Die Entjudung des deutschen Grundbesitzes. Die Verordnung über den Einsatz des jüdischen Vermögens vom 3. Dezember 1938 nebst Durchführungsverordnung vom 16. Januar 1939 und den ministeriellen Durchführungsbestimmungen vom 6. Februar 1939

Scholl, Dr.Albert (Regierungsrat):

Published by Berlin, Carl Heymanns Verlag,, 1939
Used / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this book is no longer available. AbeBooks has millions of books. Please enter search terms below to find similar copies.

Description:

Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Broschur / Kartoneinband im Format kl.8vo 12,5 x 19 cm) mit Deckeltitel, 79 Seiten, Schrift: Fraktur. Taschen-Gesetzsammlung 192. - Aus dem Inhalt: I. Verordnung über den Einsatz des jüdischen Vermögens vom 3.12.1938 - II. Verordnung zur Durchführung der Verordnung über den Einsatz des jüdischen Vermögens vom 16. November 1939 - III. Erster Durchführungserlass des Reichswirtschaftsministers über den Einsatz des jüdischen Vermögens - IV. Anhang: Formblattmuster (Muster 1: Antrag des Veräußerers / Muster 2: Anlage des Erwerbers / Muster 3: Antragsanzeige / Muster 4: Genehmigung / Muster 4: Genehmigung (Vorkaufsrecht) / Muster 6: Versagung der Genehmigung / Muster 7: Genehmigung des Gebots / Muster 8: Genehmigung einer Hypothekeneintragung / Muster 9: Nachweisung der genehmigten Entjudungsveräußerung) - V. Sachverzeichnis. - Aus dem Vorwort: "Der deutsche Boden gehört dem deutschen Volk! Das ist eine alte nationalsozialistische Forderung, die bereits mit Punkt 17 des Parteiprogramms gestellt wurde. Anfang März 1930 erklärte die Parteileitung der NSDAP in einem Manifest zum deutschen Bodenrecht und zur deutschen Rechtspolitik u.a. kurz und bündig: "Nur deutsche Volksgenossen dürfen Besitzer deutschen Bodens sein." Seit der Machtübernahme wird nunmehr langsam und sicher das unabdingbare Programm des Nationalsozialismus, eben das Programm des deutschen Volkes, verwirklicht. Mit der ihr eigenen Großmut hat die Bewegung den Juden Zeit und Musse gelassen, ihre Zelte bei uns abzubrechen und zu gehen. Die Juden haben die Zeichen der Zeit nicht verstanden und die Gelegenheit nicht genutzt. Vielmehr hat das Weltjudentum in einer beispiellosen Hetze das deutsche Volk, seinen Führer und seine Bewegung begeifert, Hass und Zwietracht gesät, verleumdet, zum Boykott angestiftet und so die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen Deutschlands zu anderen Nationen aufs schwerste gefährdet. Als sich dann obendrein Anfang November 1938 in Paris die feige jüdische Meuchelmörderhand hob und der Schuss fiel, der das deutsche Volk treffen sollte, war es mit der bisher bewiesenen Geduld aus und vorbei. Mit der Zweiten Anordnung aufgrund der Verordnung über die Anmeldung des Vermögens von Juden vom 24.November 1938 ermächtigte der Beauftragte für den Vierjahresplan den Reichswirtschaftsminister, die Maßnahmen zu treffen, die notwendig sind, und um den Einsatz des anmeldepflichtigen jüdischen Vermögens im Einklang mit den Belangen der deutschen Wirtschaft sicherzustellen. Aufgrund dieser Anordnung ist dann die in dieser Schrift erläuterte Verordnung über den Einsatz des jüdischen Vermögens vom 3. Dezember 1938 erlassen worden. Nunmehr ist der Weg offen, den deutschen Grund und Boden von den jüdischen Fesseln zu befreien. Die Verordnung vom 3. Dezember 1938 enthält auch Vorschriften über die Veräußerung jüdischer Gewerbebetriebe, über jüdischen Besitz an Wertpapieren, Juwelen, Schmuck- und Kunstgegenständen usw. Diese Bestimmungen sollen in der vorliegenden Schrift nicht erläutert werden. Ich beschränke mich vielmehr auf die Vorschriften über die Entjudung des deutschen Grundbesitzes. In den letzten Monaten haben jüdischen Grundstücksverkäufe stark zugenommen." - Erstausgabe in guter Erhaltung - Deutsches / Drittes / Großdeutsches Reich, Immobiliengeschäfte in Großdeutschland, Grundstücksgeschäfte im 3.Reich, jüdischer Veräußerer, arischer Erwerber, Abwicklung eines jüdischen Gewerbebetriebes, Einfluss von Juden, Entjudungsgewinne, der Jude als Grundeigentümer in Deutschland / auf deutschem Boden, scharfer judenfeindlicher Standpunkt, NS.-Schrifttum, völkisches / nationalsozialistisches Gedankengut Bitte beachten Sie: Auf Grund der besonderen Versandkostenvorgaben vom ZVAB und Abebooks, kann es bei schwereren oder mehrbändigen Werken zu höheren Portokosten kommen, da der Preis sich nicht am Gewicht, sondern nach der Anzahl der Artikel richtet. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Die Entjudung des deutschen Grundbesitzes. ...
Publisher: Berlin, Carl Heymanns Verlag,
Publication Date: 1939


AbeBooks offers millions of new, used, rare and out-of-print books, as well as cheap textbooks from thousands of booksellers around the world. Shopping on AbeBooks is easy, safe and 100% secure - search for your book, purchase a copy via our secure checkout and the bookseller ships it straight to you.

Search thousands of booksellers selling millions of new & used books

New & Used Books

New & Used Books

New and used copies of new releases, best sellers and award winners. Save money with our huge selection.

AbeBooks Home

Rare & Out of Print Books

Rare & Out of Print Books

From scarce first editions to sought-after signatures, find an array of rare, valuable and highly collectible books.

Rare Books

Textbooks

Textbooks

Catch a break with big discounts and fantastic deals on new and used textbooks.

Textbooks

More Books to Discover