Gustav Klimt. Sämtliche Gemälde

Tobias G. Natter

Published by Taschen Deutschland Gmbh+ Sep 2012, 2012
ISBN 10: 3836527944 / ISBN 13: 9783836527941
Used / Buch / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. AbeBooks has millions of books. We've listed similar copies below.

Description:

Neuware - Ornament als Versprechen. Was dachten die Zeitgenossen über Klimts lasziv-dekorative Ladys 600 pp. Deutsch. Bookseller Inventory #

About this title:

Synopsis: The prince of decadence: Looking at Klimt in a whole new light   During his lifetime, Gustav Klimt was a controversial star whose works made passions run high. He stood for Modernism but he also embodied tradition. His pictures polarized and divided the art-loving world. The press and general public alike were split over the question: For or against Klimt? 

This monograph explores Klimt's oeuvre with particular emphasis upon such contemporary voices. With a complete catalog of his paintings, including new photographs of the Stoclet Frieze commissioned exclusively for this book, it examines the reactions to Klimt's work throughout his career. Subjects range from Klimt’s portrayal of women to his adoption of landscape painting. The theory that Klimt was a man of few words who rarely put pen to paper is also dispelled with the inclusion of 179 letters, cards, writings, and other documents from the artist.

Contributing authors: Evelyn Benesch, Marian Bisanz-Prakken, Rainald Franz, Anette Freytag, Christoph Grunenberg, Hansjörg Krug, Susanna Partsch, Angelina Pötschner and Michaela Reichel

About the Author: Tobias G. Natter worked at the Österreichische Galerie Belvedere in Vienna for fifteen years. From 2001–2002 he was curator of the Neue Galerie in New York. From 2006 to 2011 he directed the Vorarlberg Museum in Bregenz and was responsible for the museum’s new premises and the reorganization of the collection. From 2011 to 2013 he was director of the Leopold Museum in Vienna. His extensive publications and his conception and organization of exhibitions on the theme of “Vienna around 1900” have made him an internationally acknowledged expert on Viennese art at the turn of the century. In 2014 he founded Natter Fine Art, which focuses on the development and implementation of exhibitions and on research.

"About this title" may belong to another edition of this title.

Bibliographic Details

Title: Gustav Klimt. Sämtliche Gemälde
Publisher: Taschen Deutschland Gmbh+ Sep 2012
Publication Date: 2012
Binding: Buch
Book Condition: Neu

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Hg. Tobias G. Natter. Köln 2012.
ISBN 10: 3836527944 ISBN 13: 9783836527941
Used Hardcover Quantity Available: 12
Seller:
Frölich und Kaufmann
(Berlin, Germany)
Rating
[?]

Book Description Küsse, nackte Haut und goldene Farben: »Was für ein Glücksfall«, jubelte kürzlich der Focus, »ein weltbekannter Künstler, dessen Name schon allein nach Gold klingt: Gustav Klimt. Diese Opulenz, die Ornamente, die Freude am Drapieren!« Der bis heute bekannteste Maler des Wiener Jugendstils notierte: »Mich interessiert vor allem das Weibliche.« Und darum stellte er weibliche Körper, Frauen und die Liebe in den Mittelpunkt seines künstlerischen Schaffens - und seines Lebens. Gustav Klimt hatte viele exzessive Affären und mindestens sechs Kinder mit seinen Modellen. Seine erotischen Bilder und Zeichnungen erregen bis heute die Gemüter und erzielen dennoch (oder gerade deswegen) Höchstpreise bei Auktionen. »Der Kuss« zählt längst zu den berühmtesten Werken der Kunstgeschichte. Allein 4000 Zeichnungen hat er geschaffen, 90 Prozent davon stellen Frauen dar, in allen Posen und Positionen: keusch, lasziv, selten züchtig, sirenenhaft lüstern, sinnlich-kokett, provozierend. Gustav Klimt ist der »Inbegriff entgrenzter Erotik« (FAZ). Schon zu Lebzeiten war der Verführer und Maler der Frauen ein umstrittener Star, der die Gemüter erhitzte. Den einen galt er als Modernist mit verdächtig losem Lebenswandel, den anderen wiederum als zu sehr in der malerischen Tradition verhaftet. Seine Gemälde und Zeichnungen polarisierten nicht nur die Kunstszene, sondern auch die Presse und damit die Öffentlichkeit. »Ist Klimt ein Genie oder ein erotomaner Scharlatan?«, war die Frage, die damals in Wiens Kaffeehäusern, Redaktionen und Salons genussvoll debattiert wurde. Voyeuristischer Frauenheld oder einer der größten österreichischen Künstler der Moderne? Das Interesse an seinem Werk ist ungebrochen. Heute ist er einer der teuersten Künstler des 20. Jahrhunderts, sein Porträt von »Adele Bloch-Bauer« brachte 107 Millionen Euro. Dieser Gesamtkatalog aller seiner Gemälde war überfällig. Und dass er in dieser einmaligen Opulenz erscheint, eine fabelhafte Entscheidung. Durch das monumentale Format lässt sich das Werk Gustav Klimts in voller Pracht und in zahlreichen Detailausschnitten vollkommen neu entdecken. Jede Pinselführung ist nachvollziehbar. Besonders spannend: Erstmals werden hier die speziell für diesen Band fotografierten, atemberaubenden Bilder des Stoclet-Frieses in Brüssel gezeigt. Der Künstler und seine Zeitgenossen kommen ausführlich zu Wort. In den Essays ausgewiesener Klimt-Kenner wie Evelyn Benesch, Marian Bisanz-Prakken, Rainald Franz, Anette Freytag, Christoph Grunenberg, Hansjörg Krug, Susanna Partsch, Angelina Pötschner und Michaela Reichel werden Reaktionen auf Klimts Werk (»Das Weib ist mein Hauptwerk«, G.K.) untersucht. Der Herausgeber Tobias G. Natter, Direktor des Leopold-Museums in Wien wird gilt als weltweit wichtigster Experte für die Wiener Kunst der Jahrhundertwende. »Der Kuss, die Kunst, der Klimt: seine Berühmtheit ist ungebrochen, er bleibt der Star des Jugendstils« (FAZ). 29 x 39,5 cm, 652 Seiten, durchg. meist ganzs. Farbabb., geb. Bookseller Inventory # 581879

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 138
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 10.72
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds