Wer ist John Galt ? (Atlas shrugged).

Rand, Ayn:

Published by München, GEWIS, 1985.
Used / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. Here are our closest matches for Wer ist John Galt ? (Atlas shrugged). by Rand, Ayn:.

Description:

1. Aufl. 8°. 1256 S. Brosch. - leichte Gebrauchsspuren. guter Zustand. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Wer ist John Galt ? (Atlas shrugged).
Publisher: München, GEWIS, 1985.

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Ayn Rand
ISBN 10: 3932564030 ISBN 13: 9783932564031
Used Quantity Available: 2
Seller:
medimops
(Berlin, Germany)
Rating
[?]

Book Description Book Condition: good. 780 Gramm. Bookseller Inventory # M03932564030-G

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 55.56
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 5.35
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Ayn Rand
ISBN 10: 3932564030 ISBN 13: 9783932564031
Used Quantity Available: 1
Seller:
medimops
(Berlin, Germany)
Rating
[?]

Book Description Book Condition: acceptable. 780 Gramm. Bookseller Inventory # M03932564030-B

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 55.56
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 5.35
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Ayn Rand (Autor), Barbara Klau (Übersetzer), Hansjürgen Wille (Übersetzer), Werner Habermehl (Übersetzer)
Published by Gesellschaft f. erfahrungswiss. Sozialforsch. Gesellschaft für erfahrungswissenschaftliche Sozialforschung (1997)
ISBN 10: 3932564030 ISBN 13: 9783932564031
Used Softcover Quantity Available: 1
Seller:
Buchservice Lars Lutzer
(Bad Segeberg, Germany)
Rating
[?]

Book Description Gesellschaft f. erfahrungswiss. Sozialforsch. Gesellschaft für erfahrungswissenschaftliche Sozialforschung, 1997. Softcover. Book Condition: gut. 1997. Ein Schinken, aber was für einer! Wenn ich das Buch gelesen hätte, als es mir vor etwa 25 Jahren empfohlen wurde (damals hieß es noch »Atlas wirft die Welt ab«), hätte ich vermutlich nur die Hälfte von dem verstanden, was seine Bedeutung ausmacht. Man muß wohl erst durch ein großes Stück dieser uns umgebenden alltäglichen, von Menschen geschaffenen Hölle (die nichts anderes tun als es gut mit uns meinen) gegangen sein, um dahinterzusteigen. Und es ist bedeutend.Das Buch ist ein Roman und zugleich ein philosophisches Manifest, sehr gut lesbar und sehr spannend. Die Vorwürfe an die Autorin, sie hätte zu eindimensionale Charaktere geschaffen, trifft nicht zu.Die Personen sind differenziertester Gedanken und Gefühle fähig, sie lernen (einige wenigstens) und sie verändern sich. Die Sprache ist modern und zugleich bilderreich.Nun aber zum InhaltWorum geht es eigentlich?Hauptperson ist Dagny Taggart, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der größten Eisenbahngesellschaft der Vereinigten Staaten in einer nicht näher bezeichneten Zeit, die in der Zukunft zu liegen scheint, aber in vielen Zügen an unsere sozialstaatliche Gegenwart erinnert. Sie erlebt, wie Leistung diskreditiert und Bedürftigkeit zu einem Wert an sich erhoben wird. Sie erfährt, wie eine Umverteilung von Wohlstand zum Zusammenbruch gesellschaftlicher Normen führt. Sie muß sehen, wie ihre besten Freunde aus der Industrie einer nach dem anderen durch Gesetze und Verordnungen zur Aufgabe gezwungen werden. Alles um sie herum bricht zusammen, und niemand scheint den Verfall aufhalten zu können oder auch nur zu wollen, während korrupte Politiker und opportunistische Unternehmer sich sinnlos bereichern und das Land gleichzeitig immer mehr in Armut versinkt. Die achselzuckende Redensart »Wer ist John Galt?« wird von denen im Munde geführt, denen alles egal zu sein scheint, und Dagny Taggart nimmt den Kampf gegen diese Gleichgültigkeit auf, bis sie gezwungen wird anzuerkennen, daß ihr Leben ihr selbst gehört und niemand das Recht hat von ihr zu fordern, sie müsse für andere leben.Während die Geschichte erzählt wird, finden wir ganz nebenbei Antworten auf Fragen, die uns bewegen oder bewegen sollten, wie etwaWas sind die wirklichen moralischen Werte, nach denen man leben sollte? Welche Bedeutung haben Verstand und Gefühl? Und auch untergeordnete Probleme werden gestellt und finden überraschende Lösungen, beispielsweiseIst Geld (Gelderwerb, Geldbesitz) etwas Schlechtes? Was haben ein Künstler und ein Industrieller gemeinsam? Woran erkennt man menschliche Größe?Dieses Buch wird nicht jeder lieben, eher nur wenige.Hassen werden es diejenigen, die in ihrem sogenannten Beruf keinerlei Werte schaffen, sondern nur die Werte verbrauchen, die andere geschaffen haben. Von denen wird der Vorwurf kommen, den man seit Erscheinen des Romans immer wieder gehört hat und sogar in so renommierten Werken wie der »Encyclopaedia Britannica« nachlesen kannEr sei ein Manifest des ungehemmten Egoismus und ein Plädoyer für ungezügelt freie Marktwirtschaft. Die Leuten, die das behaupten, können sich diese Ausgabe tatsächlich sparen.Es ist wahrlich kein Buch für Sozialromatiker.Uneingeschränkt empfehlen kann man es hingegen denjenigen, die wirkliche Werte hervorbringen und dafür bisher nur die soziale Ächtung als Ausbeuter oder Streber oder Nestbeschmutzer empfangen habeninnovativen, erfolgreichen Unternehmern; großen, einsamen Künstlern; wahrheitsliebenden, radikalen Denkern. Und natürlich all denjenigen, die für diese Personen Sympathie empfinden.Will jemand behaupten, so eine Haltung sei anachronistisch, nicht zeitgemäß? So eine Behauptung zeigt nur, daß die apokalyptische Entwicklung, die Ayn Rand ausgemalt hat, bereits begonnen hat. Nicht zeitgemäß? Im Gegenteil»Atlas Shrugged« (so der Originaltitel) ist zwar ein Buch aus den 50er Jahren, seine Zeit wird aber erst noch kommen. Gesellschaft für erfahrungswissenschaftliche Sozialforschung ISBN 3-932564-03-0 / 3932564030 ISBN-13 978-3-932564-03-1 / 978393. Bookseller Inventory # BN23050

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 165.12
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 17.78
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds