Stock Image

Die preußische und österreichische Kriegspropaganda im Ersten und Zweiten Schlesischen Krieg

Silvia Mazura

ISBN 10: 3428087348 / ISBN 13: 9783428087341
Published by Duncker & Humblot Gmbh Jan 1996, 1996
New Condition: Neu Hardcover
From Agrios-Buch (Bergisch Gladbach, Germany)

AbeBooks Seller Since 11 January 2012

Seller Rating 5-star rating

Quantity Available: 2

Buy New
Price: £ 73.74 Convert Currency
Shipping: £ 14.96 From Germany to U.S.A. Destination, Rates & Speeds
Add to basket

About this Item

Neuware - Die publizistische Begleitung frühneuzeitlicher Kriege hat in der historischen Forschung bislang wenig Beachtung gefunden. Dies gilt insbesondere für die Schlesischen Kriege. Anhand einer fundierten Quellengrundlage untersucht die vorliegende, methodisch versierte Arbeit aus der Schule Konrad Repgens Organisation, Mittel, Inhalte und Ziele der preußischen und österreichischen Kriegspropaganda während des Ersten und Zweiten Schlesischen Krieges. Sie eröffnet damit eine neue, bisher kaum beachtete Dimension dieser kriegerischen Auseinandersetzung zwischen Friedrich dem Großen und Maria Theresia. Die eingehende Untersuchung der beiderseitigen politischen Propaganda belegt, daß die Auseinandersetzung zwischen den Kontrahenten auch abseits der Schlachtfelder ausgesprochen intensiv geführt wurde. Preußen und Österreich haben staatliche Propaganda gleichermaßen intensiv gegeneinander eingesetzt. Die publizistische Begleitung des politischen und militärischen Konfliktes wurde als selbstverständliches und wichtiges Mittel staatlicher Interessenvertretung angesehen. Planung, Abfassung und Verbreitung der beiderseitigen Propaganda erfolgten sowohl in Preußen als auch in Österreich stets auf Befehl oder in Abstimmung mit der obersten Staatsleitung. Der Einsatz staatlicher Publizistik war auf konkrete politische Wirkung berechnet: Beide Seiten bemühten sich, durch die Publikation von zahlreichen offiziellen und inoffiziellen Druckschriften das eigene Handeln öffentlich zu rechtfertigen und gleichzeitig das gegnerische Vorgehen sowohl in politisch-moralischer als auch in rechtlicher Hinsicht vollständig zu diskreditieren. Sowohl die einzelnen Aussagen als auch die generelle Argumentation der beiderseitigen Propaganda waren stets nach den jeweiligen politischen Interessenlagen und nach den bestehenden Konstellationen ausgerichtet. Dieser Wandel der legitimatorischen Leitlinien wird in der vorliegenden Arbeit erstmals untersucht und liefert neue Erkenntnisse für die historische Interpretation des Konfliktverlaufs im Ersten und Zweiten Schlesischen Kriege. Diese Untersuchung stellt insgesamt einen überzeugenden Beleg für den starken Legitimationsdruck dar, unter dem die Regierenden der frühen Neuzeit im Hinblick auf ihre kriegerischen Unternehmungen standen. 300 pp. Deutsch. Bookseller Inventory # 9783428087341

Ask Seller a Question

Bibliographic Details

Title: Die preußische und österreichische ...

Publisher: Duncker & Humblot Gmbh Jan 1996

Publication Date: 1996

Binding: Taschenbuch

Book Condition:Neu

About this title

Synopsis:

Die publizistische Begleitung frühneuzeitlicher Kriege hat in der historischen Forschung bislang wenig Beachtung gefunden. Dies gilt insbesondere für die Schlesischen Kriege. Anhand einer fundierten Quellengrundlage untersucht die vorliegende, methodisch versierte Arbeit aus der Schule Konrad Repgens Organisation, Mittel, Inhalte und Ziele der preußischen und österreichischen Kriegspropaganda während des Ersten und Zweiten Schlesischen Krieges. Sie eröffnet damit eine neue, bisher kaum beachtete Dimension dieser kriegerischen Auseinandersetzung zwischen Friedrich dem Großen und Maria Theresia. Die eingehende Untersuchung der beiderseitigen politischen Propaganda belegt, daß die Auseinandersetzung zwischen den Kontrahenten auch abseits der Schlachtfelder ausgesprochen intensiv geführt wurde. Preußen und Österreich haben staatliche Propaganda gleichermaßen intensiv gegeneinander eingesetzt. Die publizistische Begleitung des politischen und militärischen Konfliktes wurde als selbstverständliches und wichtiges Mittel staatlicher Interessenvertretung angesehen. Planung, Abfassung und Verbreitung der beiderseitigen Propaganda erfolgten sowohl in Preußen als auch in Österreich stets auf Befehl oder in Abstimmung mit der obersten Staatsleitung. Der Einsatz staatlicher Publizistik war auf konkrete politische Wirkung berechnet: Beide Seiten bemühten sich, durch die Publikation von zahlreichen offiziellen und inoffiziellen Druckschriften das eigene Handeln öffentlich zu rechtfertigen und gleichzeitig das gegnerische Vorgehen sowohl in politisch-moralischer als auch in rechtlicher Hinsicht vollständig zu diskreditieren. Sowohl die einzelnen Aussagen als auch die generelle Argumentation der beiderseitigen Propaganda waren stets nach den jeweiligen politischen Interessenlagen und nach den bestehenden Konstellationen ausgerichtet. Dieser Wandel der legitimatorischen Leitlinien wird in der vorliegenden Arbeit erstmals untersucht und liefert neue Erkenntnisse für die historische Interpretation des Konfliktverlaufs im Ersten und Zweiten Schlesischen Kriege. Diese Untersuchung stellt insgesamt einen überzeugenden Beleg für den starken Legitimationsdruck dar, unter dem die Regierenden der frühen Neuzeit im Hinblick auf ihre kriegerischen Unternehmungen standen.

"About this title" may belong to another edition of this title.

Store Description

Visit Seller's Storefront

Terms of Sale:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (abebooks.de)

der Firma Agrios Buch- und Medienversand UG e.K. ,Geschäftsführer Ludwig Meier, De-Gasperi-Str. 8, 51469 Bergisch Gladbach nachstehend als Verkäufer bezeichnet.

§ 1 Allgemeines, Begriffsbestimmungen

(1) Der Verkäufer bietet unter dem Nutzernamen Agrios Buch unter der Plattform abebooks.de insbesondere Bücher an. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Verkäufer und dem Kunden in ihrer zum Ze...

More Information
Shipping Terms:

Der Versand ins Ausland findet IMMER mit DHL statt. Auch nach Österreich verschicken wir nur mit DHL! Daher Standardversand == Luftpost!


Detailed Seller Information

List this Seller's Books

Payment Methods
accepted by seller

Visa Mastercard American Express

Check PayPal Invoice Bank/Wire Transfer