Stock Image

Die Splitter des Scheins. Friedrich Schiller und Heiner Müller

Barbara Christ

ISBN 10: 3896210343 / ISBN 13: 9783896210340
Published by Igel Verlag Jan 1996, 1996
New Condition: Neu Taschenbuch
From Agrios-Buch (Bergisch Gladbach, Germany)

AbeBooks Seller Since 11 January 2012

Seller Rating 5-star rating

Quantity Available: 2

Available from more sellers

View all  copies of this book
Buy New
List Price:
Price: £ 43.66 Convert Currency
Shipping: £ 14.82 From Germany to U.S.A. Destination, Rates & Speeds
Add to basket

Payment Methods
accepted by seller

Visa Mastercard American Express

Check PayPal Invoice Bank/Wire Transfer

About this Item

Neuware - 'Fragment, offene Form, Aufbrechen der linearen Finalität' - Das poetologische Primat der Ganzheit, das im 18. Jahrhundert als geschlossene künstlerische Form oder als utopische Totalität selbstverständlich war, wird im 20. Jahrhundert problematisch und insofern immanent zum Thema. Während die literatur-wissenschaftliche Forschung sich mit den Erscheinungsformen des Fragmentarischen in der Lyrik und in den großen Romanwerken der Moderne beschäftigt hat, wurde das Fragmentarische in der dramatischen Literatur nur beiläufig behandelt. Mit diesem Buch trägt die Autorin dazu bei, diese Kluft zu schließen. Dabei stellt sie die Geschichte des Fragmentarischen in der dramatischen Literatur als Prozeß des Problematisierens bzw. des Zerbrechens der dramatischen Fabel dar. Ihre Fragestellungen thematisieren auch die philososphische Debatte über das Fragment um 1800 und im 20. Jahrhundert. Ausgehend von ihren literaturtheoretischen Ergebnissen konkretisiert und überprüft sie diese kritisch am Beispiel der Werke Schillers und Müllers. Direkte Forschungsarbeit an den literarischen Texten und ein beigeordneter philosophischer Diskurs gehen hier Hand in Hand. 328 pp. Deutsch. Bookseller Inventory # 9783896210340

Ask Seller a Question

Bibliographic Details

Title: Die Splitter des Scheins. Friedrich Schiller...

Publisher: Igel Verlag Jan 1996

Publication Date: 1996

Binding: Taschenbuch

Book Condition:Neu

About this title

Synopsis:

"Fragment, offene Form, Aufbrechen der linearen Finalität" - Das poetologische Primat der Ganzheit, das im 18. Jahrhundert als geschlossene künstlerische Form oder als utopische Totalität selbstverständlich war, wird im 20. Jahrhundert problematisch und insofern immanent zum Thema. Während die literaturwissenschaftliche Forschung sich mit den Erscheinungsformen des Fragmentarischen in der Lyrik und in den großen Romanwerken der Moderne beschäftigt hat, wurde das Fragmentarische in der dramatischen Literatur nur beiläufig behandelt. Mit diesem Buch trägt die Autorin dazu bei, diese Kluft zu schließen. Ausgehend von ihren literaturtheoretischen Ergebnissen konkretisiert und überprüft sie diese kritisch am Werk Schillers und Müllers.

"About this title" may belong to another edition of this title.