Stock Image

Ein Staat kann nicht nur gute Burger haben, er muss auch mit den schlechten fertig werden: Die politische Aberkennung des Burgerrechts. Behordliche . des weiblichen Schweizer Burgerrechts

Nicole Schwalbach

ISBN 10: 3952454273 / ISBN 13: 9783952454275
Published by Librum Publishers 2016-12-01, 2016
New Condition: New
From Chiron Media (Wallingford, United Kingdom)

AbeBooks Seller Since 02 August 2010 Seller Rating 4-star rating

Quantity Available: 2

Buy New
Price: £ 36.67 Convert Currency
Shipping: £ 9.32 From United Kingdom to U.S.A. Destination, rates & speeds
Add to basket

About this Item

Brand new book, sourced directly from publisher. Dispatch time is 4-5 working days from our warehouse. Book will be sent in robust, secure packaging to ensure it reaches you securely. Bookseller Inventory # NU-LBR-01975584

Ask Seller a Question

Bibliographic Details

Title: Ein Staat kann nicht nur gute Burger haben, ...

Publisher: Librum Publishers 2016-12-01

Publication Date: 2016

Book Condition: New

About this title

Synopsis:

Die politische Aberkennung des Bürgerrechts. Behördliche Diskurse, Praktiken und individuelle Erfahrungen in den 1940er-Jahren unter besonderer Berücksichtigung des weiblichen Schweizer Bürgerrechts Ausbürgerung als staatliche Massnahme der politischen Säuberung gilt gemeinhin als ein Instrument diktatorischer Staaten. Doch auch in Demokratien wurden und werden Ausbürgerungen vollzogen. Die vorliegende Arbeit thematisiert den in der Schweiz während und nach dem Zweiten Weltkrieg praktizierten Entzug des Bürgerrechts, der durch zwei Bundesratsbeschlüsse möglich wurde. Sie fragt nach Voraussetzungen, Genese, Motivation, praktischer Umsetzung sowie Folgen auf verschiedenen Ebenen. Der Akt des Entzugs macht die Bedeutung des Bürgerrechts sichtbar und zeigt, dass neben den festen Strukturen, innerhalb derer der Prozess einer Ausbürgerung abläuft, die Wahrnehmung und Interpretation dessen, was das Bürgerrecht ausmacht, immer stark vom kulturellen Kontext geprägt und damit einem Wandel unterworfen werden.

Product Description:

Ausburgerung als staatliche Massnahme der politischen Sauberung gilt gemeinhin als ein Instrument diktatorischer Staaten. Doch auch in Demokratien wurden und werden Ausburgerungen vollzogen. Die vorliegende Arbeit thematisiert den in der Schweiz wahrend und nach dem Zweiten Weltkrieg praktizierten Entzug des Burgerrechts, der durch zwei Bundesratsbeschlusse moglich wurde. Sie fragt nach Voraussetzungen, Genese, Motivation, praktischer Umsetzung sowie Folgen auf verschiedenen Ebenen. Der Akt des Entzugs macht die Bedeutung des Burgerrechts sichtbar und zeigt, dass neben den festen Strukturen, innerhalb derer der Prozess einer Ausburgerung ablauft, die Wahrnehmung und Interpretation dessen, was das Burgerrecht ausmacht, immer stark vom kulturellen Kontext gepragt und damit einem Wandel unterworfen wird.

"About this title" may belong to another edition of this title.

Store Description

Visit Seller's Storefront

Terms of Sale:

TBA

Shipping Terms:

Shipping costs are based on books weighing 2.2 LB, or 1 KG. If your book order is heavy or oversized, we may contact you to let you know extra shipping is required.

List this Seller's Books

Payment Methods
accepted by seller

Visa Mastercard American Express