Das Großraumkartell. Ein Instrument der industriellen Marktordnung im neuen Europa. Herausgegeben vom Zentralforschungsinstitut für nationale Wirtschaftsordnung und Großraumwirtschaft, Dresden

S÷lter, Arno:

Published by Dresden, Meinhold Verlagsgesellschaft,, 1941
Used / Hardcover / Quantity Available: 1
From Galerie für gegenständliche Kunst (Kirchheim unter Teck, Germany)
Available From More Booksellers
View all  copies of this book
Add to basket
Price: ú 154.75
Convert Currency
Shipping: ú 16.30
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

Save for Later

About the Book

Bibliographic Details


Title: Das Gro▀raumkartell. Ein Instrument der ...

Publisher: Dresden, Meinhold Verlagsgesellschaft,

Publication Date: 1941

Binding: Hardcover

Edition: 1st Edition

Description:

Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Halbleinen / OHLn / HLn 8vo 15,2 x 21,3 cm) mit Rücken- und Deckeltitel, 223 Seiten. - Aus dem Inhalt: Geleitwort / Vorbemerkung / Einleitung: der Krieg als Wegbereiter der europäischen Wirtschaftsgemeinschaft / Erster Teil: Die Großraumwirtschaft (Begriff der Großraumwirtschaft - Die Grundlagen der Großraumwirtschaft: das Autarkiebewusstsein, die Großraumautarkie, das Raumbewusstsein der Teilglieder und der Raumführung - die Raumbeschaffenheit: Raumlage, Raumstruktur, Raumbindung, Raumgröße, Raumpotenzial - Die Raumordnung - Das "Gesetz des Raumes" als Lebensgesetz der Völker) / Zweiter Teil: Die deutsche Marktordnung als Grundlage der Großraum-Marktordnung (Der Weg zur totalen Marktordnung: Das liberale Kartell - Das Kartell unter Nachfrageschutz des Staates - Das Kartell unter Angebotsschutz des Staates - Die Entwicklung zum totalen Kartell - Die totale Marktordnung: das totale Kartell, das Wesen der totalen Marktordnung, die Organisation der totalen Marktordnung, der Mensch und die neue Marktordnung) / Dritter Teil: Die Großraum-Marktordnung (Der Weg zur Großraum-Marktordnung: vom Freihandel zum gelenkten Außenhandel, National-organische Außenhandelspolitik und Wirtschaftspolitik, Die Großraum-Marktordnung und ihre organisatorischen Grundlagen - Großraum-Marktordnung durch Großraum-Kartelle: die Entwicklung zum Großraumkartell, die internationalen Kartelle, die Aufsicht über die internationalen Kartelle, das Großraumkartell und sein organisatorisches Gerüst, die Zentralkartellstelle, die Kartellstellen, das Großraumkartell - Großraumkartellpolitik: die Produktionsordnung, Standorts- und Kapazitätsordnung, technische Produktionsordnung, betriebswirtschaftliche Produktionsordnung, die Absatzordnung, Gebiets- und -Mengenordnung, technische Absatzordnung, Preisordnung - Die Verrechnungsordnung) / Schrifttumsverzeichnis. Aus dem Geleitwort: "Es ist eine alte Forderung von Werner Daitz, daß in ähnlicher Weise, wie dies in der Landwirtschaft mittels der Agrarverfassung und ihres Instrumentes der Marktordnung durch R. Walter Darre und seine Mitarbeitern mustergültig und vorbildlich durchgeführt wurde, - auch die Verfassung der gewerblichen Wirtschaft aus staatliche Führung und eigener weltanschaulicher Haltung ein Instrument der Marktordnung entwickelt. Daß also auch hier alles differenzierende Spezialwissen und -können durch die Politik, d.h. die Führung, immer wieder zu schöpferischer Lebenseinheit und Gestaltung gefunden wird. Die Führung, als Strategie der Wirtschaft, kann nur beim Staat liegen, während die Durchführung seiner Führungsanordnungen, also die taktischen Maßnahmen, in erster Linie eine Angelegenheit der wirtschaftlichen Selbstverwaltung sind. Je instinktsicherer nun die Wirtschaft und ihre Selbstverwaltungsorgane aus ihrer weltanschaulichen und damit ethischen Haltung heraus die staatlichen Anordnungen durchführen, desto weiter kann der der Wirtschaft zu eigenverantwortlicher Regelung überlassene Aufgabenbereich sein und insoweit vermag auch die Wirtschaft die Grenzen ihrer Bewegungsfreiheit selbst zu bestimmen, ihre Freiheit in der natürlichen Gebundenheit zu sichern. Erst wenn sie diese eigene innere Haltung nicht in genügendem Umfange aufbringt, ist der Staat zur Durchführung seiner Anordnung gezwungen, eine eigene, engmaschige Wirtschaftsverwaltung mit der hiermit verbundenen Gefahr des Bürokratismus aufzuziehen. Es ist in letzter Zeit fast zu viel über das Verhältnis des Staates zur Wirtschaft und über die Freiheit des Unternehmers geschrieben worden. Trotzdem glauben wir, die vorliegende Schrift der Öffentlichkeit zugänglich machen zu sollen, da in ihr ein interessanter Versuch unternommen wird, grundsätzlich und in systematisch in Form des Lenkungskartells ein Instrument zur Marktordnung in der gewerblichen Wirtschaft zu entwickeln und zur Diskussion zu stellen. - Kriegsdruck, Erstausgabe in guter Erhaltung. - Deutschlands Kampf um die Neuordnung der europäis. Bookseller Inventory # 13621

Bookseller & Payment Information

Payment Methods

This bookseller accepts the following methods of payment:

  • American Express
  • Check
  • MasterCard
  • Visa

[Search this Seller's Books]

[List this Seller's Books]

[Ask Bookseller a Question]

Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst
Address: Kirchheim unter Teck, Germany

AbeBooks Bookseller Since: 31 March 2015
Bookseller Rating: 4-star rating

Terms of Sale:

Versandantiquariat: Galerie für gegenständliche Kunst ____Max-Eyth-Str. 42 - 73230 Kirchheim unter Teck___Telefon: 07021-76646___e-Mail: info@galerie-im-netz.de ___UID / VAT: DE145929610 ___Bitte beachten Sie bei diesem Titel insbesondre Nr. 9 unserer AGB! Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen, Stand 01.01.2015 1. Allgemeines - Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Eigentumsvorbehalt 4. Vergütung 5. Gefahrübergang 6. Gewährleistung 7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung 8. Datenschutz...

[More Information]

Shipping Terms:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusńtzliche Versandkosten anfallen.


Detailed Seller Information