Stock Image

Caritas und Memoria

Tünde Katona

0 ratings by GoodReads
ISBN 10: 3486598015 / ISBN 13: 9783486598018
Published by De Oldenbourg Gruyter Jun 2011, 2011
New Condition: Neu Buch
From Agrios-Buch (Bergisch Gladbach, Germany)

AbeBooks Seller Since 11 January 2012

Seller Rating 5-star rating

Quantity Available: 2

Available from more sellers

View all  copies of this book
Buy New
List Price:
Price: £ 44.67 Convert Currency
Shipping: £ 14.92 From Germany to U.S.A. Destination, Rates & Speeds
Add to basket

Payment Methods
accepted by seller

Visa Mastercard American Express

Check PayPal Invoice Bank/Wire Transfer

About this Item

Neuware - Die im Montanwesen reich gewordene Familie Thurzó hat in der Frühen Neuzeit auf die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung der heutigen Nordslowakei großen Einfluss ausgeübt. Insbesondere Alexius von Thurzó verfügte über intensive Kontakte im zeitgenössischen europäisch-humanistischen Netzwerk. In dem als 'Leutschauer Testamentbuch' bezeichneten Rechnungsbuch sind zahlreiche von ihm initiierte Stipendien für Studierende und andere bildungsfördernde Hilfeleistungen aufgeführt, die zwischen 1550 und 1642 gewährt worden sind. Sie dokumentieren das Spannungsverhältnis von frühmoderner Caritas und Memoria, also zwischen der Sorge für Bedürftige und der Sorge um die Bewahrung einer positiven Familienerinnerung. 329 pp. Deutsch. Bookseller Inventory # 9783486598018

Ask Seller a Question

Bibliographic Details

Title: Caritas und Memoria

Publisher: De Oldenbourg Gruyter Jun 2011

Publication Date: 2011

Binding: Buch

Book Condition:Neu

About this title

Synopsis:

Die im Montanwesen reich gewordene Familie Thurzó hat in der Frühen Neuzeit auf die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung der heutigen Nordslowakei (in den Regionen Zips/SpiS, Liptau/Liptov, Arwa/Orava) großen Einfluss ausgeübt. Insbesondere Alexius von Thurzó verfügte über intensive Kontakte im zeitgenössischen europäisch-humanistischen Netzwerk. In dem als "Leutschauer Testamentbuch" bezeichneten Rechnungsbuch sind zahlreiche von ihm initiierte Stipendien für Studierende und andere bildungsfördernde Hilfeleistungen aufgeführt, die zwischen 1550 und 1642 gewährt worden sind. Sie dokumentieren das Spannungsverhältnis von frühmoderner Caritas und Memoria, also zwischen der Sorge für Bedürftige und der Sorge um die Bewahrung einer positiven Familienerinnerung. Die Edition dieser im Stadtarchiv von Leutschau/ Levoca aufbewahrten Quelle steht im Mittelpunkt des Buches. Die Erschließung des "Leutschauer Testamentbuchs" schafft die Voraussetzungen für weitere sozial-, bildungs- und kulturgeschichtliche Forschungen.

"About this title" may belong to another edition of this title.