Südlich des Ladogasees / Winter 1943. Als Manuskript gedruckt

Armee vor Leningrad (Herausgeber):

Published by Riga, Verlag und Druckerei Tevija,, 1943
Used / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. Here are our closest matches for Südlich des Ladogasees / Winter 1943. Als Manuskript gedruckt by Armee vor Leningrad (Herausgeber):.

Description:

Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Broschur im Format 13,5 x 21 cm) mit Rücken- und farbigem Deckeltitel, 227 Seiten mit Foto von General Lindemann (neben ihm zwei Offiziere am Kartentisch), darunter faksimilierte Widmung "Meinen Soldaten, den Siegern in der Abwehrschlacht", einigen Karten und vielen Zeichnungen. - Die Textgestaltung ist von Feldwebel Staadt. Die Zeichnungen von Leutnant Raebiger tragen die Titel: Ein Feldwebel in einem Jägerregiment. Zerschossener Wald. Pionierhauptmann. Sowjetspanzer vor dem Graben. Geschützführer in einer Sturmgeschütz-Batterie. Zugführer. Gegenstoss. Nach Sonnenuntergang. Zwei Männer im Graben. Verwundeter` Grenadier. Batteriechef einer Sturmgeschütz-Batterie. Beim Schanzen. Verwundeter im Kompanie-Gefechtsstand. Gefangener Kasache. Gefangener Sowjetsoldat. Pferdetränke. Drucklegung und Umbruch bearbeiteten Feldwebel Eckensberger und Obergefreiter von Sichowsky. Mit Ehrentafel der Ritterkreuz-Verleihungen ("Für ihren Einsatz in der Winterschlacht 1943 südlich vom Ladogasee verlieh der Führer das Eichenlaub zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes…." (folgen 36 Namen). Aus dem Inhalt: Winterschlacht im Moor / Kampf um die Nordfront / Die erste Zange / Norwgorod / Die zweite Zange / Die andere Seite der Schlacht. - Auf Seite 220 Tagesbefehl von Generaloberst Lindemann vom 6. April 1943 in vollem Wortlaut: "SOLDATEN DER ARMEE! Seit dem Herbst 1941 hält die Armee die zweite Hauptstadt des Bolschewismus, Leningrad, umklammert. Sie schaltet damit dies wichtige Industriezentrum aus, verhindert den Feind am Einsatz nennenswerter Seestreitkräfte in der Ostsee und deckt den baltischen Raum wie die deutschen Verbindungen nach Finnland. Zweimal schon versuchte der Feind durch große Offensiven diese Umklammerung zu zerbrechen und Leningrad zu befreien. Im vergangenen Winter glaubte er den Zeitpunkt zur endgültigen Verwirklichung dieser Absicht gekommen. Am 12. 1. 1943 begann der Grossangriff auf den Raum um und nördlich Mga, eingeleitet durch ein Trommelfeuer, das dem der schwersten Schlachten des Weltkrieges in nichts nachstand, und mit einer mehr als fünffachen Überlegenheit unter Unterstützung erheblicher Panzer- und Luftstreitkräfte. Trotz Eures heldenhaften Widerstandes ging im Laufe einer Woche ein schmaler Landstreifen südlich des Ladogasees an den Feind verloren, der von Tag zu Tag neue frische Verbände in die Schlacht warf. Der südliche Teil der Ostfront und die neugebildete Nordfront beiderseits der Sinjawino-Höhen wurden jedoch von Euch gehalten. Eure Leistungen können nicht durch Worte gewürdigt werden! In Kälte und Schneesturm, an der Nordfront fast ohne Stellungen, schlugt Ihr Woche um Woche alle Feindangriffe ab. Nunmehr versuchte der Feind durch einen beiderseitigen Zangenangriff aus dem Pogostje-Kessel und dem Raum um Kolpino die Versorgungswege der Nordgruppe der Armee in die Hand zu bekommen. In erbitterten Kämpfen brachtet Ihr auch diese Absicht zum Scheitern, während gleichzeitig weitere Angriffe an der Nordfront zusammenbrachen. Endlich versuchte der Feind mit einer letzten Kraftanstrengung durch einen neuen Angriff gegen die Ostfront südostwärts Mga und abermaligen Stoss südostwärts Kolpino nun doch noch unsere Front zum Einsturz zu bringen. Ihr habt auch diesen Plan des Feindes zunichte gemacht . . ." - Exemplar in guter Erhaltung, weitere Beschreibung siehe Nummer 21071! - Deutsches / Drittes Reich, Großdeutschland im 2.Weltkrieg, deutsches Militär im Auslandseinsatz an der Ostfront, Nationalsozialismus, deutsche Wehrmacht, deutsche Truppen an der Nordostfront, Winterkrieg, Petersburg, Kriegsgeschichte, Kriegsberichterstattung, Landser, Infanterie-Division, Grenadier-Regiment, Pionier-Bataillon, Panzerjäger-Kompanie, Panzerangriff der Sowjets, Pommernlager, Kampfgruppe, SS-Männer, Schützenlinie, Bunker, Gefechtsbericht, Hauptverbandsplatz, deutscher Abwehrkampf gegen den Bolschewismus, übermenschliche Leistungen deutscher Streitkräfte, illustrierte Bücher, NS-Schriftt. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Südlich des Ladogasees / Winter 1943. Als ...
Publisher: Riga, Verlag und Druckerei Tevija,
Publication Date: 1943

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Armee vor Leningrad (Herausgeber):
Published by Riga, Verlag und Druckerei Tevija, (1943)
Used First Edition Quantity Available: 3
Seller
Galerie für gegenständliche Kunst
(Kirchheim unter Teck, Germany)
Rating
[?]

Book Description Riga, Verlag und Druckerei Tevija, 1943. Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Broschur im Format 13,5 x 21 cm) mit Rücken- und farbigem Deckeltitel, 227 Seiten mit Foto von General Lindemann (neben ihm zwei Offiziere am Kartentisch), darunter faksimilierte Widmung "Meinen Soldaten, den Siegern in der Abwehrschlacht", einigen Karten und vielen Zeichnungen. - Die Textgestaltung ist von Feldwebel Staadt. Die Zeichnungen von Leutnant Raebiger tragen die Titel: Ein Feldwebel in einem Jägerregiment. Zerschossener Wald. Pionierhauptmann. Sowjetspanzer vor dem Graben. Geschützführer in einer Sturmgeschütz-Batterie. Zugführer. Gegenstoss. Nach Sonnenuntergang. Zwei Männer im Graben. Verwundeter` Grenadier. Batteriechef einer Sturmgeschütz-Batterie. Beim Schanzen. Verwundeter im Kompanie-Gefechtsstand. Gefangener Kasache. Gefangener Sowjetsoldat. Pferdetränke. Drucklegung und Umbruch bearbeiteten Feldwebel Eckensberger und Obergefreiter von Sichowsky. Mit Ehrentafel der Ritterkreuz-Verleihungen ("Für ihren Einsatz in der Winterschlacht 1943 südlich vom Ladogasee verlieh der Führer das Eichenlaub zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ." (folgen 36 Namen). Aus dem Inhalt: Winterschlacht im Moor / Kampf um die Nordfront / Die erste Zange / Norwgorod / Die zweite Zange / Die andere Seite der Schlacht. - Auf Seite 220 Tagesbefehl von Generaloberst Lindemann vom 6. April 1943 in vollem Wortlaut: "SOLDATEN DER ARMEE! Seit dem Herbst 1941 hält die Armee die zweite Hauptstadt des Bolschewismus, Leningrad, umklammert. Sie schaltet damit dies wichtige Industriezentrum aus, verhindert den Feind am Einsatz nennenswerter Seestreitkräfte in der Ostsee und deckt den baltischen Raum wie die deutschen Verbindungen nach Finnland. Zweimal schon versuchte der Feind durch große Offensiven diese Umklammerung zu zerbrechen und Leningrad zu befreien. Im vergangenen Winter glaubte er den Zeitpunkt zur endgültigen Verwirklichung dieser Absicht gekommen. Am 12. 1. 1943 begann der Grossangriff auf den Raum um und nördlich Mga, eingeleitet durch ein Trommelfeuer, das dem der schwersten Schlachten des Weltkrieges in nichts nachstand, und mit einer mehr als fünffachen Überlegenheit unter Unterstützung erheblicher Panzer- und Luftstreitkräfte. Trotz Eures heldenhaften Widerstandes ging im Laufe einer Woche ein schmaler Landstreifen südlich des Ladogasees an den Feind verloren, der von Tag zu Tag neue frische Verbände in die Schlacht warf. Der südliche Teil der Ostfront und die neugebildete Nordfront beiderseits der Sinjawino-Höhen wurden jedoch von Euch gehalten. Eure Leistungen können nicht durch Worte gewürdigt werden! In Kälte und Schneesturm, an der Nordfront fast ohne Stellungen, schlugt Ihr Woche um Woche alle Feindangriffe ab. Nunmehr versuchte der Feind durch einen beiderseitigen Zangenangriff aus dem Pogostje-Kessel und dem Raum um Kolpino die Versorgungswege der Nordgruppe der Armee in die Hand zu bekommen. In erbitterten Kämpfen brachtet Ihr auch diese Absicht zum Scheitern, während gleichzeitig weitere Angriffe an der Nordfront zusammenbrachen. Endlich versuchte der Feind mit einer letzten Kraftanstrengung durch einen neuen Angriff gegen die Ostfront südostwärts Mga und abermaligen Stoss südostwärts Kolpino nun doch noch unsere Front zum Einsturz zu bringen. Ihr habt auch diesen Plan des Feindes zunichte gemacht . . ." - Exemplar in guter Erhaltung, weitere Beschreibung siehe Nummer 21071! - Deutsches / Drittes Reich, Großdeutschland im 2.Weltkrieg, deutsches Militär im Auslandseinsatz an der Ostfront, Nationalsozialismus, deutsche Wehrmacht, deutsche Truppen an der Nordostfront, Winterkrieg, Petersburg, Kriegsgeschichte, Kriegsberichterstattung, Landser, Infanterie-Division, Grenadier-Regiment, Pionier-Bataillon, Panzerjäger-Kompanie, Panzerangriff der Sowjets, Pommernlager, Kampfgruppe, SS-Männer, Schützenlinie, Bunker, Gefechtsbericht, Hauptverbandsplatz, deutscher Abwehrkampf gegen den Bolschewismus, übermenschliche Leistungen deutscher Streitkräfte, illustrierte Bücher, NS-Schriftt. Bookseller Inventory # 9543

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 44.70
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 16.31
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Armee vor Leningrad (Herausgeber):
Published by Gesamtherstellung: Erasmusdruck Gebrüder Krause / Berlin, (1943)
Used Hardcover First Edition Quantity Available: 1
Seller
Galerie für gegenständliche Kunst
(Kirchheim unter Teck, Germany)
Rating
[?]

Book Description Gesamtherstellung: Erasmusdruck Gebrüder Krause / Berlin, 1943. Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Pappband / Festeinband im Format 13,5 x 21 cm) mit Rücken- und farbigem Deckeltitel, 227 Seiten mit Foto von General Lindemann (neben ihm zwei Offiziere am Kartentisch), darunter faksimilierte Widmung "Meinen Soldaten, den Siegern in der Abwehrschlacht", einigen Karten und vielen Zeichnungen, Textgestaltung von Feldwebel Staadt. Die Zeichnungen von Leutnant Raebiger tragen die Titel: Ein Feldwebel in einem Jägerregiment. Zerschossener Wald. Pionierhauptmann. Sowjetspanzer vor dem Graben. Geschützführer in einer Sturmgeschütz-Batterie. Zugführer. Gegenstoss. Nach Sonnenuntergang. Zwei Männer im Graben. Verwundeter` Grenadier. Batteriechef einer Sturmgeschütz-Batterie. Beim Schanzen. Verwundeter im Kompanie-Gefechtsstand. Gefangener Kasache. Gefangener Sowjetsoldat. Pferdetränke. Drucklegung und Umbruch bearbeiteten Feldwebel Eckensberger und Obergefreiter von Sichowsky. Mit Ehrentafel der Ritterkreuz-Verleihungen ("Für ihren Einsatz in der Winterschlacht 1943 südlich vom Ladogasee verlieh der Führer das Eichenlaub zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes." (folgen 36 Namen). - Aus dem Inhalt: Winterschlacht im Moor / Kampf um die Nordfront / Die erste Zange / Norwgorod / Die zweite Zange / Die andere Seite der Schlacht. - Auf Seite 220 Tagesbefehl von Generaloberst Lindemann vom 6. April 1943 in vollem Wortlaut: "SOLDATEN DER ARMEE! Seit dem Herbst 1941 hält die Armee die zweite Hauptstadt des Bolschewismus, Leningrad, umklammert. Sie schaltet damit dies wichtige Industriezentrum aus, verhindert den Feind am Einsatz nennenswerter Seestreitkräfte in der Ostsee und deckt den baltischen Raum wie die deutschen Verbindungen nach Finnland. Zweimal schon versuchte der Feind durch große Offensiven diese Umklammerung zu zerbrechen und Leningrad zu befreien. Im vergangenen Winter glaubte er den Zeitpunkt zur endgültigen Verwirklichung dieser Absicht gekommen. Am 12. 1. 1943 begann der Grossangriff auf den Raum um und nördlich Mga, eingeleitet durch ein Trommelfeuer, das dem der schwersten Schlachten des Weltkrieges in nichts nachstand, und mit einer mehr als fünffachen Überlegenheit unter Unterstützung erheblicher Panzer- und Luftstreitkräfte . . ." usw. - Kriegsdruck, Erstausgabe in ganz guter Erhaltung (Einband etwas stockfleckig und mit leichten Gebrauchsspuren, sonst sehr gut) - Deutsche Belagerung von Petersburg im 2. Weltkrieg, Kriegsgeschichte, Militär, Militaria, deutsches Heerwesen / Soldatentum im Nationalsozialismus, Militaria, deutsches Militär / deutsche Wehrmacht samt europäischen Freiwilligen im Kampf gegen den Bolschewismus an der Ostfront, illustrierte Bücher, NS.-Schrifttum, völkisches / nationalsozialistisches Gedankengut Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000. Bookseller Inventory # 23584

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 67.28
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 16.31
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds