Der bolschewistischen Weltbetrug. Theorie und Wirklichkeit der sowjetischen Arbeitsverfassung

Leistritz, Hans Karl:

Published by Berlin / Leipzig / Wien, Deutscher Rechtsverlag GmbH,, 1943
Soft cover
From Galerie für gegenständliche Kunst (Kirchheim unter Teck, Germany)

AbeBooks Seller Since 31 March 2015

Quantity Available: 2

Buy Used
Price: £ 59.80 Convert Currency
Shipping: £ 16.88 From Germany to U.S.A. Destination, Rates & Speeds
Add to basket

About this Item

Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (roter Steifumschlag / Broschur / Kartoneinband im Format 8vo 15 x 19,5 cm) mit Rücken- und Deckeltitel, 175 Seiten mit einigen Tabellen. - Aus dem Inhalt: Die ideologischen und politischen Hintergründe des sowjetischen Arbeitsrechts (Die psychologische Situation der bolschewistischen Hochschulen - Der allmächtige Sekretär - Die Angst vor dem Widerspruch zur politischen Theorie - Die "Freiheit" und das "Recht auf Arbeit" - Stalins Abfall von der Theorie des Marxismus-Leninismus) - Die weltanschauliche Atmosphäre des sowjetischen Arbeitsrechtes (Die doktrinär-ökonomische Ausrichtung - Der bürgerliche Begriff der Gesellschaft - Das Eigentum an den Produktionsmitteln als entscheidender Faktor - Die Klasse des städtischen Industrieproletariats als Verfassungsbegriff - Die inen-und außenpolitische Feindsituation) - Die weltanschaulichen Grundlagen des deutschen Arbeitsrechtes (Die klassenlose Gesellschaft - Die nationalsozialistische Überwindung der bürgerlichen Situation der Arbeit - Führung und Gefolgschaft und Arbeitsauftrag des Volkes als Grundbegriffe der deutschen Arbeitsordnung) - Grundfragen der europäischen Zusammenarbeit (Rassische Schicksalsgemeinschaft und Ausmerze des Judentums - Die deutsche Führung - Die europäische Ergänzung) - Die Wirklichkeit des sowjetischen Arbeitsvertrages (Die marxistische Kritik des "bourgeoisen" Arbeitsvertrages - Die verfassungspolitischen Grundlagen des Sowjetarbeitsrechts - Der ökonomisch-politische Begriff der Sowjetgesellschaft - Die Formell-juristische Quellenlehre des Sowjetarbeitsrechts - Sind die juristischen Formen des Sowjetarbeitsrechts eine zureichende Antwort der Sowjetideologie auf die zuvor kritisierten Formen des bourgeoisen und kapitalistischen Rechtes? - Der juristische Tatbestand des sowjetischen Kollektivvertrages - Der juristische Tatbestand des sowjetischen Arbeitsvertrages - Die Wirklichkeit des sowjetischen Arbeitsvertrages - Die Nutznießer des Zwangsverkaufs der Arbeitskraft: der Umfang der Betriebsbürokratie nach der Betriebsstatistik von Charkow, der jüdische Anteil an der Betriebsbürokratie, der "Reichtum" des Sowjetmenschen) - Die juristischen und politischen Mittel des Systems der Zwangsarbeit (Die physische Erhaltung der Arbeitskraft, Zwang und "Überzeugung": Staatsbegriff und Gehorsamspflicht, der mittelbare ideologische Zwang, Anreizmittel zur Arbeit, Stachanow-System, Ahndung der Verstöße gegen die Arbeitsdisziplin, der Arbeitsbefehl des Juden Kaganowitsch, Straftabellen, betriebsgenossenschaftliche Gerichte, Strafgerichtsbarkeit - Der Arbeitslohn - Die Sozialversicherung - Die Macht des Staatsanwaltes (Aufgaben des Sowjetgerichtes, das sog. Volksgericht, Schlichtungskammern und Schiedsgerichte, Konfliktkommissionen, unmittelbare Verwaltungsentscheidung, Einheit der Verschiedenheit in den Rechtsformen durch den staatsanwaltlichen Hintergrund) - Die Ergebnisse (Die technische Ausrüstung - Die Menschen: gehen Rassenmischung und Mechanisierung konform?, das rassisch bestimmte Leistungsbild des Ostens, die politische Zwickmühle des Stalinismus, Verstädterung und ländliche Proletarisierung, das technische Bewusstsein der Masse, die lizenzlose Kopie des Auslandes, die personelle Auslese der herrschenden Minderheit, der personelle Sektor der Partei und der Staatsleitung, der jüdische Hintergrund, der minimale Lebensstandard des Sowjetmenschen, die künstliche Fanatisierung) - Die politische Notlösung: Genossenschaft - Politischer Rückblick: die Abweichung des Stalinismus vom theoretischen Marxismus, ideologische Gleichgültigkeit des Stalinismus zugunsten reiner Herrschaft, nur Organisation der Arbeit und Verzicht auf den inneren Menschen, propagandistische Manöver, Mangel eines inneren Verhältnisses zur Natur und zum Leben, Maßlosigkeit, Amerikanismus . . . Exemplar in guter Erhaltung; weitere Beschreibung s.Nr. 21327 ! Versand an Institutionen auch gegen Rechnung Sprache: Deutsch. Bookseller Inventory # 15104

Ask Seller a Question

Bibliographic Details

Title: Der bolschewistischen Weltbetrug. Theorie ...

Publisher: Berlin / Leipzig / Wien, Deutscher Rechtsverlag GmbH,

Publication Date: 1943

Binding: Soft cover

Edition: 1st Edition

Store Description

www.galerie-im-netz.de

Visit Seller's Storefront

Terms of Sale:

Versandantiquariat: Galerie für gegenständliche Kunst ____Max-Eyth-Str. 42 - 73230 Kirchheim unter Teck___Telefon: 07021-76646___e-Mail: info@galerie-im-netz.de ___UID / VAT: DE145929610 ___Bitte beachten Sie bei diesem Titel insbesondre Nr. 9 unserer AGB! Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen, Stand 01.01.2015 1. Allgemeines - Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Eigentumsvorbehalt 4. Vergütung 5. Gefahrübergang 6. Gewährleistung 7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung 8. Datenschutz...

More Information
Shipping Terms:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Detailed Seller Information

List this Seller's Books

Payment Methods
accepted by seller

Visa Mastercard American Express

Check