Geistliche Gedichte - Dies Irae - Apokalypse.

Schröder, Rudolf Alexander, Werner Bergengruen und Reinhold Schneider:

Published by (London, Dragon Press, ca 1948., 1948
Used / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. Here are our closest matches for Geistliche Gedichte - Dies Irae - Apokalypse. by Schröder, Rudolf Alexander, Werner Bergengruen und Reinhold Schneider:.

Description:

Erste Auflage. = Zaunkönig-Bücher, Band 526. * Die Reihe erschien auf Initiative der Kriegsgefangenenhilfe des Weltbundes der Christlichen Vereine der Jungen Männer in England und wurde nach dem Zweiten Weltkrieg an Kriegsgefangene verteilt. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 98 Kl. 8°. 95,5 S. OKarton. Einband und Papier zeitbedingt etwas vergilbt, kleines Gedicht in Bleistift auf der Titelrückseite. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Geistliche Gedichte - Dies Irae - Apokalypse...
Publisher: (London, Dragon Press, ca 1948.
Publication Date: 1948
Edition: Nachwort Kurt Boestfleisch..

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Schröder, Rudolf Alexander / Werner Bergengruen / Reinhold Schneider
Published by London Dragon Press
Used weicher Einband Quantity Available: 1
Seller:
Die Büchertruhe
(Willich, Germany)
Rating
[?]

Book Description London Dragon Press. weicher Einband. 95 S., kart., 8°, 17,6 x 12 x 0,7 cm, leicht schräg gelesen, leicht lichtrandig, Kopfschnitt mit Flecken, Seiten altersbedingt gebräunt, sonst guter Zustand. Kriegsgefangenenhilfe des Weltbundes der Christlichen Vereine Junger Männer in England ger Band-Nr.Zaunkönig-Bücher 526 100 gr. Bookseller Inventory # 08056

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 16.05
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 16.02
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Schröder, Rudolf Alexander, Werner Bergengruen und Reinhold Schneider:
Published by London : World's Alliance of the Young Men's Christian Associations War Prisoners' Aid - Dragon Press, [um 1945]. (1945)
Used Illustrierte Originalbroschur. Quantity Available: 1
Seller:
BOUQUINIST
(München, BY, Germany)
Rating
[?]

Book Description London : World's Alliance of the Young Men's Christian Associations War Prisoners' Aid - Dragon Press, [um 1945]., 1945. Illustrierte Originalbroschur. Book Condition: Gut. Erste Auflage dieser Ausgabe. 95 (5) Seiten. 17,5 cm. Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Rudolf Alexander Schröder (* 26. Januar 1878 in Bremen; † 22. August 1962 in Bad Wiessee) war ein deutscher Schriftsteller, Übersetzer, Dichter, evangelischer Kirchenlieddichter sowie Architekt und Maler. Leben: Rudolf Alexander Schröder wurde in Bremen als Sohn einer Kaufmannsfamilie geboren. Schon in der Schulzeit entwickelte er literarische Neigungen. 1897 ging er nach München, um dort Architektur, Musik und Kunstgeschichte zu studieren. Zusammen mit seinem Vetter Alfred Walter Heymel und in Verbindung mit dem Redakteur Otto Julius Bierbaum gründete er die Zeitschrift Die Insel, aus der später dann der Insel-Verlag erwachsen sollte. 1901 schied Schröder aus der Insel-Redaktion aus. Seit 1909 arbeitete Schröder – nach Aufenthalten in Paris (bei dem Ehepaar Julius Meier-Graefe) und in Berlin – als Architekt in Bremen; dabei widmete er sich vor allem Interieurs. Schröder gestaltete z. B. die Redaktions-Wohnung der Insel sowie einen Teil der Innenausstattung des 1929 in Dienst gestellten Ozeandampfers Bremen. 1913 gründete er mit Hugo von Hofmannsthal, Rudolf Borchardt u. a. die Bremer Presse. Während des Ersten Weltkrieges war Schröder Zensor im deutschen Generalkommando in Brüssel, dabei lernte er die flämische Lyrik kennen, die er später auch übersetzte. 1931 gab er die Arbeit als Architekt auf, um sich ganz auf die Schriftstellerei (Schwerpunkte: Lyrik, Übersetzung und Essay) zu konzentrieren. 1935 verließ Schröder Bremen und siedelte sich im oberbayerischen Bergen (Chiemgau) an, wo er bis zum Tode 1962 lebte. Den Umzug zu Beginn des Dritten Reichs verstand er als Schritt in die Innere Emigration. Gleichzeitig trat er den Kreisen der Bekennenden Kirche bei und ließ sich 1942 zum Lektor (d.h. Laienprediger) berufen. Er leistete einen bedeutenden Beitrag zur Erneuerung des evangelischen Kirchenliedes im 20. Jahrhundert. Lese- und Vortragsreisen führten ihn in viele Regionen Deutschlands. In der NS-Zeit beschränkte er sich hauptsächlich auf Veranstaltungen in kirchlichen Räumen, traf allerdings auch mit Hans Grimm und weiteren nationalkonservativen Autoren auf den „Lippoldsberger Dichtertreffen" zusammen. Er arbeitete an Zeitschriften und Sammelwerken mit und wurde einer der namhaftesten Mitarbeiter des Eckart-Verlags Berlin und seiner Zeitschrift Eckart. Der Herausgeber Kurt Ihlenfeld rief den Eckart-Kreis ins Leben, der seine Aufgabe in Begegnungen von Theologie und Literatur, Glaube und Dichtung sah. Eine Buchreihe mit vorwiegend protestantischen und literarischen Themen nannte sich „Der Eckart-Kreis". Neben evangelischen Christen wie Martin Beheim-Schwarzbach, Hermann Claudius, Albrecht Goes, Jochen Klepper, Willy Kramp, Albrecht Schaeffer, Siegbert Stehmann, Otto von Taube und August Winnig zählten Katholiken wie Werner Bergengruen, Reinhold Schneider und Joseph Wittig zum Eckart-Kreis. Schröder schloss sich der „Bekennenden Kirche" an und hielt als Laienprediger der evangelisch-lutherischen Kirche Bayerns Gottesdienste. Von 1946 bis 1950 leitete er von Bergen aus die Bremer Kunsthalle und wurde danach zum Ehrenvorsitzenden des Kunstvereins gewählt. Seine Vaterstadt Bremen wählte ihn zum Ehrenbürger und nannte ihren Literaturpreis nach ihm. . Künstlerisches Schaffen: Die frühe Lyrik Schröders stand im Zeichen eines Skeptizismus und romantisierenden Ästhetizismus; dabei bediente er sich vor allem klassischer Formen wie Oden und Sonetten. Schröder schrieb auch einzelne kabarettistischen Verse. Vor dem und im Ersten Weltkrieg verfasste er mehrere national-konservative Gedichte, die zum Teil einen weihevoll stilisierten Patriotismus zeigen. Nach dem Erlebnis des Krieges bestimmten die Ausrichtung auf das humanistische Erbe der Klassik und eine protestantisch-biblische Religiosität sein Schaffen. Er wurde dadurch zu einem wichtigen Erneuerer des evangelischen Kirchenliedes im 20. Jahrhundert. Einige seiner Lieder wurden in Kirchengesangbücher aufgen. Bookseller Inventory # 59130

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 20.17
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 8.86
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Schröder, Rudolf Alexander / Bergengruen, Werner / Schneider, Reinhold.:
Published by London, Dragon Press o. J.
Used Softcover Quantity Available: 1
Seller:
Rating
[?]

Book Description London, Dragon Press o. J. Book Condition: Gut. Zaunkönig-Bücher 526.. 95 S. OKart. Leicht berieben und bestoßen. Buchdeckel leucht lichtrandig, leicht verschmutzt und mit leichten Knickspuren. Schnitt und Papier altersgemäß gebräunt. Ansonsten gut erhaltenes Exemplar. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 400. Bookseller Inventory # 23651

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 21.08
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 8.86
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds