Der Zweibändermann, Roman von Dr. Kurt Thomalla * mit O r i g i n a l - S c h u t z u m s c h l a g

Curt Thomalla:

Published by Leipzig, Verlag Quelle und Meyer,, 1932
Used / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. Here are our closest matches for Der Zweibändermann, Roman von Dr. Kurt Thomalla * mit O r i g i n a l - S c h u t z u m s c h l a g by Curt Thomalla:.

Description:

Vollständige Ausgabe im Original-Verlagseinband (Ganzleinen / Leinen / OLn / Ln 8vo im Format 13 x 19,5 cm) mit dekoriertem Rücken- und Deckeltitel in Zweifarbendruck sowie dem farbig illustrierten Original-Schutzumschlag OSU, 322 Seiten, Schrift: Fraktur. - Mit Passagen wie: "Ihr seid alle selbst Mistviecher, aber ich habe einen feinen Riecher. Man sagt, die Neger stinken, auch wenn sie sich noch so europäisch kleiden und täglich waschen. Ich kriege einen gewissen Armeleutegeruch nicht aus der Nase, wenn der Schulze vor mir sitzt." "Scholz heißt er", verbesserte Hahn. "Na wenn schon, Schulze oder Scholz, oder Lehmann oder Meyer . . . " - "Ja, wir können nicht nur Barone oder Herrn von und zu haben. Im übrigen, selbst wenn du nächstes Semester nicht aktiv sein solltest, wird ja die Vornehmheit deines Brüderchens die schlichte Bürgerlichkeit unseres künftigen Korpsbruders Scholz in den Staaten stellen" - Aus einer zeitgenössischen Buchbesprechung: "Dieser Roman ist mehr als eine bloße Unterhaltungslektüre. Er spiegelt den fröhlichen Ernst und das nie verzagende Draufgängertum der jungen Generation wieder. Vor dem Hintergrund der unruhigen Jahre des Krieges und der Nachkriegszeit zeichnet Verfasser das phantastische Leben eines frech genialen Zeitgenossen, dessen Aufstieg wir mit wachsender Spannung verfolgen. Zweibändermann wider Willen müsste dieses Buch eigentlich heißen. Denn so ganz wohl ist es dem eleganten Windbeutel Richard Scholz nicht, als er zu dieser studentischen Ehre aufsteigt. Trotz der Enge der häuslichen Verhältnisse hat er den Anschluss an die Gesellschaft gefunden. Aber ihn verfolgt seine Vergangenheit, und so gehört ihm unsere Sympathie, als ihn sein Schicksal ereilt . . . Thomalla schildert handfest mit genauer Kenntnis des Tatsächlichen. Als alter Corpsier ist er im Studentenleben der Nachkriegszeit heimisch und weiß ein lebendig-buntes Bild jener Jahre herbeizuzaubern, in denen die Studentenverbindungen auf Convent, Mensur und Kneipen um die Hochhaltung der Tradition und den Wiederaufbau kämpfen. Das Buch ist ein packendes Dokument jener Zeit und ein spannender Roman". - Erste Auflage, EA, Erstausgabe in sehr guter Erhaltung (Schutzumschlag mit leichten Gebrauchsspuren, sonst tadellos) Deutsches Kaiserreich, Weimarer Republik, Berlin, Reichshauptstadt, Korps, Corps, Corpsstudententum, Corpsleben, Waffenstudenten, Waffenstudententum, Studentenleben, Mensur, schlesischer Rittergutsbesitzer und seine einzige Tochter, feudales Kavallerieregiment, unehelicher Offizierssohn, Corpsier, deutsches Studentenleben der Nachkriegszeit 1918 ff, Studentenroman Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Der Zweibändermann, Roman von Dr. Kurt ...
Publisher: Leipzig, Verlag Quelle und Meyer,
Publication Date: 1932

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Curt Thomalla:
Published by Leipzig, Verlag Quelle und Meyer, (1932)
Used Hardcover First Edition Quantity Available: 1
Seller
Galerie für gegenständliche Kunst
(Kirchheim unter Teck, Germany)
Rating
[?]

Book Description Leipzig, Verlag Quelle und Meyer, 1932. Vollständige Ausgabe im Original-Verlagseinband (Ganzleinen / Leinen / OLn / Ln 8vo im Format 13 x 19,5 cm) mit dekoriertem Rücken- und Deckeltitel in Zweifarbendruck sowie dem farbig illustrierten Original-Schutzumschlag OSU, 322 Seiten, Schrift: Fraktur. - Mit Passagen wie: "Ihr seid alle selbst Mistviecher, aber ich habe einen feinen Riecher. Man sagt, die Neger stinken, auch wenn sie sich noch so europäisch kleiden und täglich waschen. Ich kriege einen gewissen Armeleutegeruch nicht aus der Nase, wenn der Schulze vor mir sitzt." "Scholz heißt er", verbesserte Hahn. "Na wenn schon, Schulze oder Scholz, oder Lehmann oder Meyer . . . " - "Ja, wir können nicht nur Barone oder Herrn von und zu haben. Im übrigen, selbst wenn du nächstes Semester nicht aktiv sein solltest, wird ja die Vornehmheit deines Brüderchens die schlichte Bürgerlichkeit unseres künftigen Korpsbruders Scholz in den Staaten stellen" - Aus einer zeitgenössischen Buchbesprechung: "Dieser Roman ist mehr als eine bloße Unterhaltungslektüre. Er spiegelt den fröhlichen Ernst und das nie verzagende Draufgängertum der jungen Generation wieder. Vor dem Hintergrund der unruhigen Jahre des Krieges und der Nachkriegszeit zeichnet Verfasser das phantastische Leben eines frech genialen Zeitgenossen, dessen Aufstieg wir mit wachsender Spannung verfolgen. Zweibändermann wider Willen müsste dieses Buch eigentlich heißen. Denn so ganz wohl ist es dem eleganten Windbeutel Richard Scholz nicht, als er zu dieser studentischen Ehre aufsteigt. Trotz der Enge der häuslichen Verhältnisse hat er den Anschluss an die Gesellschaft gefunden. Aber ihn verfolgt seine Vergangenheit, und so gehört ihm unsere Sympathie, als ihn sein Schicksal ereilt . . . Thomalla schildert handfest mit genauer Kenntnis des Tatsächlichen. Als alter Corpsier ist er im Studentenleben der Nachkriegszeit heimisch und weiß ein lebendig-buntes Bild jener Jahre herbeizuzaubern, in denen die Studentenverbindungen auf Convent, Mensur und Kneipen um die Hochhaltung der Tradition und den Wiederaufbau kämpfen. Das Buch ist ein packendes Dokument jener Zeit und ein spannender Roman". - Erste Auflage, EA, Erstausgabe in sehr guter Erhaltung (Schutzumschlag mit leichten Gebrauchsspuren, sonst tadellos). - Deutsches Kaiserreich, Weimarer Republik, Berlin, Reichshauptstadt, Korps, Corps, Corpsstudententum, Corpsleben, Waffenstudenten, Waffenstudententum, Studentenleben, Mensur, schlesischer Rittergutsbesitzer und seine einzige Tochter, feudales Kavallerieregiment, unehelicher Offizierssohn, Corpsier, deutsches Studentenleben der Nachkriegszeit 1918 ff, Studentenroman Versand an Institutionen auch gegen Rechnung Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000. Bookseller Inventory # 19597

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 93.46
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 16.97
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds