Reichssteuerblatt Jahrgang 1943

Reichsfinanzministerium (Herausgeber):

Published by Berlin, Verlag des Reichsverlagsamtes,, 1943
Hardcover
From Galerie für gegenständliche Kunst (Kirchheim unter Teck, Germany)

AbeBooks Seller Since 31 March 2015

Quantity Available: 1
Buy Used
Price: £ 76.95 Convert Currency
Shipping: £ 12.48 From Germany to United Kingdom Destination, Rates & Speeds
Add to basket

About this Item

Vollständige Ausgabe - gesamter Jahrgang - in altem Bibliothekseinband der Zeit (schwarzes Halbleinen OHLn / HLn gr.4to 21x29,5 cm) mit handgeschriebenem Rückentitel auf Papierschild. 93 Nummern mit insgesamt 860 Seiten, enthaltend die Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Besitz- und Verkehrssteuern, mit folgendem Inhalt: 1.Stichwortverzeichnis 2.Verzeichnis der Gesetze, Verordnungen, Erlasse und Bekanntmachungen (zeitliche Übersicht): Steuerrecht, Devisenrecht, Kriegssachschädenrecht, anderes Recht 3.Verzeichnis der Reichsfinanzhof-Entscheidungen 4.Verzeichnis der Reichsgericht-Entscheidungen 5.Verzeichnis der RVG-Entscheidungen 6.Verzeichnis der Oberlandesgerichts-Entscheidungen 7.Verzeichnis der Beschlüsse vom Reichskriegsschädensamt (zeitliche Übersicht) 8.Verzeichnis der Abkürzungen . - "Die seit 1931 bestehende Verordnung zur Reichsfluchtsteuer wurde mit dem "Gesetz über Änderung der Vorschriften über die Reichsfluchtsteuer" vom 18. Mai 1934 (RGBl. 1934 I, S. 392-393) wesentlich geändert, mehrfach ergänzt und letztmals 1942 (RGBl. I, S.682) unbefristet fortgeschrieben. Eine schwerwiegende Veränderung bestand darin, dass 1934 die genannte Vermögensgrenze von vorher 200.000 Reichsmark auf nunmehr 50.000 Reichsmark herabgesetzt wurde. Zudem wurden die Bemessungsgrundlagen zu Ungunsten der Auswanderungswilligen verändert. Damit war ein weit größerer Personenkreis von der Zwangsabgabe betroffen. Die Reichsfluchtsteuer, die ursprünglich auf diejenigen zielte, die freiwillig und um die eigene Steuerlast zu mindern ins Ausland übersiedelten, traf nun hauptsächlich die Juden, die aus den verschiedensten gründen Deutschland verlassen wollten. Vor 1933 war das Steueraufkommen aus der Reichsfluchtsteuer wenig bedeutsam gewesen und betrug im zweiten Rechnungsjahr nur knapp 1 Million Reichsmark. Später wurden ihre Erträgezu einem bedeutenden Teil im Reichshaushalt: 1933 stieg das Aufkommen auf 17 Millionen Reichsmark und erreichte 1938 einen Höhepunkt mit 342 Millionen Reichsmark. Insgesamt zogen die nationalsozialistische Finanzbehörden dadurch 941 Millionen Reichsmark ein, wohl zu über 90% von rassisch Verfolgten" (aus: Wikipedia").- Später Kriegsdruck in mittlerer Erhaltung: vereinzelt Bleistiftanstreichungen und Behördenstempel, sonst gut. - Deutsches / Drittes / Großdeutsches Reich, Großdeutschland, nationalsozialistische Gesetzgebung, deutsche Steuerverwaltung im Nationalsozialismus, 2.Weltkrieg, nationalsozialistisches Gedankengut in der Steuergesetzgebung, Besteuerung nach nationalsozialistischen Grundsätzen, Juden-Sondergesetzgebung, Sondersteuer auf Judenvermögen, Steuersteckbrief, Steuerfahndung, Forderungsverlust Konto, Genussschein Konto Hypotheken Konto, Lizenzkonto, Liquidationsbilanzkonto, Lieferkonto, Schuldverschreibungen, Tantiemenkonto, Betriebsprüfung,Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit, Abfindung von Übergangsgläubigern, Nichtarier/seine Abfindung als lästiger Gesellschafter, Nichtarier-Benachteiligung, Abschreibung, Absetzung für Abnutzung, Abwicklungsstelle Österreich und ihre Errichtung, Abzugsfähigkeit von Kirchensteuern, Mindestbesteuerung bei Ausschüttungen auf eigene Aktien, Aktiengesetz in Österreich, Sortieren von Altmetall, Altreichsangehörige, Altreichsgebiet, Amerikaanleihe, Amts- und Rechtshilfe in Steuersachen, unentgeltliche Ausgabe von Angelkarten, Anmeldung des Vermögens von Juden/Judenvermögen, Anmeldung des Vermögens von Juden in den sudetendeutschen Gebieten, Besteuerung von Arbeitslohn, Kosten für häusliches Arbeitszimmer, Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte, Straffreiheit durch Arbeitsspende, Ariernachweis und Steuerpflicht der Sippenforscher, Gewerbesteuersschulden, Gewinnermittlung, Gliederungen der NSDAP, Behandlung von Gnadensachen von Angehörigen der Partei und ihrer Gliederungen, Judenvermögensabgabe, nationalsozialistische Weltanschauung (Auslegung, Grundsatz, Beurteilung von Tatbeständen, Gleichmäßigkeit der Besteuerung) Versand an Institutionen auch gegen Rechnung. Bookseller Inventory # 11421

Ask Seller a Question

Bibliographic Details

Title: Reichssteuerblatt Jahrgang 1943

Publisher: Berlin, Verlag des Reichsverlagsamtes,

Publication Date: 1943

Binding: Hardcover

Store Description

www.galerie-im-netz.de

Visit Seller's Storefront

Terms of Sale:

Versandantiquariat: Galerie für gegenständliche Kunst ____Max-Eyth-Str. 42 - 73230 Kirchheim unter Teck___Telefon: 07021-76646___e-Mail: info@galerie-im-netz.de ___UID / VAT: DE145929610 ___Bitte beachten Sie bei diesem Titel insbesondre Nr. 9 unserer AGB! Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen, Stand 01.01.2015 1. Allgemeines - Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Eigentumsvorbehalt 4. Vergütung 5. Gefahrübergang 6. Gewährleistung 7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung 8. Datenschutz...

More Information
Shipping Terms:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Detailed Seller Information

List this Seller's Books

Payment Methods
accepted by seller

Visa Mastercard American Express

Check