Zeitschrift für Musik. Monatsschrift für eine geistige Erneuerung der deutschen Musik, gegründet 1834 als "Neue Zeitschrift für Musik" von Robert Schumann. 102.Jahrgang 1935, 1.Halbjahr

Bosse, Gustav (Herausgeber):

Published by Regensburg, Gustav Bosse Verlag,, 1935
Hardcover
From Galerie für gegenständliche Kunst (Kirchheim unter Teck, Germany)

AbeBooks Seller Since 31 March 2015

Quantity Available: 1

Buy Used
Price: £ 49.77 Convert Currency
Shipping: £ 16.88 From Germany to U.S.A. Destination, Rates & Speeds
Add to basket

About this Item

Vollständige Ausgabe im Original-Verlagseinband (dunkelblaues Ganzleinen / Leinen / OLn / Ln im Format gr.8vo 19 x 25,1 cm) mit Rücken- und Deckeltitel in reicher Goldprägung. 716 Seiten, mit sehr vielen Fotoabbildungen auf Kunstdruckpapier, Schrift: Antiqua und einem Gesamt-Inhaltsverzeichnis. - aus dem Inhalt: Albert Schweitzer und die Bach-Bewegung - Durchführungs- und Ergänzungsbestimmungen der Reichsmusikkammer zur Anordnung über die Unterrichtsbedingungen für den Musik-Privatunterricht vom 27. August 1934 - Das neue Volksklavier - Die Herkunft des Jazz - Achtung! Achtung!: Das arische Lied - Ein sozialer Vorstoß für die Hausmusik - Händel und Deutschland, von Berta Witt - Die Silbermann-Orgel in der Dresdener Sophienkirche - Josef Pembaur. Zum 60.Geburtstag des Meisters am 20. April 1935 - Grundlegende Wahrheiten über Musik und Musikstudium, von Elly Ney/Bonn - Elly Ney. Gedicht von Hans Paul Freiherrn von Wolzogen/Bayreuth - Hans Pfitzner in Hamburg / Händel-Gedenktag in Halle, von Hans Kleemann/Halle - Münchens pianistischer Nachwuchs - Reichsleiter Alfred Rosenberg bei der Festrede anlässlich der Eröffnung der Händel-Gedenktag in Halle (Foto) - Konzertwinter in Zeitz - Die Aufgaben der Musikwissenschaft im Dritten Reich, von Rudolf Gerber/Gießen - Die Aufgaben der Musikhochschulen im neuen Reich, von Karl Hasse/Köln - Zur Programmgestaltung der Militärmusik, von Major Paul Winter - Grundsätzliches zur Thüringen-Fahrt der Weimarer Musikhochschule - Thüringenfahrt der Staatlichen Hochschule für Musik zu Weimar (4.-9. April 1935) - Der Bildungsstand der Berufsmusiker, von Hans Stephan/Plauen - Rassefragen in der Musikerziehung. Zu den neuen Richtlinien des Reichserziehungsministeriums - Musikleben in Japan. Erfolge einer deutschen Künstler - Konzertwinter in Gleiwitz - Rundfunk ohne Schallplatte, von Wolfgang von Bartels/München (Klage der Schallplattenkonzerne gegen den Reichsrundfunk: allgemeines Sendeverbot von Schallplatten für den Rundfunk erlassen) - Franz Brendel, ein Vorkämpfer der Reichskulturkammer - Reichs-Schütz-Feiern in Dresden - Siegeszug der Kruzianer durch die Vereinigten Staaten, von Carl Klunger/Dresden - halbseitige Anzeige "Musikalische Schriftenreihe der NS-Kulturgemeinde", herausgegeben von Dr.W.Stang.Mit zeittypischen Ausführungen wie z.B.: "Der gewaltige Umbruch, den die nationalsozialistische Revolution auf allen Gebieten des geistigen und kulturellen Lebens unseres Volkes bewirkt hat, beginnt sich, wie wir heute schon eindringlich gewahr werden, auch im Bereich der Wissenschaften, insbesondere der Kulturwissenschaften, immer stärker auszuprägen. Die Vorstellung von einer wertfreien, autonomen Wissenschaft zerrinnt zu einem wesenlosen Phantom, das in dem anbrechenden Zeitalter der politischen Wissenschaft kein Lebensrecht mehr besitzt . . . Erst im gegenwärtigen Stadium, als das Dritte Reich sich anschickt, mit energischer Hand die deutsche Kunstpolitik zu steuern, ist auch für die deutsche Musikwissenschaft die Stunde gekommen, jene Ideen einer musikwissenschaftlichen Gemeinschaftsarbeit auf breitester Grundlage zur Diskussion zu stellen. Die Schaffung eines Zentralinstituts für deutsche Musikforschung im Frühjahr dieses Jahres durch das Reichsministerium für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung hat die Verwirklichung dieser Pläne in greifbare Nähe gerückt . . . Das Ziel unserer Bemühungen muss sein, den deutschen Nationalcharakter, die Struktur der deutschen Seele an den Erzeugnissen ihrer totnkünstlerischen Phantasie ablesen zu können und letztlich auch die stammesmäßigen und rassischen Besonderheiten innerhalb der deutschen Musikgeschichte aufzuweisen" - Erstausgabe, EA, erste Auflage in guter Erhaltung (einige buntstiftanstreichungen, sonst gut) Versand an Institutionen auch gegen Rechnung Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000. Bookseller Inventory # 18694

Ask Seller a Question

Bibliographic Details

Title: Zeitschrift für Musik. Monatsschrift für ...

Publisher: Regensburg, Gustav Bosse Verlag,

Publication Date: 1935

Binding: Hardcover

Edition: 1st Edition

Store Description

www.galerie-im-netz.de

Visit Seller's Storefront

Terms of Sale:

Versandantiquariat: Galerie für gegenständliche Kunst ____Max-Eyth-Str. 42 - 73230 Kirchheim unter Teck___Telefon: 07021-76646___e-Mail: info@galerie-im-netz.de ___UID / VAT: DE145929610 ___Bitte beachten Sie bei diesem Titel insbesondre Nr. 9 unserer AGB! Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen, Stand 01.01.2015 1. Allgemeines - Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Eigentumsvorbehalt 4. Vergütung 5. Gefahrübergang 6. Gewährleistung 7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung 8. Datenschutz...

More Information
Shipping Terms:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Detailed Seller Information

List this Seller's Books

Payment Methods
accepted by seller

Visa Mastercard American Express

Check