Stock Image

Gott alles in Allem" (1 Kor 15,28)

Burkhard Neumann

ISBN 10: 3402113678 / ISBN 13: 9783402113677
Published by Aschendorff Verlag Dez 2010, 2010
New Condition: Neu Buch
From Agrios-Buch (Bergisch Gladbach, Germany)

AbeBooks Seller Since 11 January 2012

Seller Rating 5-star rating

Quantity Available: 1

Available from more sellers

View all  copies of this book
Buy New
Price: £ 41.91 Convert Currency
Shipping: £ 8.57 From Germany to United Kingdom Destination, Rates & Speeds
Add to basket

Payment Methods
accepted by seller

Visa Mastercard American Express

Check PayPal Invoice Bank/Wire Transfer

About this Item

Neuware - Nach christlicher Überzeugung ist Gott, der Schöpfer, zugleich auch der Vollender seiner Schöpfung. Für die Theologie bedeutet dies, dass die Eschatologie, verstanden als Lehre von dem letzten Ziel des Menschen, sie durchgehend zu prägen hat. Dieser Gedanke der Ausrichtung auf das eine Ziel des Menschen, das in der lebendigen Gemeinschaft mit dem dreieinen Gott besteht, prägt in besonderer Weise die Theologie Franz Anton Staudenmaiers (1800 1856), der zur sogenannten zweiten Generation der katholischen Tübinger Schule gezählt wird. Die vorliegende Arbeit unternimmt den Versuch, sein Denken unter dieser eschatologischen Perspektive darzustellen und in das Gespräch mit der gegenwärtigen Theologie zu bringen. Dadurch soll aufgezeigt werden, was es für die Theologie und besonders die Eschatologie bedeutet, wenn sie versucht, konsequent von dem Gott her zu denken, der als Schöpfer und Erlöser zugleich auch die Vollendung des Menschen ist. 352 pp. Deutsch. Bookseller Inventory # 9783402113677

Ask Seller a Question

Bibliographic Details

Title: Gott alles in Allem" (1 Kor 15,28)

Publisher: Aschendorff Verlag Dez 2010

Publication Date: 2010

Binding: Buch

Book Condition:Neu

About this title

Synopsis:

Nach christlicher Überzeugung ist Gott, der Schöpfer, zugleich auch der Vollender seiner Schöpfung. Für die Theologie bedeutet dies, dass die Eschatologie, verstanden als Lehre von dem letzten Ziel des Menschen, sie durchgehend zu prägen hat. Dieser Gedanke der Ausrichtung auf das eine Ziel des Menschen, das in der lebendigen Gemeinschaft mit dem dreieinen Gott besteht, prägt in besonderer Weise die Theologie Franz Anton Staudenmaiers (1800-1856), der zur sogenannten zweiten Generation der katholischen Tübinger Schule gezählt wird. Die vorliegende Arbeit unternimmt den Versuch, sein Denken unter dieser eschatologischen Perspektive darzustellen und in das Gespräch mit der gegenwärtigen Theologie zu bringen. Dadurch soll aufgezeigt werden, was es für die Theologie und besonders die Eschatologie bedeutet, wenn sie versucht, konsequent von dem Gott her zu denken, der als Schöpfer und Erlöser zugleich auch die Vollendung des Menschen ist.

"About this title" may belong to another edition of this title.