Unsere Führer im Lichte der Rassenfrage und Charakterologie. Eine rassenmäßige und charakterbiologische Beurteilung von Männern des Dritten Reiches. Mit polizeilicher und parteiamtlicher NSDAP-Genehmigung

Published by Leipzig Verlag der Literaturwerke "Minerva" R.Max Lipold,, 1933
Used / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. Here are our closest matches for Unsere Führer im Lichte der Rassenfrage und Charakterologie. Eine rassenmäßige und charakterbiologische Beurteilung von Männern des Dritten Reiches. Mit polizeilicher und parteiamtlicher NSDAP-Genehmigung.

Description:

(noch zu Nr.12586:) ". . . Denn die unterdrückten und verführten germanischen Helden unter den Medizinern können sich nun befreit zum Volksganzen erheben . . . Gott, der allergnädigster Vater, ließ die Wahrheit siegen. Es kamen Männer an die Regierung, die ohne Furcht Menschenkenntnis und Rassenkunde fördern, ja sogar verlangen. Unser Volkskanzler, Adolf Hitler, ist Vertreter dieser hohen Wissenschaft. Machthaber und Führer des Dritten Reiches gaben mir schon vor ihrer Regierungsübernahme die Versicherung, daß unbedingt in Schule und Staat eine Neugestaltung zu Gunsten der Charakterologie und Rassenkunde geschehen werde. In den letztvergangenen Wochen der nationalen Revolution sprach ich bei der Reichsregierung und an den Länderregierungen vor und verhandelte persönlich mit den obersten Führern. Keiner von ihnen scheute sich, mir sein Bild auszuhändigen, damit ich es öffentlich im Lichte der Menschenkenntnis und Rassenkunde besprechen könne, was im vorliegenden Werk geschehen soll. Zum besseren Verständnis gebe ich am Schluss vier Studientafeln bei, damit jeder selbst die verschiedenen Anlagen unserer Führer nachprüfen kann. Ich weise nochmals darauf hin, daß ich nur solche Eigenschaften herausgreife, die uns als geführte Volksschichten interessieren. Mit Gottes Segen für Germaniens Aufstieg und Reinheit in und um uns!". - Folgende Persönlichkeiten werden anhand ihrer Porträts ausführlich beschrieben: Adolf Hitler (5 Bilder, davon eines den Führer als Kleinkind zeigend, sowie ein Bild der Führereltern); Reichspropagandaminister Dr.Josef Goebbels (2 Bilder); Reichstagspräsident, Reichsminister für Luftfahrt und Preußischer Ministerpräsident Hermann Göring (3 Bilder); Reichsminister des Inneren Dr.Wilhelm Frick (ein Bild); Reichskommissar für die Gleichschaltung der Justiz in den Ländern und Bayerischer Justizminister Dr.Hans Frank II (ein Bild); Preußischer Justizminister Hanns Kerrl (ein Bild); Preußischer Kultusminister Bernhard (ein Bild); Chef des außenpolitischen Amtes der NSDAP Reichsleiter Alfred Rosenberg (ein Bild); Leiter der Hauptabteilung IV (Staatswirtschaft) der NSDAP Gottfried Feder (ein Bild); Oberpräsident der Provinz Brandenburg Wilhelm Kube (ein Bild); Polizeipräsident von Breslau Edmund Heines (ein Bild); Polizeipräsident von Hannover Viktor Lutze (ein Bild); Präsident des Deutschen Landwirtschaftsrates Walter Darre (ein Bild); Geschäftsführender Präsident des Reichslandbundes Wilhelm Meinberg (ein Bild); Reichsstatthalter für Bayern Franz Ritter von Epp (ein Bild); Bayerischer Kultusminister Hans Schemm (ein Bild); Gauleiter der NSDAP, Gau Mittelfranken Julius Streicher (ein Bild); Reichsstatthalter für Sachsen Martin Mutschmann (ein Bild); Sächsischer Ministerpräsident Manfred von Killinger (2 Bilder); Gruppenführer der SA in Sachsen Georg von Detten (ein Bild); Polizeipräsident von Dresden Walter Hille (ein Bild); Beigeordneter beim sächsischen Volksbildungsministerium Arthur Goepfert (zwei Bilder); Reichsführer der NSDAP Rudolf Hess (ein Bild); Präsident des Preußischen Staatsrates und Führer der deutschen Arbeitsfront Dr. Dr.Robert Ley (ein Bild); Reichsjugendführer Baldur von Schirach (ein Bild); Oberpräsident der Provinz Schlesien Helmuth Brückner (ein Bild); Horst Wessel (ein Bild): "Gesamtausdruck: wir haben hier einen empfindungsmäßigen, idealistischen Kämpfer vor uns. . ." (weiter Beschreibung s.Nr. 21073!) - Deutsches / Drittes Reich, Antisemitismus, Sachsen, Alte Kämpfer als heroische nordisch-germanische Menschen dargestellt, deutsche Menschen um Adolf Hitler, Charakterkunde, menschlicher Charakter, Charakterologie, Phrenologie, Schädellehre, Guido von List, der Frankenführer Julius Streicher und weitere Führungspersönlichkeiten des Nationalsozialismus rassenkundlich betrachtet, nationalsozialistische Führer in menschenkundlicher bzw. charakterologischer Beurteilung, Antisemitismus, Rassenkunde, NS.-Schrifttum aus Sachsen, völkisches / nationalsozialistisches Gedankengut Bitte beachten Sie: Auf. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Unsere Führer im Lichte der Rassenfrage und ...
Publisher: Leipzig Verlag der Literaturwerke "Minerva" R.Max Lipold,
Publication Date: 1933

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Published by Leipzig, Verlag der Literaturwerke "Minerva" R.Max Lipold, (1933)
Used Hardcover First Edition Quantity Available: 2
Seller
Galerie für gegenständliche Kunst
(Kirchheim unter Teck, Germany)
Rating
[?]

Book Description Leipzig, Verlag der Literaturwerke "Minerva" R.Max Lipold, 1933. Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (blaues Ganzleinen GLn / OLn / Ln im Format 14 x 22 cm) mit dekoriertem Deckeltitel in Goldprägung, Text: Fraktur. 169 Seiten, mit vielen ganzseitigen Fotoabbildungen auf Kunstdruckpapier (Porträt-Aufnahmen von führenden Nationalsozialisten) sowie einem Foto des Verfassers auf Seite 6. Druck: Hansa-Buchdruckerei Bormann & Co / Leipzig. - Das Buch ist gewidmet "aus tiefer Geistverbundenheit allen schaffenden germanischen Artschwestern und Artbrüdern, die deutsch leben und streben". - Aus dem Vorwort: "Menschenkenntnis ist Macht. Keineswegs fußt die vorliegende Arbeit auf neuen wissenschaftlichen Grundsätzen. Seit dem 17.Jahrhundert bereits finden sich immer wieder Anläufe, Rassenkunde und Menschenkenntnis zu staatlich anerkannten Wissenschaften erheben. Aber die Gegner in Staatsstellen und an Schulen und Universitäten haben es verstanden, das Urwissen unserer Ahnen bis zu dieser Zeit zu unterdrücken. Von den Vorkämpfern für dieses Wissen seien erwähnt: Lavater, Dr.Gall, Dr.Spürzheimer, Prof.Combe, Carus, Hutter, Gerling und Peters. Diese deckt bereits die kühle Erde. Unter uns Lebenden weilen: Lanz von Liebensfels, Ißberner-Haldane, Georg Richter und Burger-Villingen. Lanz von Liebensfels gebührt ein besonderer Ruhmeskranz. Trotz stärkster Knebelung und erbitterter Verfolgung hat er sich voller Idealismus für die Rassenkunde eingesetzt und sie weithin verbreitet. Ißberner-Haldane und Georg Richter kämpfen heldenmütig für den Rassengedanken und lassen sich selbst durch den Verlust von Freundinnen und Freunden nicht beirren. Beide schufen und finanzierten völlig unabhängig voneinander je eine Rassenschule . . . Hinsichtlich der Literatur verweise ich auf die Angaben in meinem Werk "Die urewige Weisheitssprache der Menschenformen". Heil Deutschland! Der Verfasser. Bärenstein (Bez. Dresden), am 20. April 1933". - Aus der Einleitung: "Alle äußeren Formen, gleichviel ob Kopf, Hals, Hand, Gang, Sprache, Gebärde, Ausdruck, Schrift, entsprechen den inneren Kräfte des Menschen. Damit ist die Möglichkeit gegeben, an den Rassenmerkmalen die unterschiedlichen seelischen Anlagen zu erkennen. Rasse ist niemals mit Taufe oder Änderung der Nationalität zu verwischen. Sie besteht vielmehr immer weiter, weil die Rasse durch das unveränderte Blut bestimmt wird. An ihrer Hautfarbe kann man die vier Grund- und Hauptrassen erkennen. Weiße Hautfarbe: arisch-germanische Rasse, braune Hautfarbe: Mediterrane, gelbe Hautfarbe: Mongolen, schwarze Hautfarbe: afrikanische Stämme. Der Jude ist keine bestimmte reine Rasse, sondern eine Mischrasse aus allen vier Grundrassen unter deren Unterarten. Daraus erklärt sich sein unberechenbares, internationales Heimatgefühl. Seine Heimat ist jeweilig dort, wo ein gutes Auskommen findet. Darin unterscheidet er sich grundlegend von den germanischen Völkern, denn diese halten ihrer Heimat die unbedingte Treue. Das gleiche gilt für die schwarzen Völker und auch für die Mongolen. Wenn der Jude eine Rassengemeinschaft eingeht, so tut er das nur aus Not und Berechnung. Selten aber ist diese Gemeinschaft von langer Dauer. Denn infolge seines egoistischen und händlerischen Wesens macht er sich bei jedem Wirtsvolk bald dermaßen unbeliebt, daß er wieder vertrieben wird. Darum muss auch für das deutsche Volk aus Liebe zu seiner Rassenreinheit Rassenscheidung gefordert werden. Jede Rassenmischung ist Sünde! Seit unserer Volkskanzler die Zügel in die Hand genommen hat, ist gottlob unter dem verjudeten medizinischen Berufsstand aufgeräumt worden. Mit einemal geht von dort eine Welle des Verständnisses aus . . . Gutes Expl. weiter Beschreibung s.Nr.21072! - Deutsches / Drittes Reich, Antisemitismus, Sachsen, Alte Kämpfer als heroische nordisch-germanische Menschen dargestellt, deutsche Menschen um Adolf Hitler, Charakterkunde, menschlicher Charakter, Charakterologie, Phrenologie, Schädellehre, Guido von List, der Frankenführer Julius Streicher und weitere Führungspersönlichkeiten des Na. Bookseller Inventory # 12586

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 1,115.72
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 16.31
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Published by Leipzig Verlag der Literaturwerke "Minerva" R.Max Lipold, (1933)
Used Quantity Available: 1
Seller
Galerie für gegenständliche Kunst
(Kirchheim unter Teck, Germany)
Rating
[?]

Book Description Leipzig Verlag der Literaturwerke "Minerva" R.Max Lipold, 1933. (noch zu Nr.12586:) ". . . Denn die unterdrückten und verführten germanischen Helden unter den Medizinern können sich nun befreit zum Volksganzen erheben . . . Gott, der allergnädigster Vater, ließ die Wahrheit siegen. Es kamen Männer an die Regierung, die ohne Furcht Menschenkenntnis und Rassenkunde fördern, ja sogar verlangen. Unser Volkskanzler, Adolf Hitler, ist Vertreter dieser hohen Wissenschaft. Machthaber und Führer des Dritten Reiches gaben mir schon vor ihrer Regierungsübernahme die Versicherung, daß unbedingt in Schule und Staat eine Neugestaltung zu Gunsten der Charakterologie und Rassenkunde geschehen werde. In den letztvergangenen Wochen der nationalen Revolution sprach ich bei der Reichsregierung und an den Länderregierungen vor und verhandelte persönlich mit den obersten Führern. Keiner von ihnen scheute sich, mir sein Bild auszuhändigen, damit ich es öffentlich im Lichte der Menschenkenntnis und Rassenkunde besprechen könne, was im vorliegenden Werk geschehen soll. Zum besseren Verständnis gebe ich am Schluss vier Studientafeln bei, damit jeder selbst die verschiedenen Anlagen unserer Führer nachprüfen kann. Ich weise nochmals darauf hin, daß ich nur solche Eigenschaften herausgreife, die uns als geführte Volksschichten interessieren. Mit Gottes Segen für Germaniens Aufstieg und Reinheit in und um uns!". - Folgende Persönlichkeiten werden anhand ihrer Porträts ausführlich beschrieben: Adolf Hitler (5 Bilder, davon eines den Führer als Kleinkind zeigend, sowie ein Bild der Führereltern); Reichspropagandaminister Dr.Josef Goebbels (2 Bilder); Reichstagspräsident, Reichsminister für Luftfahrt und Preußischer Ministerpräsident Hermann Göring (3 Bilder); Reichsminister des Inneren Dr.Wilhelm Frick (ein Bild); Reichskommissar für die Gleichschaltung der Justiz in den Ländern und Bayerischer Justizminister Dr.Hans Frank II (ein Bild); Preußischer Justizminister Hanns Kerrl (ein Bild); Preußischer Kultusminister Bernhard (ein Bild); Chef des außenpolitischen Amtes der NSDAP Reichsleiter Alfred Rosenberg (ein Bild); Leiter der Hauptabteilung IV (Staatswirtschaft) der NSDAP Gottfried Feder (ein Bild); Oberpräsident der Provinz Brandenburg Wilhelm Kube (ein Bild); Polizeipräsident von Breslau Edmund Heines (ein Bild); Polizeipräsident von Hannover Viktor Lutze (ein Bild); Präsident des Deutschen Landwirtschaftsrates Walter Darre (ein Bild); Geschäftsführender Präsident des Reichslandbundes Wilhelm Meinberg (ein Bild); Reichsstatthalter für Bayern Franz Ritter von Epp (ein Bild); Bayerischer Kultusminister Hans Schemm (ein Bild); Gauleiter der NSDAP, Gau Mittelfranken Julius Streicher (ein Bild); Reichsstatthalter für Sachsen Martin Mutschmann (ein Bild); Sächsischer Ministerpräsident Manfred von Killinger (2 Bilder); Gruppenführer der SA in Sachsen Georg von Detten (ein Bild); Polizeipräsident von Dresden Walter Hille (ein Bild); Beigeordneter beim sächsischen Volksbildungsministerium Arthur Goepfert (zwei Bilder); Reichsführer der NSDAP Rudolf Hess (ein Bild); Präsident des Preußischen Staatsrates und Führer der deutschen Arbeitsfront Dr. Dr.Robert Ley (ein Bild); Reichsjugendführer Baldur von Schirach (ein Bild); Oberpräsident der Provinz Schlesien Helmuth Brückner (ein Bild); Horst Wessel (ein Bild): "Gesamtausdruck: wir haben hier einen empfindungsmäßigen, idealistischen Kämpfer vor uns. . ." (weiter Beschreibung s.Nr. 21073!) - Deutsches / Drittes Reich, Antisemitismus, Sachsen, Alte Kämpfer als heroische nordisch-germanische Menschen dargestellt, deutsche Menschen um Adolf Hitler, Charakterkunde, menschlicher Charakter, Charakterologie, Phrenologie, Schädellehre, Guido von List, der Frankenführer Julius Streicher und weitere Führungspersönlichkeiten des Nationalsozialismus rassenkundlich betrachtet, nationalsozialistische Führer in menschenkundlicher bzw. charakterologischer Beurteilung, Antisemitismus, Rassenkunde, NS.-Schrifttum aus Sachsen, völkisches / nationalsozialistisches Gedankengut Sprache: Deutsch Gewich. Bookseller Inventory # 21072

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 1,239.78
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 16.31
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Published by Leipzig Verlag der Literaturwerke "Minerva" R.Max Lipold, (1933)
Used First Edition Quantity Available: 1
Seller
Galerie für gegenständliche Kunst
(Kirchheim unter Teck, Germany)
Rating
[?]

Book Description Leipzig Verlag der Literaturwerke "Minerva" R.Max Lipold, 1933. (noch zu 12586:) "Horst Wessel . . . Am stärksten ist sein Oberhaupt entwickelt, was für schöpferisches logisches Denken, Alliebe und tiefes Erleben, verbunden mit Vielseitigkeit spricht; frei und offen wie sein Auge ist auch seine Dichtung. Die markante, nach außen gebogene Nase deutet eine gute klare, empfindungsreiche Darstellungskraft an. Hierfür ist der Mund das Parallelzeichen. Daß die Oberlippe über die Unterlippe tritt, ist ein Zeichen für die Herrschaft des Geistigen das Materielle. In leiblichem Sinne konnte er seine Ziele nicht voll verfolgen, was aus dem etwas fliehenden King hervorgeht. Vermöge seines fanatischen Willens hat er seinen Körper über seinen Zielen vernachlässigt. Der Gesamtausdruck ist wieder typisch nordisch"; die SA (insgesamt acht Zeichnungen von S.A.- Männern); Adolf Hitler (ein Bild): " was das ganze Buch zeigen und beweisen soll, daß nämlich Adolf Hitler ein durch und durch deutsch-germanischer Führer ist und als solcher an der Spitze einer ebenso deutsch-germanischen Mitarbeiterschar und Kampftruppe steht. Derselbe Pulsschlag in allen, dieselbe Hingebung an das große Werk, dieselbe Treue zum Führer und dasselbe Wohlwollen und soziale Empfinden in allen, und deshalb auch rein äußerlich so viel Ähnlichkeit untereinander. Und unter der Führung solcher Männer ist Deutschland nun erwacht. Heil Germanien!" - Deutsches / Drittes Reich, Antisemitismus, Sachsen, Alte Kämpfer als heroische nordisch-germanische Menschen dargestellt, deutsche Menschen um Adolf Hitler, Charakterkunde, menschlicher Charakter, Charakterologie, Phrenologie, Schädellehre, Guido von List, der Frankenführer Julius Streicher und weitere Führungspersönlichkeiten des Nationalsozialismus rassenkundlich betrachtet, nationalsozialistische Führer in menschenkundlicher bzw. charakterologischer Beurteilung, Antisemitismus, Rassenkunde, NS.-Schrifttum aus Sachsen, völkisches / nationalsozialistisches Gedankengut. - Erstausgabe in guter Erhaltung (Rücken etwas verblichenen und unten minimal berieben, sonst gut). - Dieses Werk wurde kurze Zeit nach seinem Erscheinen in Deutschland verboten Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000. Bookseller Inventory # 21073

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 1,239.78
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 16.31
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds