Eigenh. Brief mit U.

Hacker, Viktor von, Chirurg (1852-1933).

Used / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. Here are our closest matches for Eigenh. Brief mit U. by Hacker, Viktor von, Chirurg (1852-1933)..

Description:

Innsbruck, 12. XII. 1902, Kl.-4°. 3 Seiten. Doppelblatt. Briefkopf. Kondolenzbrief an die Schwester eines verstorbenen Grazer Kollegen: "[.] Gestatten Sie mir, der ich Ihren Bruder nicht nur als genialen Chirurgen und Forscher sondern auch als einen Mann von seltenen Charaktereigenschaften aufrichtig verehrte, Ihnen auszusprechen, daß ich beurteilen kann, was Sie in ihm verloren haben, der Ihnen alles war. Wenige wußten ganz was ich bei ihm in der oft schroff und kantig erscheinenden Schale für ein Kern fast kindlicher Gemüthstiefe, von seltenem Taktgefühl und Edelmut verbarg. Ich habe absichtlich eine Woche gewartet, um Ihrem ersten Schmerz doch einige Ruhe zu gönnen, möchte aber unter denen nicht fehlen, die Ihnen ihre innigste Theilnahme zugleich mit ihrer hohen Wertschätzung des Dahingegegangenen ausdrücken. Ich lege den Nachruf bei, den ich ihm hielt; vielleicht lesen Sie ihn einmal in späterer Zeit, wenn die Erinnerung an ihn nicht mehr die ganz frische Wunde aufreißt [.]" - Hacker war ab 1880 Schüler Theodor Billroths. 1894 ging er als Professor nach Innsbruck. Dort war er Vorstand der Universitätsklinik in Graz, die er 1912 um einen Neubau erweitern ließ. Zahlreiche Verbesserungen und Neuerungen auf den Gebieten der Oesophagus-, Magen-, und Darmchirurgie sowie der plastischen Chirurgie gehen auf Hacker zurück. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Eigenh. Brief mit U.

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Hacker, Viktor von, Chirurg (1852-1933).
Used Quantity Available: 1
Rating
[?]

Book Description Innsbruck, 12. XII. 1902, Kl.-4°. 3 Seiten. Doppelblatt. Briefkopf. Kondolenzbrief an die Schwester eines verstorbenen Grazer Kollegen: "[.] Gestatten Sie mir, der ich Ihren Bruder nicht nur als genialen Chirurgen und Forscher sondern auch als einen Mann von seltenen Charaktereigenschaften aufrichtig verehrte, Ihnen auszusprechen, daß ich beurteilen kann, was Sie in ihm verloren haben, der Ihnen alles war. Wenige wußten ganz was ich bei ihm in der oft schroff und kantig erscheinenden Schale für ein Kern fast kindlicher Gemüthstiefe, von seltenem Taktgefühl und Edelmut verbarg. Ich habe absichtlich eine Woche gewartet, um Ihrem ersten Schmerz doch einige Ruhe zu gönnen, möchte aber unter denen nicht fehlen, die Ihnen ihre innigste Theilnahme zugleich mit ihrer hohen Wertschätzung des Dahingegegangenen ausdrücken. Ich lege den Nachruf bei, den ich ihm hielt; vielleicht lesen Sie ihn einmal in späterer Zeit, wenn die Erinnerung an ihn nicht mehr die ganz frische Wunde aufreißt [.]" - Hacker war ab 1880 Schüler Theodor Billroths. 1894 ging er als Professor nach Innsbruck. Dort war er Vorstand der Universitätsklinik in Graz, die er 1912 um einen Neubau erweitern ließ. Zahlreiche Verbesserungen und Neuerungen auf den Gebieten der Oesophagus-, Magen-, und Darmchirurgie sowie der plastischen Chirurgie gehen auf Hacker zurück. Bookseller Inventory # 35596

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
183.20
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: 7.20
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds