Deutsche Reichspost und Staatshoheit

Ohnesorge, Wilhelm:

Published by Berlin, Verlag R.v. Decker`s, G.Schenck,, 1938
Hardcover
From Galerie für gegenständliche Kunst (Kirchheim unter Teck, Germany)

AbeBooks Seller Since 31 March 2015

Seller Rating 4-star rating

Quantity Available: 1

Buy Used
Price: £ 135.73 Convert Currency
Shipping: £ 16.39 From Germany to U.S.A. Destination, Rates & Speeds
Add to basket

About this Item

(noch zu Nr.17675:) - Karl Wilhelm Ohnesorge (*1872 in Gräfenhainichen; † 1962 in München) war deutscher Politiker in der Zeit des Nationalsozialismus und von 1937-1945 Reichspostminister. Sohn eines Telegraphenbeamten, studierte er Physik in Kiel und Berlin und wurde Leiter des Postdienstes im Kaiserlichen Hauptquartier im 1.Weltkrieg. Nach 1918 war er Mitglied im Deutschvölkischen Schutz- und Trutzbund. Seit 1920 war er mit Adolf Hitler persönlich bekannt und gründete noch im gleichen Jahr in Dortmund eine der ersten außerbayerischen Ortsgruppen der NSDAP, sich fortan als Hitlers "persönlichen Freund" bezeichnend. Im gleichen Jahr der Partei beigetreten (Mitglieds-Nr. 42), war er Träger des Goldenen Parteiabzeichens der NSDAP. Nachdem er 1929 Präsident des Reichspostzentralamts geworden war, wechselte er 1933 in das Reichspostministerium. Als Staatssekretär übernahm er die Leitung des Ministeriums, lange bevor er 1937 tatsächlich Paul Freiherr von Eltz-Rübenach als Postminister folgte. Ohnesorge war nicht nur überzeugter Nationalsozialist, sondern auch ausgewiesener Techniker mit besonderem Interesse für die Übertragung von Bildsignalen über Draht und Funk. 1936 erwarb die Reichspost 44 Hektar Land um die Hakeburg und errichtete für 2,4 Millionen Reichsmark eine Forschungsanstalt der Deutschen Reichspost. Dort, in Kleinmachnow direkt am Machnower See, organisierte Ohnesorge in Steingebäuden und Baracken bis kurz vor Kriegsende High-Tech-Forschung, welche die weltweit modernste Funk-Fernsehtechnik mit anderen Technologien wie z.B. der Raketenforschung verknüpfte. Unter seiner Leitung engagierte sich das Reichspostministerium auch erheblich in der Atomforschung. Neueste Forschungsarbeiten weisen darauf hin, dass Ohnesorge einer der treibenden Initiatoren für die Entwicklung einer deutschen Atombombe war; mehrfach hat er dazu dem Führer vorgetragen. Insbesondere die Zusammenarbeit mit dem Institut von Manfred Baron von Ardenne in Berlin-Lichterfelde ist dabei noch nicht in allen Einzelheiten aufgearbeitet. Hier sei besonders auf die Entwicklung eines elektromagnetischen Massentrenners hingewiesen, der wahrscheinlich 1943 in Bad Saarow aufgebaut wurde. Die Entwicklung eines Lithium-Trenners im Jahre 1945 ist noch nicht geklärt. - Anläßlich sog. "Entnazifizierung" nach 1945 wurde Ohnesorge als Hauptschuldiger eingestuft, welches Urteil aber später zurückgenommen wurde; die eingezogenen Vermögenswerte wurden nicht zurückerstattet, aber eine Pension bewilligt. 1942 hatte Ohnesorge vom Führer eine Dotation in Höhe von 250.000 Reichsmark erhalten (nach Wikipedia). - Deutsches / Drittes / Großdeutsches Reich, die Deutsche Post im Nationalsozialismus, der Nationalsozialist und alte Kämpfer Postminister Wilhelm Ohnesorge, Postwesen, Nachrichtentechnik, Postgeheimnis, Postbehörde, Post-Privatisierung in der Weimarer Republik, Neugestaltung der deutschen Post im 3.Reich, Lederausgabe, Ledereinband, Leder-Vorzugsausgabe, Verlags-Handeinband, NS.-Schrifttum, völkisches / nationalsozialistisches Gedankengut Sprache: Deutsch. Bookseller Inventory # 21727

Ask Seller a Question

Bibliographic Details

Title: Deutsche Reichspost und Staatshoheit

Publisher: Berlin, Verlag R.v. Decker`s, G.Schenck,

Publication Date: 1938

Binding: Hardcover

Edition: 1st Edition

Store Description

www.galerie-im-netz.de

Visit Seller's Storefront

Terms of Sale:

Versandantiquariat: Galerie für gegenständliche Kunst ____Max-Eyth-Str. 42 - 73230 Kirchheim unter Teck___Telefon: 07021-76646___e-Mail: info@galerie-im-netz.de ___UID / VAT: DE145929610 ___Bitte beachten Sie bei diesem Titel insbesondre Nr. 9 unserer AGB! Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen, Stand 01.01.2015 1. Allgemeines - Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Eigentumsvorbehalt 4. Vergütung 5. Gefahrübergang 6. Gewährleistung 7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung 8. Datenschutz...

More Information
Shipping Terms:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Detailed Seller Information

List this Seller's Books

Payment Methods
accepted by seller

Visa Mastercard American Express

Check