Peter Krafts Kampf. Vom Opfergang der Freikorps, mit Bildern von Karl Mühlmeister

Wülfing, Walther:

Published by Reutlingen, Enßlin und Laiblin, um 1935., 1935
Used / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. Here are our closest matches for Peter Krafts Kampf. Vom Opfergang der Freikorps, mit Bildern von Karl Mühlmeister by Wülfing, Walther:.

Description:

Vollständige Ausgabe im Original-Verlagseinband (Halbleinen / OHLn / HLn im Format 15,7 x 21,5 cm) mit Rücken- und Deckeltitel. 112 Seiten, mit zwei ganzseitigen farbigen Zeichnungen auf Kunstdruckpapier, Schrift: Fraktur. - Mit bezeichnenden Passagen wie z.B.: "Sicher ist der Schani eing schlafen, als er keine Munition mehr hatte", denkt der Hansi und will ihn wachrütteln. Das sackt der schwere Körper vollends zusammen; aus der Schläfe sickert ein roter Blutfaden. "Ja Himmi - Kruzitürken!" Der Hansi lässt ihn erschrockenen los und starrt in die verglasten Augen. "Hin is er, der arme Schani", murmelt er entsetzt, "scho wieder oaner von unsere Alten weniger!" Während noch dicke Tränen über die roten Backen kollern, setzt er sich mit verbissener Wut an das Maschinengewehr. Und jetzt ist er wieder ganz bei der Sache. "Geh her!" ruft er einem Oberländer zu, "halt mer n Streifen zua!" In der nächsten Minute schon bellt das Maschinengewehr wieder. Mit grimmiger Freude sieht Hansi, wie seine Garben in den Reihen der Polen schreckliche Arbeit tun. Fluchtartig ziehen sie sich zurück. "Dös wenn der Schani noch erlebt hätt!" murmelt er. "Was hätt der für a Freid g habt! Aber gibt di z frieden Schani, f u c h z i g v o n d e n e P o l a c k e n h a b i h i g m a c h t f ü r d i - und den Rest schnappen mir morgn in der Fruah." - "Damit ist der Tätigkeit der Oberländer ein Ende gesetzt. Auch Befehl der Interalliierten Kommission räumen die Freikorps wie auch die Insurgenten gegen Ende Juni 1921 das Abstimmungsgebiet. Im Laufe des Juli wird der Selbstschutz offiziell aufgelöst. Zähneknirschend, jedoch in tadelloser Ordnung, müssen die tapferen Oberländer dem Kriegsschauplatz den Rücken kehren, wo so viele der Kameraden ihr Leben für die Ehre des Vaterlandes gelassen haben. In ihren Reihen herrschte damals schon ein echt nationalsozialistischer Geist. Nicht nach Rang und Würden, Orden und Titeln wurde gefragt, nicht nach der Größe des Geldbeutels - Führer war der, der sich nach Leistung und Persönlichkeit dazu eignete. Der Kameradschaftsgeist war ein vorbildlicher. Und jeder gab sein Letztes, den ihm anvertrauten Posten restlos auszufüllen. Wäre der Selbstschutz und seine Erfolge nicht gewesen, hätten die Polen ganz Oberschlesien für sich in Besitz genommen und die endgültige Grenzfestsetzung wäre für Deutschland noch viel schlimmer ausgefallen. Die Leistungen dieser kerndeutschen Männer werden nie vergessen werden, wenn auch die damalige Regierung kein Wort des Dankes und der Anerkennung hatte. . . "- 15.-20.Tsd. in guter Erhaltung (Einband mit leichten Gebrauchsspuren, sonst gut). Deutsches Reich, 1.Weltkrieg, Nachkriegszeit 1914 - 1918, Kriegsende 1918, bayrische Freikorpskämpfer, illustrierte bücher, deutsche Freikorps im Einsatz zum Schutz der deutschen Menschen an der Ostgrenze, deutscher Kriegsfreiwilliger, Feldgraue, Meldegänger, Soldatenrat, Kampf und Sieg des Freikorps Oberland, Volkstumskampf in Oberschlesien, Annaberg, polnischer Panzerzug, Adolf Hitler in der Kampfzeit in München, Führerrede, Abrechnung des Führers mit den Vaterlandsverrätern, die 25 Punkte des Parteiprogramms der NSDAP, völkisches / nationales / nationalsozialistisches Gedankengut Sprache: Deutsch. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Peter Krafts Kampf. Vom Opfergang der ...
Publisher: Reutlingen, Enßlin und Laiblin, um 1935.
Publication Date: 1935

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Wülfing, Walther:
Published by Reutlingen, Enßlin und Laiblin, um 1935. (1935)
Used Hardcover Quantity Available: 3
Seller
Galerie für gegenständliche Kunst
(Kirchheim unter Teck, Germany)
Rating
[?]

Book Description Reutlingen, Enßlin und Laiblin, um 1935., 1935. Vollständige Ausgabe im Original-Verlagseinband (Halbleinen / OHLn / HLn im Format 15,7 x 21,5 cm) mit Rücken- und Deckeltitel. 112 Seiten, mit zwei ganzseitigen farbigen Zeichnungen auf Kunstdruckpapier, Schrift: Fraktur. - Mit bezeichnenden Passagen wie z.B.: "Sicher ist der Schani eing schlafen, als er keine Munition mehr hatte", denkt der Hansi und will ihn wachrütteln. Das sackt der schwere Körper vollends zusammen; aus der Schläfe sickert ein roter Blutfaden. "Ja Himmi - Kruzitürken!" Der Hansi lässt ihn erschrockenen los und starrt in die verglasten Augen. "Hin is er, der arme Schani", murmelt er entsetzt, "scho wieder oaner von unsere Alten weniger!" Während noch dicke Tränen über die roten Backen kollern, setzt er sich mit verbissener Wut an das Maschinengewehr. Und jetzt ist er wieder ganz bei der Sache. "Geh her!" ruft er einem Oberländer zu, "halt mer n Streifen zua!" In der nächsten Minute schon bellt das Maschinengewehr wieder. Mit grimmiger Freude sieht Hansi, wie seine Garben in den Reihen der Polen schreckliche Arbeit tun. Fluchtartig ziehen sie sich zurück. "Dös wenn der Schani noch erlebt hätt!" murmelt er. "Was hätt der für a Freid g habt! Aber gibt di z frieden Schani, f u c h z i g v o n d e n e P o l a c k e n h a b i h i g m a c h t f ü r d i - und den Rest schnappen mir morgn in der Fruah." - "Damit ist der Tätigkeit der Oberländer ein Ende gesetzt. Auch Befehl der Interalliierten Kommission räumen die Freikorps wie auch die Insurgenten gegen Ende Juni 1921 das Abstimmungsgebiet. Im Laufe des Juli wird der Selbstschutz offiziell aufgelöst. Zähneknirschend, jedoch in tadelloser Ordnung, müssen die tapferen Oberländer dem Kriegsschauplatz den Rücken kehren, wo so viele der Kameraden ihr Leben für die Ehre des Vaterlandes gelassen haben. In ihren Reihen herrschte damals schon ein echt nationalsozialistischer Geist. Nicht nach Rang und Würden, Orden und Titeln wurde gefragt, nicht nach der Größe des Geldbeutels - Führer war der, der sich nach Leistung und Persönlichkeit dazu eignete. Der Kameradschaftsgeist war ein vorbildlicher. Und jeder gab sein Letztes, den ihm anvertrauten Posten restlos auszufüllen. Wäre der Selbstschutz und seine Erfolge nicht gewesen, hätten die Polen ganz Oberschlesien für sich in Besitz genommen und die endgültige Grenzfestsetzung wäre für Deutschland noch viel schlimmer ausgefallen. Die Leistungen dieser kerndeutschen Männer werden nie vergessen werden, wenn auch die damalige Regierung kein Wort des Dankes und der Anerkennung hatte. . . "- 15.-20.Tsd. in guter Erhaltung (Einband mit leichten Gebrauchsspuren, sonst gut). Deutsches Reich, 1.Weltkrieg, Nachkriegszeit 1914 - 1918, Kriegsende 1918, bayrische Freikorpskämpfer, illustrierte bücher, deutsche Freikorps im Einsatz zum Schutz der deutschen Menschen an der Ostgrenze, deutscher Kriegsfreiwilliger, Feldgraue, Meldegänger, Soldatenrat, Kampf und Sieg des Freikorps Oberland, Volkstumskampf in Oberschlesien, Annaberg, polnischer Panzerzug, Adolf Hitler in der Kampfzeit in München, Führerrede, Abrechnung des Führers mit den Vaterlandsverrätern, die 25 Punkte des Parteiprogramms der NSDAP, völkisches / nationales / nationalsozialistisches Gedankengut Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000. Bookseller Inventory # 15552

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 167.20
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 16.50
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds