Juristische Wochenschrift, 67.Jahrgang 1939, Band II

Published by Leipzig und Berlin, W.Moeser Buchhandlung,, 1938
Hardcover
From Galerie für gegenständliche Kunst (Kirchheim unter Teck, Germany)

AbeBooks Seller Since 31 March 2015

Quantity Available: 1

Buy Used
Price: £ 31.89 Convert Currency
Shipping: £ 16.73 From Germany to U.S.A. Destination, Rates & Speeds
Add to basket

About this Item

Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (grünes Ganzleinen / Leinen / GLn / OLn / Ln im Format 22 x 29,2 cm) mit Rücken- und Deckeltitel in Goldprägung. 94 + Seiten 1137-2248, Schrift: Fraktur. Mit Register über den Inhalt des Bandes, bearbeitet von Dr. Gabriele Böhme-Köst / Leipzig, gegliedert wie folgt: I. Sachregister - II. Alphabetisches Verzeichnis der im Gesetzesregister (III) angeführten Gesetze und Verordnungen - III. Gesetzesregister (Zivilrecht, Strafrecht, Finanz- und Steuerrecht, sonstige Gebiete des öffentlichen Rechts, Internationale Verträge) - IV. Alphabetisches Verzeichnis der Verfasser von Abhandlungen, kleineren Beiträgen und Entgegnungen - V. Verfasser der Anmerkungen zu den Entscheidungen - VI. Alphabetisches Verzeichnis des besprochenen Schrifttums - VII. Verzeichnis der abgedruckten Entscheidungen (Reichsgericht in Zivil- und Strafsachen, Volksgerichtshof, Obergericht Danzig, Erbgesundheitsobergerichte, Oberlandesgerichte, Sondergerichte, Landgerichte, Schöffengerichte, Amtsgerichte, Arbeitsgerichte, Verwaltungsgerichte und Verwaltungsbehörden) - VIII. Fundstellenverzeichnis der Entscheidungen des Reichsgerichts in Zivilsachen sowie des Reichserbhofgerichts. - Aus dem Inhalt: Das Recht des Standesbeamten, die Eintragung eines typisch jüdischen Namens (Josua) als Vorname für ein deutsches arisches Kind in das Geburtenbuch abzulehnen - Zur Klage auf Feststellung der blutsmäßigen Abstammung, von Dr.Peter (Rassenpolitisches Amt der NSDAP, Reichsleitung) - Jahresberichte Deutsche Zentralstelle zur Bekämpfung der Schwindelfirmen e.V. Hamburg - Die Neuordnung des öffentlichen Dienstes, von Regierungsrats war Dr. Gerhard Wacke/Breslau - Die Versorgungspflicht im Energiewirtschaftsrecht, von RA Dr. Hans Müller/Berlin - Das Vermögen als Grundlage der persönlichen und erblichen Reichsfluchtsteuerpflicht, von Doktor Reinhard Kapp/Berlin - Nachträgliche Sittenwidrigkeit, von Prof.Dr.Wilhelm Herschel/Köln - Beschäftigungen jüdischen Haushalten, von Rudolf Leppin/Berlin (Jüdischer Haushalt / jüdischer Mann / Hausgemeinschaft / Deutschblütige Staatsangehörige: Staatsangehörigkeit, Deutschblütigkeit, Alter / Beschäftigen im Haushalt / Strafbarkeit / Einzelfälle) -Tag des deutschen Rechts 1938, Aufruf von Reichsrechtsführer Reichsminister Dr.Frank - Das Ehegesetz vom 6.Juli 1938. Zur Methode des Gesetzes, von Ministerialrat Dr. Hans Ficker (Reichsjustizministerium) -Das neue Recht der Ehescheidung, von Staatsanwalt im Reichsjustizministerium Ernst Ludwig Rexrodt, usw. - Mit zeittypischen Ausführungen wie z.B.: "Die Ariergesetzgebung vor den New Yorker Gerichten. Im folgenden Urteil des höchsten Gerichtes des Staates New York ist grundsätzlich entschieden, daß gegenüber Klagen vor den New Yorker Gerichten, die deutschem Recht unterliegen, die deutsche Ariergesetzgebung eingewandt und unter Beweis gestellt werden kann" / "Zu den Grundforderungen des Nationalsozialismus gehört Sauberkeit und Anständigkeit auf allen Gebieten des Lebens. Sämtliche Beziehungen der deutschen Volksgenossen sind diesem Gebot unterworfen, und alles, was heute Geltung beanspruch, muß sich zuerst hieran messen lassen: wird es so als unzulänglich befunden, dann hat es jedes Recht auf Dasein verwirkt" / "Der Angeklagte ist staatenloser V o l l j u d e . Er unterhielt seit 1917 freundschaftliche und seit 1924 auch geschlechtliche Beziehungen zu der deutschblütigen Angestellten S. Die seit 1929 ernstlich beabsichtigte Heirat unterblieb aus wirtschaftlichen Gründen. Nach Erlass des Blutschutzgesetzes gaben beide die bereits bezogene gemeinsame Wohnung auf. Zwischen beiden kann es aber noch mehrfach zum Geschlechtsverkehr. Der Angeklagte ist daraufhin wegen R a s s e n s c h a n d e zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr verurteilt worden. Die Strafkammer hält einen milde Beurteilung u.a. deswegen für angezeigt, weil der Erlass des Blutschutzgesetzes den Angeklagten bei der langjährigen . . . gutes Expl., weitere Beschreibung s.Nr. 24503 ! Versand. Bookseller Inventory # 17552

Ask Seller a Question

Bibliographic Details

Title: Juristische Wochenschrift, 67.Jahrgang 1939,...

Publisher: Leipzig und Berlin, W.Moeser Buchhandlung,

Publication Date: 1938

Binding: Hardcover

Edition: 1st Edition

Store Description

www.galerie-im-netz.de

Visit Seller's Storefront

Terms of Sale:

Versandantiquariat: Galerie für gegenständliche Kunst ____Max-Eyth-Str. 42 - 73230 Kirchheim unter Teck___Telefon: 07021-76646___e-Mail: info@galerie-im-netz.de ___UID / VAT: DE145929610 ___Bitte beachten Sie bei diesem Titel insbesondre Nr. 9 unserer AGB! Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen, Stand 01.01.2015 1. Allgemeines - Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Eigentumsvorbehalt 4. Vergütung 5. Gefahrübergang 6. Gewährleistung 7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung 8. Datenschutz...

More Information
Shipping Terms:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Detailed Seller Information

List this Seller's Books

Payment Methods
accepted by seller

Visa Mastercard American Express

Check