Eigenh. Postkarte mit U.

Meyer, Victor, Chemiker (1848-1897).

Used / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. Here are our closest matches for Eigenh. Postkarte mit U. by Meyer, Victor, Chemiker (1848-1897)..

Description:

Berlin, 29. III. 1891, 1 Seite. Adressseite mit Kleberest. An Frau Dr. Jaffé in Berlin: "[.] haben leider Liebermannís verfehlt u. so beeile ich mich, Ihre gütige Einladung zu Dienstag für mich u. meine Frau dankbarst anzunehmen [.]" - Meyer arbeitete zunächst nach seiner Promotion (1867) als Assistent Robert Wilhelm Bunsens und seit 1868 im Labor Adolf von Baeyers an der Berliner Gewerbeakademie. 1871 wurde er a.o. Prof. der organischen Chemie am Stuttgarter Polytechnikum, 1872 am Polytechnikum Zürich, 1884 o. Prof. in Göttingen und 1889 Nachfolger Bunsens in Heidelberg. Meyer gehörte zu den bedeutendsten und vielseitigsten Chemikern seiner Zeit. Er beschäftigte sich mit Nitroverbindungen der Fettsäurereihe, entdeckte die Aldoxime, Ketoxime sowie die Thiopengruppe im Steinkohlenteer und schuf ein Verfahren zur Bestimmung des Molekulargewichts von Substanzen mit Hilfe einer 1878 von ihm neuentwickelten Methode der Dampfdichtebestimmung. Er prägte die Begriffe "Stereochemie" und "Desmotropie" und definierte den Terminus "sterische Hinderung". Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Eigenh. Postkarte mit U.

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Meyer, Victor, Chemiker (1848-1897).
Used Quantity Available: 1
Rating
[?]

Book Description Berlin, 29. III. 1891, 1 Seite. Adressseite mit Kleberest. An Frau Dr. Jaffé in Berlin: "[.] haben leider Liebermannís verfehlt u. so beeile ich mich, Ihre gütige Einladung zu Dienstag für mich u. meine Frau dankbarst anzunehmen [.]" - Meyer arbeitete zunächst nach seiner Promotion (1867) als Assistent Robert Wilhelm Bunsens und seit 1868 im Labor Adolf von Baeyers an der Berliner Gewerbeakademie. 1871 wurde er a.o. Prof. der organischen Chemie am Stuttgarter Polytechnikum, 1872 am Polytechnikum Zürich, 1884 o. Prof. in Göttingen und 1889 Nachfolger Bunsens in Heidelberg. Meyer gehörte zu den bedeutendsten und vielseitigsten Chemikern seiner Zeit. Er beschäftigte sich mit Nitroverbindungen der Fettsäurereihe, entdeckte die Aldoxime, Ketoxime sowie die Thiopengruppe im Steinkohlenteer und schuf ein Verfahren zur Bestimmung des Molekulargewichts von Substanzen mit Hilfe einer 1878 von ihm neuentwickelten Methode der Dampfdichtebestimmung. Er prägte die Begriffe "Stereochemie" und "Desmotropie" und definierte den Terminus "sterische Hinderung". Bookseller Inventory # 32400

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 122.03
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 7.19
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds