Neurogene Ursachen kindlicher Verhaltensstörungen - Entwicklung eines Screening-Verfahrens

Klaus Heimann

Published by GRIN Verlag Okt 2007, 2007
ISBN 10: 3638816435 / ISBN 13: 9783638816434
Used / Taschenbuch / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. AbeBooks has millions of books. We've listed similar copies below.

Description:

Neuware - Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Note: 2,0, Universität Bremen, 160 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Verhaltensstörungen werden bislang in der Regel als (ungünstiges) Erziehungsverhalten der primären Bezugspersonen, meist der Eltern, angesehen und nur selten mit hirnfunktionellen Störungen in Verbindung gebracht. Die vorliegende Arbeit versucht in drei empirischen Studien prä-, peri- und postnatale Risikofaktoren dahingehend zu überprüfen, inwieweit sie mit später in der Entwicklung auftretenden Verhaltensstörungen in einem Zusammenhang zu sehen sind. In zwei Studien wird zum einen das Ausmaß der von Erzieherinnen eingeschätzten Verhaltensauffälligkeiten bei 458 Braunschweiger Kindergartenkindern erhoben und differenziert analysiert und zum anderen werden bei 423 Kindern einer Inanspruchnahmepopulation des Sozialpädiatrischen Zentrums Wolfsburg vorhandene Risikofaktoren auf mögliche Zusammenhänge mit Verhaltensstörungen überprüft. Es konnte gezeigt werden, daß Erzieherinnen Verhaltensstörungen überwiegend nach einem psychosozialen Konzept beurteilen. Weiter konnte gezeigt werden, daß Risikofaktoren wie EPH-Gestose, Infektionen der Mutter, Medikamenteneinnahme während der Schwangerschaft, Geburtsart (insbesondere Sectio), Seh-, Hör- und Sprachstörungen die Wahrscheinlichkeit für spätere Verhaltensstörungen stark erhöhen. Für andere Risikofaktoren wie zum Beispiel Schädel-Hirn-Traumen, vorzeitige Wehen oder Schwangerschaftsblutungen, Alkohol, Nikotin, motorische Störungen war der Einfluß mittelstark bis schwach, während beispielsweise die Zahl der Schwangerschaften und das Alter der Mutter keinen Einfluß zu haben scheinen. Im letzten Teil der vorliegenden Arbeit wird ein Screening-Verfahren in Form eines Fragebogens vorgestellt, der die Wechselwirkungen zwischen Hirnfunktions- und Verhaltensstörungen im Kindergartenalter e 228 pp. Deutsch. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Neurogene Ursachen kindlicher ...
Publisher: GRIN Verlag Okt 2007
Publication Date: 2007
Binding: Taschenbuch
Book Condition: Neu

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Heimann, Klaus
Published by Grin Verlag Gmbh (2007)
ISBN 10: 3638816435 ISBN 13: 9783638816434
New Softcover Quantity Available: 15
Print on Demand
Seller
Rating
[?]

Book Description Grin Verlag Gmbh, 2007. Book Condition: New. This item is printed on demand for shipment within 3 working days. Bookseller Inventory # LP9783638816434

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
£ 32.03
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 4.32
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Heimann, Klaus
Published by GRIN Verlag (2016)
ISBN 10: 3638816435 ISBN 13: 9783638816434
New Paperback Quantity Available: 1
Print on Demand
Seller
Ria Christie Collections
(Uxbridge, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description GRIN Verlag, 2016. Paperback. Book Condition: New. PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2016; Not Signed; Fast Shipping from the UK. No. book. Bookseller Inventory # ria9783638816434_lsuk

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
£ 51.19
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 3.34
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Klaus Heimann
Published by Grin Verlag
ISBN 10: 3638816435 ISBN 13: 9783638816434
New Paperback Quantity Available: 20
Seller
BuySomeBooks
(Las Vegas, NV, U.S.A.)
Rating
[?]

Book Description Grin Verlag. Paperback. Book Condition: New. Paperback. 228 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.5in.Doktorarbeit Dissertation aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Note: 2, 0, Universitt Bremen, 160 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Verhaltensstrungen werden bislang in der Regel als (ungnstiges) Erziehungsverhalten der primren Bezugspersonen, meist der Eltern, angesehen und nur selten mit hirnfunktionellen Strungen in Verbindung gebracht. Die vorliegende Arbeit versucht in drei empirischen Studien pr-, peri- und postnatale Risikofaktoren dahingehend zu berprfen, inwieweit sie mit spter in der Entwicklung auftretenden Verhaltensstrungen in einem Zusammenhang zu sehen sind. In zwei Studien wird zum einen das Ausma der von Erzieherinnen eingeschtzten Verhaltensaufflligkeiten bei 458 Braunschweiger Kindergartenkindern erhoben und differenziert analysiert und zum anderen werden bei 423 Kindern einer Inanspruchnahmepopulation des Sozialpdiatrischen Zentrums Wolfsburg vorhandene Risikofaktoren auf mgliche Zusammenhnge mit Verhaltensstrungen berprft. Es konnte gezeigt werden, da Erzieherinnen Verhaltensstrungen berwiegend nach einem psychosozialen Konzept beurteilen. Weiter konnte gezeigt werden, da Risikofaktoren wie EPH-Gestose, Infektionen der Mutter, Medikamenteneinnahme whrend der Schwangerschaft, Geburtsart (insbesondere Sectio), Seh-, Hr- und Sprachstrungen die Wahrscheinlichkeit fr sptere Verhaltensstrungen stark erhhen. Fr andere Risikofaktoren wie zum Beispiel Schdel-Hirn-Traumen, vorzeitige Wehen oder Schwangerschaftsblutungen, Alkohol, Nikotin, motorische Strungen war der Einflu mittelstark bis schwach, whrend beispielsweise die Zahl der Schwangerschaften und das Alter der Mutter keinen Einflu zu haben scheinen. Im letzten Teil der vorliegenden Arbeit wird ein Screening-Verfahren in Form eines Fragebogens vorgestellt, der die Wechselwirkungen zwischen Hirnfunktions- und Verhaltensstrungen im Kindergartenalter erfassen kann und der dazu beitrgt, frhzeitig eine This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN. Paperback. Bookseller Inventory # 9783638816434

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
£ 61.91
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 3.19
Within U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

4.

Klaus Heimann
Published by GRIN Verlag, United States (2013)
ISBN 10: 3638816435 ISBN 13: 9783638816434
New Paperback Quantity Available: > 20
Print on Demand
Seller
The Book Depository EURO
(London, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description GRIN Verlag, United States, 2013. Paperback. Book Condition: New. Auflage.. 210 x 148 mm. Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Note: 2,0, Universitat Bremen, 160 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Verhaltensstorungen werden bislang in der Regel als (ungunstiges) Erziehungsverhalten der primaren Bezugspersonen, meist der Eltern, angesehen und nur selten mit hirnfunktionellen Storungen in Verbindung gebracht. Die vorliegende Arbeit versucht in drei empirischen Studien pra-, peri- und postnatale Risikofaktoren dahingehend zu uberprufen, inwieweit sie mit spater in der Entwicklung auftretenden Verhaltensstorungen in einem Zusammenhang zu sehen sind. In zwei Studien wird zum einen das Ausmass der von Erzieherinnen eingeschatzten Verhaltensauffalligkeiten bei 458 Braunschweiger Kindergartenkindern erhoben und differenziert analysiert und zum anderen werden bei 423 Kindern einer Inanspruchnahmepopulation des Sozialpadiatrischen Zentrums Wolfsburg vorhandene Risikofaktoren auf mogliche Zusammenhange mit Verhaltensstorungen uberpruft. Es konnte gezeigt werden, dass Erzieherinnen Verhaltensstorungen uberwiegend nach einem psychosozialen Konzept beurteilen. Weiter konnte gezeigt werden, dass Risikofaktoren wie EPH-Gestose, Infektionen der Mutter, Medikamenteneinnahme wahrend der Schwangerschaft, Geburtsart (insbesondere Sectio), Seh-, Hor- und Sprachstorungen die Wahrscheinlichkeit fur spatere Verhaltensstorungen stark erhohen. Fur andere Risikofaktoren wie zum Beispiel Schadel-Hirn-Traumen, vorzeitige Wehen oder Schwangerschaftsblutungen, Alkohol, Nikotin, motorische Storungen war der Einfluss mittelstark bis schwach, wahrend beispielsweise die Zahl der Schwangerschaften und das Alter der Mutter keinen Einfluss zu haben scheinen. Im letzten Teil der vorliegenden Arbeit wird ein Screening-Verfahren in Form eines Fragebogens vorgestellt, der die Wechselwirkungen zwischen Hirnfunktions- und Verhaltensstorungen im Kindergartenalter erfassen kann und der dazu beitragt, fruhzeitig. Bookseller Inventory # AAV9783638816434

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
£ 86.82
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 3
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds