Jungen - eure Welt! Das Jungenjahrbuch / 6.Jahrgang 1943

Utermann, Wilhelm (Herausgeber):

Published by München, Zentralverlag der NSDAP Franz Eher Nachf. GmbH 1943,, 1943
Hardcover
Buy Used
Price: £ 27.93 Convert Currency
Shipping: £ 17.03 From Germany to U.S.A. Destination, Rates & Speeds
Add to basket

Offered By

Galerie für gegenständliche Kunst
Kirchheim unter Teck, Germany

4-star rating

AbeBooks Seller Since 31 March 2015

About this Item

Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Halbleinen HLn / OHLn im Format 16,5 x 24,7 cm) mit Rücken- und illustriertem Deckeltitel. 488 Seiten, mit sehr vielen Zeichnungen, - teilweise ganzseitigen - Fotoabbildungen sowie Jahres-Inhaltsverzeichnis, gegliedert nach: Die große Gegenwart (Walter Scherff: Die große Bewährung, Vom Feldherrntum des Führers, Herbert Schierer: Deutschlands Jugend im dritten Kriegsjahr, H.Höpfel: Der Weg zum 22. Juni 1941, Oberstleutnant Benary: Der Ostfeldzug 1941, Hans H.Henne: Verirrt im karelischen Urwald, Fritz Gerlach: Unsere Ostaufgabe, Gerd Berendt: Das Leben schlägt eine Seite um, Fritz Gerlach: Vom Kampf um deutschen Lebensraum, Hans H.Henne: Pioniere nach vorn, Kurt von Steinitz: Ich muss dabei Seins, Gefreiter Fritz Thaens: Stube 16 im Reservelazarett, Rudolf Dammert: Seeschlachten von einst und heute, Richard Biedrzynski: Kleine deutsche Kunstgeschichte, Bruno Brehm: Auf der Donau) - Deutsche Wehr (Oberstleutnant Benary: Der Wandel der Ausbildung - Einsatz Kreta - Rudolf Dammert: Die Nachrichtentruppe - Kriegsberichter Alois Plefke: Ist Oberleutnant K. noch nicht zurück?) - Ferne Welten - Interessantes Mosaik - Sportsmänner - Lebendige Natur - Abenteuer unterwegs - Die gute Erzählung - Technisches Allerlei - Anmerkungen (Nachweise der Fotos und Zeichnungen). - - Mit bezeichnenden Ausführungen wie z.B. "Dadurch, daß der Führer den Weltkrieg als tapferster Soldat an vorderster Front miterlebt, kennt er wie kein anderer die Psychologie des Soldaten. Er kennt seine Sorgen, er kennt seine Bedürfnisse, er kennt seine Wünsche. Er weiß, was für den Landser vorn praktisch ist, und er weiß auch, worüber der Landser vor Staunen den Kopf schüttelt". Mit diesen Worten hat Reichsmarschall Hermann Göring einen Wesenszug geschildert, der für das Feldherrntum unseres Führers und Obersten Befehlshabers der Wehrmacht nicht weniger kennzeichnend ist als alle geistig-schöpferischen Funktionen, die sich aus seiner weltumfassenden Genialität ergeben.Tatsache, daß dieser Krieg als Lebensnotwendigkeit unseres Volkes klar erkannt ist. Über seine Ziele kann kein Zweifel bestehen, und die im Führer verkörperte Einheit von Staatsmann und Feldherr verbirgt eine Harmonie der Kräfte in der obersten Kriegsleitung. Ein weiterer Gesichtspunkt für das Wissen und vor allem seine praktische Verwertung ist das lebhafte Vorstellungsvermögen des Führers. Theorie, die ihn berührt, verwandelt sich in ihm zu lebendigen Stoff. Sein bildhaftes Denken ist das Geheimnis seiner Aufnahmefähigkeit wie der Wirksamkeit seiner Sprache. Für jedes Problem hat er Parallelen zur Hand, die das Neue im Lichte bekannter Tatsachen erscheinen lassen. Letzten Endes darf aber auch nicht übersehen werden, daß der Führer in den Fragen der großen Führungskriegsführung eine "Praxis" hat, über die außer ihm niemand verfügen kann. Einfach deshalb nicht, weil nur bei ihm die Fäden zusammenlaufen, die eine Gesamtschau vom Wesen und den Notwendigkeiten dieses Krieges ermöglichen. Das militärische Genie des Führers. Da nahm der Führer die Züge noch schärfer auf als bisher. Nie hat man ihn so entschlossen gesehen und nie war sein Geist so rege wie jetzt. Kampf bis aufs Messer war sein Befehl, Mobilisierung aller denkbaren Hilfsmittel das Problem, mit dem er Tag und Nacht gerungen hat. Kaum hatte er einen klaren Überblick über die Lage an der Front, das sann er auch schon darauf, dem Willen des Gegners wieder mit Angriff zu begegnen. Tiefstes Mitempfinden mit den Opfern der Truppe im Herzen, wusste er sogleich, daß er seinen Soldaten ein napoleonisches Schicksal nur ersparen konnte, wenn sein Wille mit unerbittlicher Härte zur Geltung kam. Der Erfolg hat dem Führer Recht geben . . ." - Später Kriegsdruck, erste Auflage, EA, Erstausgabe in guter Erhaltung (Einband etwas berieben, handschriftliche Widmung vom - " . . . Dresden, den 13.2.1944" auf dem Vorsatz, sonst gut) - Deutsches / Drittes / Großdeutsches Reich, Jugenderziehung / Jugendliteratur / Jugendbüc. Bookseller Inventory # 14323

Quantity Available: 1

Ask Seller a Question

Bibliographic Details

Title: Jungen - eure Welt! Das Jungenjahrbuch / 6....

Publisher: München, Zentralverlag der NSDAP Franz Eher Nachf. GmbH 1943,

Publication Date: 1943

Binding: Hardcover

Edition: 1st Edition

Store Description

www.galerie-im-netz.de

Visit Seller's Storefront

Terms of Sale:

Versandantiquariat: Galerie für gegenständliche Kunst ____Max-Eyth-Str. 42 - 73230 Kirchheim unter Teck___Telefon: 07021-76646___e-Mail: info@galerie-im-netz.de ___UID / VAT: DE145929610 ___Bitte beachten Sie bei diesem Titel insbesondre Nr. 9 unserer AGB! Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen, Stand 01.01.2015 1. Allgemeines - Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Eigentumsvorbehalt 4. Vergütung 5. Gefahrübergang 6. Gewährleistung 7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung 8. Datenschutz...

More Information
Shipping Terms:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Detailed Seller Information

List this Seller's Books

Payment Methods
accepted by seller

Visa Mastercard American Express

Check