Eigenh. Schriftstück mit Namenszug.

Kieser, Dietrich Georg, Mediziner und Psychiater (1779-1862).

Used / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. Here are our closest matches for Eigenh. Schriftstück mit Namenszug..

Description:

Jena, ohne Jahr, Qu.-Kl.-4°. 1 Seite. Ankündigung fürs schwarze Brett: "Vorlesungen des geheimen Hofrats Prof. Dr. Kieser | 1., Allgemeine und spezielle Pathologie und Theorie der Geisteskrankheiten [.] 2., Psychiatrische Klinik in der Großherzoglichen Jenaer Heil- u. Pflegeanstalt [.] Die Herren Theilnehmer werden ersucht, sich vorher bei dem Hülfsarzte [.] zu melden" - Kieser war nach seinem Göttinger Studium von 1806-12 Stadt- und Landphysikus in Northeim, danach nahm er einen Ruf an die Universität Jena an, wo er auch mit Goethe durch die Planung des Heilbades Berka an der Ilm in nähere Beziehung trat. "Kieser gilt als führender Vertreter der 'naturphilosophisch-romantischen Medizin' Schellingscher Prägung" (NDB XI, 596). - Gebräunt; unten Vermerk von fremder Hand. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Eigenh. Schriftstück mit Namenszug.




Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Camphausen, Wilhelm, Maler und Zeichner (1818–1885).
Published by O. O. u. D.
Used Signed Quantity Available: 1
Seller
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Germany)
Rating
[?]

Book Description O. O. u. D. 1 S. Qu.-schmal-8vo. Ein Ausschnitt der Textseite eines an einen Peter Greenberg adressierten Kuverts, umseitig dessen eigenhändiger Vermerk zur Authentizität des von Camphausen beschriebenen Kuverts. – Bekannt wurde der in Düsseldorf geborene Maler durch „genrehafte [.] Darstellungen aus dem Reiterleben, an denen die Zeitgenossen vor allem die Realistik der Detailbehandlung bewunderten" (Thieme/Becker V, 464). Ende der 50er Jahre wandte er sich fast ausschließlich Darstellungen der vaterländischen Geschichte zu. „Die größte Popularität aber sicherten ihm jene im Format mächtigen Reiterportraits des ‚Alten Fritz’, Kaiser Wilhelms [.], des Gr. Kurfürsten usw. [.]" (ebd. 465). – Etwas unregelmäßig beschnitten. Bookseller Inventory # 20844

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 53.45
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 8.60
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Grünberg, Ignaz, Journalist (D. n. b.).
Published by Wien, 13. April 1928. (1928)
Used Quantity Available: 1
Seller
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Germany)
Rating
[?]

Book Description Wien, 13. April 1928., 1928. ½ S. Folio. „Gruenberg Ignaz | Wien VIII Langegasse | überreicht ein Ansuchen um Patentierung eines Lesezeichens". – An Ignaz Grünberg war Administrationschef der „Österreichischen Volkszeitung". – Mit Eingangsstempel des Patentamtes. Bookseller Inventory # 26000

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 71.27
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 8.60
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Hiller, Johann Frh. von, Militär (1748-1819).
Published by Lemberg, 5. V. 1815. (1815)
Used Quantity Available: 1
Rating
[?]

Book Description Lemberg, 5. V. 1815., 1815. 1½ SS. Folio. Eine für Comissaire von Vogel verfaßte Abschrift eines Briefes an das Genie Amt betr. beglichener und noch zu begleichender Rechnungen über Reparaturarbeiten sowie über Fragen der Verwaltung von Schulden: "Schon in den Jahren [1]805 et [1]806 zu einer Zeit wo das Bauholz, Stein, Kalk, Sand, Arbeitslohn etc. noch nicht in hohen Preisen wie jetzt standen, wurde [.] für nöthig befunden, eine vorläufige halbjährige genaue Untersuchung [.] mit eigenen Comissions Protocollen zu veranlassen [.]". - Hiller, seit 1789 Oberst und in den Freiherrenstand erhoben, wurde 1799 Feldmarschalleutnant und Kommandant in Nordtirol, dann in Agram und Innsbruck und nach der Schlacht bei Aspern Feldzeugmeister. 1813 kämpfte er in Italien und starb als Kommandierender General in Galizien. "Der 'Radetzky seiner Zeit' wurde von seinen Soldaten wie ein Vater geliebt, er sorgte treu für sie, war im Kampfe kaltblütig, umsichtig und kühn, im gleichen Maße erwarb er sich die Liebe der Bewohner. Die Stände setzten ihm nach seinem Tode in Lemberg ein Denkmal" (ADB, s. v.). - Beiliegend eine zeitgen. biogr. Notiz. Bookseller Inventory # 12186

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 89.09
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 25.92
From Austria to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

4.

Adam, Juliette, Schriftstellerin und Frauenrechtlerin (1836-1936).
Published by Paris, 29. X. 1912. (1912)
Used Hardcover Quantity Available: 1
Rating
[?]

Book Description Paris, 29. X. 1912., 1912. 2 SS. auf Doppelblatt. 8vo. Ms. Abschrift eines Justizbescheids, wonach die Ansprüche der Zeitschrift "Gaulois", in der Übersetzung eines Artikels namentlich genannt zu werden, keine rechtliche Grundlage hätten, da "in Österreich Zeitschriften das Recht haben ausländische Zeitungsartikel zu drucken oder zu übersetzen, wenn sie die Quelle angeben. Geben zwar diese Bestimmung den Zeitungen das Recht, über die Nicht-Einhaltung dieser Regel Einspruch zu erheben, wird dieser Tatbestand meines Erachtens in Österreich nicht geahndet". In der darunterstehenden Notiz macht Juliette Adam eine namentlich nicht genannte Adressatin auf den vorab zitierten Bescheid aufmerksam. - Juliette Adam, Patriotin, Verfechterin der Frauenrechte, Schriftstellerin, Republikanerin und eine Zeit lang auch Antiklerikale, führte einen der bekanntesten Salons ihrer Zeit, in dem alles, was in der 3. Republik Rang und Namen hatte, verkehrte, darunter Adolphe Thiers und Léon Gambetta. Von 1890 an öffnete sie ihren Salon auch für Frauen. Insbesondere während des Ersten Weltkriegs überwiegend karitativ tätig, wurde sie von Premierminister Clemenceau u. a. zur Unterzeichnungszeremonie des Versailler Waffenstillstandsvertrags eingeladen. Von ihren zahlreichen Romanen gilt "Paienne" als der bekannteste; viel gelesen wurden auch ihre Erinnerungsbücher "Mes premieres armes litteraires et politiques" (1904) und "Mes sentiments et nos idees avant 1870" (1905), die zahlreiche Geschichten und Geschichtchen der damaligen Hautevolee enthalten. Bookseller Inventory # 15704

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 106.90
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 25.92
From Austria to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

5.

Bethmann Hollweg, Moritz August von, Staatsmann (1795–1877).
Published by O. O. u. D.
Used Quantity Available: 1
Seller
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Germany)
Rating
[?]

Book Description O. O. u. D. 1 S. Ca. 40:190 mm. „vBethmann Hollweg, Staatsminister, mit der unterthänigsten Bitte, ob Seine Hoheit heute Abend 9 Uhr das Cultusministerium mit hochdero Gegenwart beehren wollen". – M. A. v. Bethmann Hollweg, der Großvater des späteren Reichskanzlers Theobald von Bethmann Hollweg, war von 1858 bis 1862 preußischer Kultusminister. – Alt auf Trägerpapier montiert. Bookseller Inventory # 22370

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 195.99
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 8.60
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

6.

Eschenmayer, Carl August von, Arzt, Philosoph und Okkultist (1768-1852).
Used Quantity Available: 1
Rating
[?]

Book Description Ohne Ort (Kirchheim/Teck), ohne Jahr (1852), 4°. 1 Seite. An den Verlag Brockhaus in Leipzig mit Berichtigungen zum Konversationslexikon: "[.] Mein wissenschaftliches Streben war von jeher, die Gebiete der drei Ideen: Wahrheit, Schönheit und Tugend im Selbstbewußtsein und der Immanenz abzusondern, und denselben das Heilige als Offenbarung und Transzendenz überzuordnen." - Eschenmayer war Professor in Tübingen und Arzt in Kirchheim. Seine Schrift "Die Philosophie in ihrem Übergang zur Nichtphilosophie" (1803) wurde für Schelling ein entscheidender Anstoß. Eschenmayer beschäftigte sich mit "tierischem Magnetismus" und verwendete die "magnetische Kur" nach seiner Emeritierung 1836 auch in seiner Praxis. Gemeinsam mit seinem Freund Justinus Kerner untersuchte er die "Seherin von Prevorst". - Altersschrift kurz vor seinem Tod am 17. November 1852. - Eintragung. Bookseller Inventory # 44945

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 215.59
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 6.91
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

7.

Fürst, Johann, Theaterdirektor und Sänger (1825-1882).
Published by O. O. u. D.
Used Quantity Available: 1
Rating
[?]

Book Description O. O. u. D. 1½ SS. 8vo. Beiliegend Portraitdruck. "Es giebt nur a Kaiserstadt / s'giebt nur a Wien! / Komisches Lied verfasst von / J Fürst". 2 Strophen auf der Verso-Seite. - Fürst erwarb 1862 das Schreyersche Affentheater im Prater und eröffnete darin eine Singspielhalle, die, nachdem er sich mit Joseph Matras zusammengetan hatte, bald Ort des klassischen Wiener Volkssängertums wurde. 1867 gründete Fürst das Fürsttheater und war 1865/66 sowie 1871-77 Leiter des Theaters in der Josefstadt. Er komponierte Singspiele, schrieb Genreszenen und Volksstücke und war als Coupletsänger und Schauspieler tätig. - Etwas knittrig und fleckig. Bookseller Inventory # 43016

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 222.72
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 25.92
From Austria to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

8.

Schlegel, Friedrich von, Schriftsteller (1772-1829).
Used Quantity Available: 1
Rating
[?]

Book Description Wien, 17. XI. 1815, Qu.-4°. 1 Seite. Wohl für Johann Gottlieb Heubner, der 1813 den Verlag Camesina in Wien übernommen hatte, vorbereitete Quittung: "Ich bescheinige hiedurch, daß ich Hrn. v. Schlegel in Betreff unsrer Abrechnung über das Deutsche Museum vom Jahre 1813 noch über 344 fl. Conventionsgeld Rechnung abzulegen schuldig bin, welche Rechnung ich nebst meiner GegenRechnung aus dem Ueberschuß von der Abrechnung des Jahres 1812, und an seitdem gehabten Auslagen an Porto u. s. w. wie auch an gelieferten Büchern, baldmöglichst ausfertigen und Hrn. v. Schlegel übersenden werde. Was Hrn. v. Schlegel etwa an obbenannter Summe nach Abzug meiner Gegenrechnung noch zu Gute kommen sollte, verspreche ich spätestens bis zur kommenden Leipziger Jubilate Messe 1816 zu berichtigen [.]" - Die von Schlegel herausgegebene einflußreiche Zeitschrift "Deutsches Museum" erschien 1812-13 in vier Bänden bei Camesina in Wien. Bookseller Inventory # 48421

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 668.15
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 6.91
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

9.

Kreutzer, Conradin, Komponist und Dirigent (1780–1849).
Published by O. O. u. D.
Used Quantity Available: 1
Seller
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Germany)
Rating
[?]

Book Description O. O. u. D. 1 S. auf Notenpapier. Qu.-schmal-4to. Wohl die Stichvorlage des Titelblatts zu „6 Gesänge am Clavier | componirt und gewidmet | seinem Freunde Georg Wieninger | von | Conradin Kreutzer". – Am Kopf ein Vermerk von fremder Hand. – Stärker fleckig und etwas beschnitten. Bookseller Inventory # 24156

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 890.87
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 8.60
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

10.

Daumer, Georg Friedrich, Religionsphilosoph, Lyriker (1800-1875).
Published by O. O. u. D.
Used Quantity Available: 1
Rating
[?]

Book Description O. O. u. D. 1½ SS. Auf blauem Papier. 4to und 95 x 198 mm. Betitelt "Über den Begriff des Märtyrerthums. Von G. Fr. Daumer". "Ich habe behaubtet, dass man im romantischen Alterthum unter ‚Märtyrer' nicht bloß solche verstanden, die um des Glaubens willen durch Feinde desselben gelitten und getödtet worden, dass der Begriff des Wortes ein weiterer gewesen und dass er auch ein nicht durch widerchristliche [?] Gewaltsamkeiten bewirktes Märtyrerthum gegeben. Ich habe nun in Abulards Briefen an Heloise ein paar Stellen gefunden, welche in dieser Beziehung, sehr ausdrucksvoll und bereichernd scheinen. Die Art, in welcher ich dieselben schon neulich in Otto Wigand's Jahrbüchern für Wissenschaft und Kunst, Bd. I, Heft I erwähnte, war nur eine sehr beiläufige ohne Aushebung und näheres Citat; ich erlaube mir, sie hier bestimmter mitzutheilen. Sie stehen in Abulard's und Heloise's Werken, S. 122 und 129 der Pariser Ausgabe von 1616, epist. VII. de origine sanctimonialium, und lauten wie folgt: Quis ignoret, feminas exhortationem Christi et consilium apostoli tanto castimoniae zelo esse complexas, ut pro conseruanda carnis pariter ac mentis integritate, Deo se per martyrium offerent holocaustum et gemina triumphantes corona, agnum sponsum vriginum . quoumque ierit sequi studerent? Quam quidem vritutis perfectionem raram in viris, crebam in feminis esse cognovimus [ ]. Weibliche Personen haben hiernach, vom Eifer der Keuschheit ergriffen und um sowohl die Freiheit des Leibes wie der Seele zu bewahren, sich Gott durch das Märtyrerthum auf den Scheiterhaufen geopfert, und diesen werden auch solche beigeführt, welche aus Tugeneifer und um als reine Jungfrauen zu dem jungfräulichen Bräutigam zu kommen, Hand an sich selbst gelegt [ ]". - Daumer war als Nürnberger Gymnasiast Schüler Hegels, studierte später evang. Theologie bei Gotthilf Heinrich Schubert in Erlangen sowie an der Univ. Leipzig und lehrte 1823-26 Altphilologie am Gymnasium in Nürnberg; seine kritische Schrift Über den Gang und die Fortschritte unserer geistigen Entwicklung seit der Reformation führte zur Suspendierung vom Unterricht. 1828 wurde ihm vom Nürnberger Rat die Erziehung und Ausbildung des Findlings Kaspar Hauser übertragen, die er 1829 nach einem Attentat auf Hauser niederlegte Daumer behauptete die soziale Inkompetenz der Kirchen, kritisierte ihre Einschätzung von Katastrophen als Strafgerichten Gottes. Später entwickelte er eine auf einen von Gott geschaffenen höheren Menschen bauende "Eremitalphilosophie" und konvertierte 1858 zum Katholizismus. Bookseller Inventory # 43226

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 1,603.56
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 25.92
From Austria to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

There are 1 more copies of this book

View all search results for this book