Religiöse Verpflichtung im Islam

Norbert Oberauer

Published by Ergon-Verlag Gmbh Okt 2005, 2005
ISBN 10: 389913382X / ISBN 13: 9783899133820
Used / Taschenbuch / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. AbeBooks has millions of books. We've listed similar copies below.

Description:

Neuware - Daß Gott den Menschen in die Pflicht nimmt, scheint im Hinblick auf monotheistische Religionen beinahe eine Selbstverständlichkeit. Wie sehr diese Idee aber verschiedene Bereiche des Denkens durchzieht und welche Folgen und Problemstellungen sie dabei aufwirft, dringt in der Regel kaum ins Bewußtsein. Im Islam wurde diese Idee zur elementaren Prämisse für die Selbstverortung des Gläubigen nicht nur gegenüber Gott, sondern auch gegenüber der Welt. Die Pflicht vor Gott ist die ethische Grundnorm, aus der nicht nur das islamische Recht, sondern auch vielfältige und oft konträre soziale und politische Ordnungsvorstellungen abgeleitet wurden. In diesem Geflecht von Bezügen barg der Verpflichtungsgedanke einiges an Konfliktpotential. Er wurde zum Gegenstand einer Diskussion, die Rechtstheoretiker wie Theologen gleichermaßen in ihren Bann zog, und die in hohem Maße Auseinandersetzungen um Machtansprüche widerspiegelt. Der Autor verfolgt diese Diskussion anhand eines breiten Spektrums von Quellen des 7.-12. Jahrhunderts. 351 pp. Deutsch. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Religiöse Verpflichtung im Islam
Publisher: Ergon-Verlag Gmbh Okt 2005
Publication Date: 2005
Binding: Taschenbuch
Book Condition: Neu

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Oberauer, Norbert:
Published by Würzburg: Ergon-Verlag, (2004)
ISBN 10: 389913382X ISBN 13: 9783899133820
Used 351 S., broschiert. Quantity Available: 2
Rating
[?]

Book Description Würzburg: Ergon-Verlag, 2004. 351 S., broschiert. Book Condition: Wie neu. Neuwertig. Daß Gott den Menschen in die Pflicht nimmt, scheint im Hinblick auf monotheistische Religionen beinahe eine Selbstverständlichkeit. Wie sehr diese Idee aber verschiedene Bereiche des Denkens durchzieht und welche Folgen und Problemstellungen sie dabei aufwirft, dringt in der Regel kaum ins Bewußtsein. Im Islam wurde diese Idee zur elementaren Prämisse für die Selbstverortung des Gläubigen nicht nur gegenüber Gott, sondern auch gegenüber der Welt. Die Pflicht vor Gott (taklîf) ist die ethische Grundnorm, aus der nicht nur das islamische Recht, sondern auch vielfältige und oft konträre soziale und politische Ordnungsvorstellungen abgeleitet wurden. In diesem Geflecht von Bezügen barg der Verpflichtungsgedanke einiges an Konfliktpotential. Er wurde zum Gegenstand einer Diskussion, die Rechtstheoretiker wie Theologen gleichermaßen in ihren Bann zog, und die in hohem Maße Auseinandersetzungen um Machtansprüche widerspiegelt. Der Autor verfolgt diese Diskussion anhand eines breiten Spektrums von Quellen des 7.-12. Jahrhunderts. ISBN 389913382X Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550 MISK: Mitteilungen zur Sozial- und Kulturgeschichte der islamischen Welt, Band 18. Bookseller Inventory # 501984

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 17.40
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 8.05
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Oberauer, Norbert:
Published by Würzburg : Ergon-Verl., c 2004. (2004)
ISBN 10: 389913382X ISBN 13: 9783899133820
New kart. First Edition Quantity Available: 3
Seller
Speyer & Peters GmbH
(Westhofen, Germany)
Rating
[?]

Book Description Würzburg : Ergon-Verl., c 2004., 2004. kart. Book Condition: Neu. 1., Aufl.. 351 S. ; 23 cm ISBN 389913382X Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550. Bookseller Inventory # 150946

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
£ 40.49
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 8.89
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds