Das Bild. Monatsschrift für das Deutsche Kunstschaffen in Vergangenheit und Gegenwart. Heft 5 Mai 1934

Deutsche Kunstgesellschaft Karlsruhe (Herausgeber):

Published by Karlsruhe, Verlag C.F.Müller,, 1934
Used / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this book is no longer available. AbeBooks has millions of books. Please enter search terms below to find similar copies.

Description:

Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Steifumschlag / Broschur / Kartoneinband im Format 21,2 x 29,6 cm) mit dekoriertem Deckeltitel. Seiten 139-168, mit zahlreichen - teilsweise ganzseitigen / farbigen - Fotoabbildungen auf Kunstdruckpapier (u.a.: Bruno Wersig, Bergabhänge / Matthäus Schießtl, Einsiedelei / Hermann Groeber, Strickpause / ders., Dame mit Tasse), Schrift: Fraktur. - Hauptschriftleiter: Professor Hans Adolf Bühler / Karlsruhe; Schriftleitung für Ur- und Frühgeschichte sowie Mittelalter: Dr.Wilhelm Schleiermacher / Karlsruhe; Schriftleitung für Neuere Zeit und lebende Kunst: Bettina Feistel-Rohmeder / Karlsruhe. Aus der Mitarbeiterliste: Kultusminister Dr. Otto Wacker / Prof. Dr. Franz Bock / Georg Stammler / Prof.Dr.Josef Strzygowski, Wilhelm Teut u.a. - Aus dem Inhalt: Bildnis des Führers (ganzseitig, Graphik von C.Vocke "Unserem Führer zum 20. April 1934") - Der Tassilokelch, von Fritz Traugott Schulz - Bajuwarische Schmuckstücke - Mittelalterlicher Malerei in den Alpenländern und in Bayern, von Geda Kircher - Altmünchner Geschichten, von Bettina Feistel-Rohmeder - Aus den Aufzeichnungen eines Münchner Malers, von Bruno Wersig -Altbayerische Meister, von Bettina Feistel-Rohmeder - Daten um St.Stephan, von Bettina Feistel-Romeder - I. Wanderausstellung Deutscher Kunst, veranstaltet von der Deutschen Kunstgesellschaft unter der Schirmherrschaft des Herrn Ministerpräsidenten Dietrich Klagges/Braunschweig - Verdiente Anprangerung (Zeitschrift "Weltkunst", der ehem. Dresdner Akademieprofessor Oskar Kokoschka) - Ausstellung von Aquarellen von Emil Nolde in der Berliner Galerie Ferdinand Möller - Kurze Einführung in die Geschichte der Zeitschrift "Das Bild" und den Inhalt der ersten Hälfte des vierten Jahrgangs (ganzseitiger Beitrag) - Hoher italienischer Orden (Komturkreuz des Ordens der Krone von Italien) für den Direktor der staatlichen Gemäldegalerie in Dresden, Dr. Posse - Mit zeittypischen Ausführungen wie z.B.: "Gesellschaft für nordische Kunst. In Wien wurde durch Universitätsprofessor Dr. Josef Strzygowski, den bekannten mutigen Zeugen für Rassenkunst, die Gesellschaft obigen Namens gegründet, die auf seinen Forschungen aufbaut und ihrer Förderung dienen will; als Gesellschaft für vergleichende Kunst- und Geschichtsforschung will sie vom Gebiet der bildenden Kunst aus das Wesen aller Kultur überhaupt verdeutlichen helfen und dadurch zur Klärung über das Wesen des nordischen Menschen gelangen" / "Zeitschrift `Weltkunst`. . . Mit welchen Mitteln die gleichgeschalteten Herrn Kunst- und Antiquitätenhändler in die Rassenpolitik des Dritten Reiches einbrechen . . . Dr.Kulz schreibt dazu: "Das Bild" ("Bäuerin" von Werner Scholz) "ist im Jahre des deutschen Erwachens 1933 gemalt. Stünde der Titel nicht darunter - wir hätten geglaubt, ein in einen Kommentar zum Sterilisierungsparagraphen gehörendes Anschauungsbild vor uns zu haben. Aber "Bäuerin"? - und Kunstwerk 1933? -nein! Doch müssen wir gerechterweise anerkennen: mit den unverdauten Redensarten der Besprechung, die noch dieselben sind wie die der "maßgebenden" Judenblätter des Novemberdeutschland, passt dieser Untermenschentypus, passt dieses Trolle-Weib zusammen. Übrigens besteht eine geradezu aufreizende Ähnlichkeit zwischen Form und Ausdruck dieses Bildes und einem Selbstbildnis des ehemaligen Dresdner Akademieprofessor Kokoschka! Man kann dem Hauptschriftleiter Dr.Kulz nicht genug danken, daß er in den Kleinkrieg eingreift, in den die Deutschschaffenden und ihre Vertreter durch die Hintertürpolitik gleichgeschalteter Novemberlinge abermals verstrickt werden!" / "Die malerische Eigenart Noldes ist bekannt: seine brennende Farbgebung kommt besonders seinen Darstellungen von Blumen und Tieren zugute. Im Landschaftlichen erreicht er tiefe und geschlossene Wirkungen. Uns aber geht aus ganz gewichtigen Gründen die Gestaltung des Menschen an. Wie mag es kommen, daß Nolde bei seinen Blumen und Tieren durchaus die typischen natürlichen Formen gibt, während. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Das Bild. Monatsschrift für das Deutsche ...
Publisher: Karlsruhe, Verlag C.F.Müller,
Publication Date: 1934

AbeBooks offers millions of new, used, rare and out-of-print books, as well as cheap textbooks from thousands of booksellers around the world. Shopping on AbeBooks is easy, safe and 100% secure - search for your book, purchase a copy via our secure checkout and the bookseller ships it straight to you.

Search thousands of booksellers selling millions of new & used books

New & Used Books

New & Used Books

New and used copies of new releases, best sellers and award winners. Save money with our huge selection.

AbeBooks Home

Rare & Out of Print Books

Rare & Out of Print Books

From scarce first editions to sought-after signatures, find an array of rare, valuable and highly collectible books.

Rare Books

Textbooks

Textbooks

Catch a break with big discounts and fantastic deals on new and used textbooks.

Textbooks

More Books to Discover