ 16.37 From Germany to U.S.A. Destination, Rates & Speeds
Add to basket

Payment Methods
accepted by seller

Visa Mastercard American Express

Check

About this Item

Vollständige Ausgabe in solidem altem Bibliothekseinband der Zeit (Festeinband im Format 8vo 14 x 21 cm), mit dekoriertem Deckeltitel, 26 Seiten, Schrift: Fraktur. - Friedrich Manns Pädagogisches Magazin, Heft 1432, aus der Reihe: Pädagogische Untersuchungen, herausgegeben von Dr. Oswald Kroh, (Professor an der Universität Tübingen), III. Reihe: Probleme der Nationalerziehung. - Mit bezeichnenden Ausführungen im Stil der Zeit wie zum Beispiel: "Darum ist auch das Menschenbild des Nationalsozialismus für die Erkenntnis seiner Leistung und seines Wollens von entscheidender Bedeutung. Nur bei Kenntnis dieses Menschenbildes versteht man auch die Auswirkungen der nationalsozialistischen Bewegung in allen Gebieten des Lebens . . . Warum die Kultur für den Nationalsozialismus ein Zentralphänomen politischer Ordnung ist, mit anderen Worten, mit welchem Sinn der Nationalsozialismus den Begriff Kulturpolitik erfüllt . . . Als Adolf Hitler seinen Kampf begann, da konnte ihn zum Glauben an den Erfolg nicht die Lage der deutschen Kultur bestimmen. Um den Zugang zum deutschen Menschen zu erreichen, konnte Adolf Hitler nicht von einer der bestehenden Weltanschauungen den Ausgang nehmen, ersten recht nicht von einer der bestehenden Parteien. Er musste den herrschenden Weltanschauungen und den vegetieren Parteien in ihrer Vielzahl den kompromisslosen Kampf ansagen. - Eine neue Anthropologie, völkisch ausgerichtet und darum mit Recht völkische Anthropologie zu nennen, wurde damit zum Kernstück der nationalsozialistischen Lehre - Die nationalsozialistische Weltanschauung, die Rassen nach ihrem Werte scheidet, scheidet auch die Menschen ihres Volkes nach ihren Leistungen. Dem Nationalsozialismus kommt es darauf an, alle arteigenen Volkskräfte zu höchster Entfaltung aufzurufen. Darum pflegt er alle artgesunde Leistung. Nie ist in gleichem Grade der Versuch gemacht worden, jungen Künstlern aus der Initiative des Staates heraus Lebensraum und Schaffensmöglichkeiten zu bieten. Nie hat sich ein Staat mehr der Erziehung seiner Jugend angenommen, nie überhaupt ein Staat folgerichtig alle seine Maßnahmen auf das eine große Ziel ausgerichtet: die Volkskraft zu pflegen und zur Entfaltung kommen zu lassen. Der Nationalsozialismus hat auf die Urkräfte des deutschen Volkes zurückgegriffen. - Da werden auch die Schöpfungen seines Geistes das Gepräge der Schlichtheit tragen. Zur Wesensverwirklichung der deutschen Art gehört auch die deutsche Kulturleistung. Denn arteigenes gut erzieht nicht weniger als artgemäße Ordnung. Seit dem Jahre 1933 eint der kulturpolitische Wille die deutschen Menschen ähnlich wie der politische. Was der Nationalsozialismus von uns will, ist nichts anderes, als daß wir unter politischer Verantwortung in artgemäßer Ordnung als Glieder unseres Volkstums leben, denken und schaffen." - Erstausgabe in sehr guter Erhaltung - Deutsche Geisteswissenschaft im Nationalsozialismus, Zeitgeschichte, deutsches Volkstum, Kulturpolitik in der Weimarer Republik / Systemzeit und im Dritten Reich, Adolf Hitler und die deutsche Kultur, deutsches Kulturleben nach der nationalsozialistischen Revolution, völkisches / nationalsozialistisches Gedankengut Sprache: Deutsch. Bookseller Inventory # 15239

Ask Seller a Question

Bibliographic Details

Title: Das kulturpolitische Wollen deutscher ...

Publisher: Langensalza, Hermann Beyer & Söhne (Beyer & Mann),

Publication Date: 1937

Binding: Soft cover

Edition: 1st Edition

Store Description

www.galerie-im-netz.de

Visit Seller's Storefront

Terms of Sale:

Versandantiquariat: Galerie für gegenständliche Kunst ____Max-Eyth-Str. 42 - 73230 Kirchheim unter Teck___Telefon: 07021-76646___e-Mail: info@galerie-im-netz.de ___UID / VAT: DE145929610 ___Bitte beachten Sie bei diesem Titel insbesondre Nr. 9 unserer AGB! Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen, Stand 01.01.2015 1. Allgemeines - Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Eigentumsvorbehalt 4. Vergütung 5. Gefahrübergang 6. Gewährleistung 7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung 8. Datenschutz...

More Information
Shipping Terms:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Detailed Seller Information

List this Seller's Books