Das Prinzip Unentrinnbarkeit

Stephanie Egger-Gajardo

Published by Königshausen & Neumann Jul 2008, 2008
ISBN 10: 3826038827 / ISBN 13: 9783826038822
Used / sonst. Bücher / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. AbeBooks has millions of books. We've listed similar copies below.

Description:

Neuware - Heterosexualität ist in unserer Gesellschaft nicht nur Ausdruck einer mehrheitlich gelebten Beziehungsform. Sie ist vor allem ein diskursives Konzept, das ein Prinzip der Unentrinnbarkeit in dem Maße transportiert, als sie die Abgrenzung von Anderem zur Norm erhebt (i. e. Heteronormativität). Der hier implizierte Imperativ der Differenz ist damit nicht nur ein unhintergehbares Faktum unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens. Auch unser Selbstverständnis generiert sich eben gerade über eine in diesem Sinne geprägte Lebens- und Denkstruktur. Vor diesem Hintergrund versteht das Buch Heternormativität als Spannungsfeld zwischen Identität, Sprache und Begehren. Unter Bezugnahme insbesondere von Gender-, psychoanalytischen und sprachphilosophischen Theorien und Überlegungen diskutiert es anhand ausgewählter Romane Angela Carters und Christine Brooke-Roses ein immer schon entstehendes Differenz-Ausschluss-Prinzip und problematisiert die damit einhergehende, willkürliche Hierarchiebildung. Dabei rückt Sprache als identitätsstiftende Instanz und Gesellschaft prägendes Machtinstrument zusehends in den Blickpunkt des Interesses. 308 pp. Deutsch. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Das Prinzip Unentrinnbarkeit
Publisher: Königshausen & Neumann Jul 2008
Publication Date: 2008
Binding: sonst. Bücher
Book Condition: Neu

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Egger-Gajardo, Stephanie
ISBN 10: 3826038827 ISBN 13: 9783826038822
Used Quantity Available: 1
Seller
medimops
(Berlin, Germany)
Rating
[?]

Book Description Book Condition: good. 481 Gramm. Bookseller Inventory # M03826038827-G

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 26.31
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 7.15
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Egger-Gajardo, Stephanie, Martin Middeke und Hubert Zapf:
Published by Königshausen u. Neumann, 24.07.2008. (2008)
ISBN 10: 3826038827 ISBN 13: 9783826038822
New geheftet Quantity Available: 3
Seller
Speyer & Peters GmbH
(Westhofen, Germany)
Rating
[?]

Book Description Königshausen u. Neumann, 24.07.2008., 2008. geheftet. Book Condition: Neu. 308 S. Heterosexualität ist in unserer Gesellschaft nicht nur Ausdruck einer mehrheitlich gelebten Beziehungsform. Sie ist vor allem ein diskursives Konzept, das ein Prinzip der Unentrinnbarkeit in dem Maße transportiert, als sie die Abgrenzung von Anderem zur Norm erhebt (i. e. Heteronormativität). Der hier implizierte Imperativ der Differenz ist damit nicht nur ein unhintergehbares Faktum unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens. Auch unser Selbstverständnis generiert sich eben gerade über eine in diesem Sinne geprägte Lebens- und Denkstruktur. Vor diesem Hintergrund versteht das Buch Heternormativität als Spannungsfeld zwischen Identität, Sprache und Begehren. Unter Bezugnahme insbesondere von Gender-, psychoanalytischen und sprachphilosophischen Theorien und Überlegungen diskutiert es anhand ausgewählter Romane Angela Carters und Christine Brooke-Roses ein immer schon entstehendes Differenz-Ausschluss-Prinzip und problematisiert die damit einhergehende, willkürliche Hierarchiebildung. Dabei rückt Sprache als identitätsstiftende Instanz und Gesellschaft prägendes Machtinstrument zusehends in den Blickpunkt des Interesses. ISBN 9783826038822 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550. Bookseller Inventory # 55119

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
£ 45.83
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 8.89
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Egger-Gajardo, Stephanie
Published by Koenigshausen & Neumann (2008)
ISBN 10: 3826038827 ISBN 13: 9783826038822
New Softcover Quantity Available: 1
Seller
Arnshaugkverlag
(Neustadt an der Orla, Germany)
Rating
[?]

Book Description Koenigshausen & Neumann, 2008. Softcover. Book Condition: Neubuch. 308 S. verlagsneu – Heterosexualität ist in unserer Gesellschaft nicht nur Ausdruck einer mehrheitlich gelebten Beziehungsform. Sie ist vor allem ein diskursives Konzept, das ein Prinzip der Unentrinnbarkeit in dem Maße transportiert, als sie die Abgrenzung von Anderem zur Norm erhebt (i. e. Heteronormativität). Der hier implizierte Imperativ der Differenz ist damit nicht nur ein unhintergehbares Faktum unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens. Auch unser Selbstverständnis generiert sich eben gerade über eine in diesem Sinne geprägte Lebens- und Denkstruktur. Vor diesem Hintergrund versteht das Buch Heternormativität als Spannungsfeld zwischen Identität, Sprache und Begehren. Unter Bezugnahme insbesondere von Gender-, psychoanalytischen und sprachphilosophischen Theorien und Überlegungen diskutiert es anhand ausgewählter Romane Angela Carters und Christine Brooke-Roses ein immer schon entstehendes Differenz-Ausschluss-Prinzip und problematisiert die damit einhergehende, willkürliche Hierarchiebildung. Dabei rückt Sprache als identitätsstiftende Instanz und Gesellschaft prägendes Machtinstrument zusehends in den Blickpunkt des Interesses. Bookseller Inventory # 82603882

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
£ 45.83
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 12.52
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds