Der Lebensbaum. Eine Sammlung deutscher Sinnbilder für Kreuzstichstickerei, Mappe 2: Die Lebenstiere

Published by München,Verlag der NS.-Frauenwarte, um 1938., 1938
Used / Soft cover / Quantity Available: 1
From Galerie für gegenständliche Kunst (Kirchheim unter Teck, Germany)
Available From More Booksellers
View all  copies of this book
Add to basket
Price: £ 21.07
Convert Currency
Shipping: £ 12.05
From Germany to United Kingdom
Destination, Rates & Speeds

Save for Later

About the Book

Bibliographic Details


Title: Der Lebensbaum. Eine Sammlung deutscher ...

Publisher: München,Verlag der NS.-Frauenwarte, um 1938.

Publication Date: 1938

Binding: Soft cover

Edition: 1st Edition

Description:

Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Flügelmappe in Kartoneinband gr.4to im Format 21,5 x 30,7 cm) mit illustriertem Deckeltitel, bearbeitet von Christel Wöhrlin, enthaltend Vorlagen für Stickereiarbeiten. Acht Seiten Text mit einigen Fotos auf Kunstdruckpapier (Fotos von Wilhelm Casteli jun./Lübeck), vier Abbildungsseiten, ebenfalls Kunstdruckpapier, mit vielen kleineren Fotoabbildungen (Kinder mit selbstgestrickten Schürzen, Kissen, Taschentuchbehälter, Fenstervorhang, Buchschutzhüllen, Untersatzdecken, Tischdecke, Sporthandschuhe Wäschebänder, Gitterfüllstickerei, kleine Umhängetasche, Mundtuchtasche) sowie sowie acht doppelseitig bedruckte Tafeln mit Lebensbaummotiven: Lebensbaum mit Knospen (Sinnbild des Frühlings), Springender Hirsch (Sinnbild des Adels und der Kraft), Vereinte Vögel (Sinnbild der Liebe), Lebensbaum mit Blüten(Sinnbild des Sommers), Springendes Bröckchen (Sinnbild der Fruchtbarkeit und heiteren Lebensfreude), Pelikan (Sinnbild des Opfers und der Mütterlichkeit), Lebensbaum mit Früchten (Sinnbild des Herbstes), Einhorn (Sinnbild des Wunders), Hahn (Sinnbild der Fruchtbarkeit und reicher Ernte), Lebensbaum mit fallenden Blättern (Sinnbild des Winters), Pferd (Sinnbild der Ritterlichkeit und Treue, des Mutes und der Pflicht), Vogel Phönix in Flammen (Sinnbild der ewigen Wiedergeburt), Lebensbaum mit Früchten (Sinnbild des Herbstes), Einhorn (Sinnbild des Wunders), Hahn (Sinnbild der Fruchtbarkeit und Reicheernte); Taubenhaus (Sinnbild der Eintracht und des Friedens), Pfau (Sinnbild der Schönheit und Unsterblichkeit); der Brunnen des Lebens mit den Wasserfrauen (Sinnbild des Lebens und der Mutter Erde), Doppeladler (Sinnbild der Vereinten und geschlossenen Kraft); verschiedene Lebensbaummotive mit Pfau, Sonnenvogel, Hase und Eichhorn (Hase, Freund der Kinder und Sinnbild der Fruchtbarkeit; Eichhorn, Mittler zwischen Sonne und Finsternis); zwei Lebensbaummotive mit Herz und Doppeladler, Sonnenvögel mit Ring und Krone (Sinnbild der Liebe und Verlobung); Lebensbaum mit vier nagenden Hirschen im Gezweig (Sinnbild der Endlichkeit allen Daseins), Vögel auf dem Rücken des Hirsches, Vereinigung von Kraft und Sanftmut; Hahn, (Sinnbild der Fruchtbarkeit, Storch (Glücksbote: der Storch auf dem Dach schützt vor Gefahr und bösen Wetter und bringt reichen Erntesegen), Frosch (Sinnbild der Geburt); Raabe (Sinnbild der Klugheit und Vogel des Gerichtes), Eulen (Sinnbild der Weisheit, die das Ende des Lebens bedenkt), Pferd und Lamm (Geduld) mit jungem Tier stehen im Zeichen der Mütterlichkeit; wäre mit jungen, (Sinnbild der Sorge und Liebe für das junge Leben), Wildschwein (Eber, Sinnbild des sonnenhaften Gottes Freyr; Fuchs und Wolf waren Sinnbilder von Zähigkeit im Kampf, Stolz und Schönheit - die ursprüngliche Bedeutung ist leider in hinterlistige Bosheit und Schläue abgewandelt); Löwe (Sinnbild unbezwingbarer Kraft und Stärke), Löwin mit Jungen (Sinnbild der Mütterlichkeit), Weinberggeißen am Weinstock (Sinnbild der guten Ernte im Weinberg), Biene (Sinnbild der echten Gemeinschaft und des guten Werkes), Marienkäfer (Sinnbild des Glückes), Spinne gilt als gutes oder böses Zeichen, Krebs das langsam fortschreitende Leben; die gekreuzten Pferdeköpfe am Giebel des Hauses sind Schutz- und Heilszeichen, das Pferd erhebt den Menschen über die Erde und steigert seine Kraft, aufsteigende Adler (Sinnbild der aufsteigenden Sonne und das Zeichen des Reiches der Deutschen), Greif (Sinnbild für erhabene Macht und mutige Entschlossenheit); Drache (Sinnbild des Bösen, er nagt ewig an den Wurzeln des Lebensbaumes), Doppelschlange (Sinnbild der Unendlichkeit, des ewigen Ineinandergreifens und Ineinandergehens aller Dinge).- Erstausgabe (um 1937), EA, erste Auflage in guter Erhaltung Sprache: Deutsch. Bookseller Inventory # 11529

Bookseller & Payment Information

Payment Methods

This bookseller accepts the following methods of payment:

  • American Express
  • Check
  • MasterCard
  • Visa

[Search this Seller's Books]

[List this Seller's Books]

[Ask Seller a Question]

Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst
Address: Kirchheim unter Teck, Germany

AbeBooks Bookseller Since: 31 March 2015
Bookseller Rating: 4-star rating

Terms of Sale:

Versandantiquariat: Galerie für gegenständliche Kunst ____Max-Eyth-Str. 42 - 73230 Kirchheim unter Teck___Telefon: 07021-76646___e-Mail: info@galerie-im-netz.de ___UID / VAT: DE145929610 ___Bitte beachten Sie bei diesem Titel insbesondre Nr. 9 unserer AGB! Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen, Stand 01.01.2015 1. Allgemeines - Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Eigentumsvorbehalt 4. Vergütung 5. Gefahrübergang 6. Gewährleistung 7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung 8. Datenschutz...

[More Information]

Shipping Terms:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Detailed Seller Information


Store Description: www.galerie-im-netz.de