Frontnachrichtenblatt der Luftwaffe Nr. 29 vom 10. Februar 1941

Der Oberbefehlshaber der Luftwaffe Führungsstab I C:

Published by Berlin,, 1941
Used Soft cover
From Galerie für gegenständliche Kunst (Kirchheim unter Teck, Germany)

AbeBooks Seller Since 31 March 2015

Seller Rating 4-star rating

Quantity Available: 1

Available from more sellers

View all  copies of this book
Buy Used
Price: £ 34.03 Convert Currency
Shipping: £ 16.35 From Germany to U.S.A. Destination, Rates & Speeds
Add to basket

Payment Methods
accepted by seller

Visa Mastercard American Express

Check

About this Item

Ausgabe im original Verlagseinband (Steifumschlag / Broschur / Kartoneinband im Format 30 x 21 cm) mit dekoriertem Deckeltitel, Seiten 253-272, mit Druckvermerk "Nur für den Dienstgebrauch. Nicht zum Feindflug mitnehmen!" sowie einigen Abbildungen. - Aus dem Inhalt: Tätigkeit der Luftwaffe (Aus den Berichten des Oberkommandos der Wehrmacht) 11. Januar bis 10. Februar 1941)-Tätigkeit der italienischen Luftwaffe (aus den italienischen Wehrmacht Berichten) 11.Januar bis 10.Februar 1941 - Die Wirkung der deutschen Luftangriffe auf Großbritannien (Zerstörungen in London / Zustände in Luftschutzräumen Londons / Evakuierungsschwierigkeiten in London / Plünderungen in London / Soziale Verhältnisse in London / Zerstörungen in Birmingham / Zerstörungen in Liverpool / Plünderungen in Liverpool / Zerstörungen in Plymouth / Schwierigkeiten bei der Brandbekämpfung / Schwierigkeiten in der Rüstungsindustrie / Verkehrsschwierigkeiten in Großbritannien / Wohnungsproblem in Großbritannien / Stimmung innerhalb der britischen Arbeiterschaft und Streiks / Ernährungsschwierigkeiten in Großbritannien / Kohlenmangel in Großbritannien / Warenmangel in Großbritannien / Ärztemangel in Großbritannien / Wirkung der deutschen Luftangriffe auf Geleitzüge) - Besondere Leistungen (Oberleutnant Dr. von Konschegg führte mit seiner Besatzung am 1.11.1940 den erfolgreichen Angriff auf einen Geleitszug aus / Flucht aus englischer Gefangenschaft: nach Meldungen aus Amerika ist es einem deutschen Fliegeroffizier, dem Oberleutnant Franz von Werra, vor einigen Tagen gelungen, einem Transport von deutschen Gefangenen, die soeben von England in Kanada eingetroffen waren, zu entweichen und nach einer ebenso verwegenen wie abenteuerlichen Flucht nach den Vereinigten Staaten zu gelangen. Dort hat er sich beim deutschen Generalkonsul in New York gemeldet. Oberleutnant von Werra geriet am 5. September 1940 nach tapfer bestandenem Luftkampf in englische Gefangenschaft und unternahm in England zwei Fluchtversuche, die jedoch beide im letzten Augenblick scheiterten, bis dieser dritte Versuch in Kanada gelangt. Wegen seiner hervorragenden Tapferkeit als Jagdflieger in den Einsätzen gegen England wurde Oberleutnant von Werra am 14. Dezember auf Vorschlag des Oberbefehlshaber der Luftwaffe, Reichsmarschall Hermann Göring, vom Führer und Obersten Befehlshaber der Wehrmacht mit dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ausgezeichnet. Bei einem einzigen Feindflug schoss er drei feindliche Jagdflugzeuge in der Luft ab und vernichtete fünf feindliche Flugzeuge am Boden"/ Angriff auf die Standard-Motorwerke in Coventry / Angriff auf ein bewaffnetes Handelsschiff) - Erfahrungsberichte. - Kriegsdruck, Exemplar in sehr guter Erhaltung; ohne die Beilagen und Sonderbeilagen, sonst tadellos Deutsches / Drittes Reich, Großdeutschland im 2.Weltkrieg, die deutsche Luftwaffe im Einsatz gegen England, italienische Luftwaffe, Kriegsberichterstattung, deutsche Soldaten im Luftkampf über Schottland und England und Afrika, Fronteinsätze deutscher Kampfpiloten, Wirkung deutscher Luftangriffe auf Großbritannien, Zerstörungen in London durch deutsche Bomben, Zustände in Luftschutzräumen Londons, Evakuierungsschwierigkeiten in London und Plünderungen dort, soziale Verhältnisse in London, Zustände in Londoner Luftschutzkellern, Trennung von Weißen und Farbigen dort, Zerstörungen in Birmingham und Liverpool nach deutschem Bombardement, Plünderungen in Liverpool und Zerstörungen in Plymouth, englische Schwierigkeiten bei der Brandbekämpfung, Schwierigkeiten in der eglischen Rüstungsindustrie, Verkehrsschwierigkeiten und Wohnungsproblem in Großbritannien, Stimmung innerhalb der britischen Arbeiterschaft und Streiks, Ernährungsschwierigkeiten und Kohlenmangel in Großbritannien, Warenmangel und Ärztemangel in Großbritannien, Wirkung der deutschen Luftangriffe auf Geleitzüge, deutsche Flieger auf Feindflug, schwere Bombentreffer auf englische Kriegsschiffe, englischer Luftkrieg gegen das deutsche Reichsgebiet, Ritter. Bookseller Inventory # 19524

Ask Seller a Question

Bibliographic Details

Title: Frontnachrichtenblatt der Luftwaffe Nr. 29 ...

Publisher: Berlin,

Publication Date: 1941

Binding: Soft cover

Edition: 1st Edition

Store Description

www.galerie-im-netz.de

Visit Seller's Storefront

Terms of Sale:

Versandantiquariat: Galerie für gegenständliche Kunst ____Max-Eyth-Str. 42 - 73230 Kirchheim unter Teck___Telefon: 07021-76646___e-Mail: info@galerie-im-netz.de ___UID / VAT: DE145929610 ___Bitte beachten Sie bei diesem Titel insbesondre Nr. 9 unserer AGB! Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen, Stand 01.01.2015 1. Allgemeines - Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Eigentumsvorbehalt 4. Vergütung 5. Gefahrübergang 6. Gewährleistung 7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung 8. Datenschutz...

More Information
Shipping Terms:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Detailed Seller Information

List this Seller's Books