Archiv für Sippenforschung und alle verwandten Gebiete. 1938/39, Praktische Forschungshilfe Suchblatt für alle Fragen des Sippenforscher, auch Beilage vom Archiv für Sippenforschung

Published by Görlitz Verlag für Sippenforschung und Wappenkunde C. Ab und starke (Inhaber hab. Kretschmer) in Görlitz ,, 1938
Used / Hardcover / Quantity Available: 1
From Galerie für gegenständliche Kunst (Kirchheim unter Teck, Germany)
Available From More Booksellers
View all  copies of this book
Add to basket
Price: £ 85.51
Convert Currency
Shipping: £ 16.35
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

Save for Later

About the Book

Bibliographic Details


Title: Archiv für Sippenforschung und alle ...

Publisher: Görlitz Verlag für Sippenforschung und Wappenkunde C. Ab und starke (Inhaber hab. Kretschmer) in Görlitz ,

Publication Date: 1938

Binding: Hardcover

Description:

Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Halbleinen OHLn / HLn gr.8vo 18,5 x 24,6 cm) mit Rücken- und Deckeltitel, hellgrünes Dünndruckpapier, Text: Fraktur, 776 Seiten. Hauptschriftleiter: Dr.Erich Wentscher/Berlin-Friedenau. Aus dem Inhalt: Fünf Jahre rassenpolitisches Amt (".in diesen Tagen sind fünf Jahre verflossen, seitdem das Rassenpolitische Amt als selbstständiges Amt in der Parteileitung vom Stellvertreter des Führers geschaffen worden ist. Diese fünf Jahre bergen eine Fülle von Arbeit, und bei diesem Rückblick darf das Rassenpolitische Amt mit vollem Recht feststellen, daß von dieser Seite Kraftströme ausgegangen sind, welche die Rassenpolitik und die Rassenforschung des Dritten Reiches in gleicher Weise befruchtet haben. Mit der Machtergreifung und später gab es naturgemäß eine Unzahl von Menschen, die da glaubten, den Rassegedanken zu ihrer weisen Benutzung auslegen zu können. Neben denjenigen, die durch 1000 Einschränkungen auf diesen Gebieten diesen Gedanken illusorisch machen wollten, gab es auch Strömungen, die durch Übertreibungen sinnloser Art den Kern der rassischen Weltanschauung zunichte machen wollten. Es bleibt dahingestellt, ob das bewusst oder unbewusst, gewollt oder ungewollt geschah, notwendig war jedoch, daß eine Einrichtung geschaffen wurde, welche die E i n h e i t l i c h k e i t i n d e r A u f f a s s u n g über den rassischen Kern sicherte. Das war die große Aufgabe des rassenpolitischen Amtes, die einheitliche Linie fest ulegen und zu halten. Diese Aufgabe war nicht immer leicht, und es ist das große Verdienst des Leiters, Professor Walter Groß, gewesen, hier stets die richtige Linie und den richtigen Ausgleich gefunden zu haben, und zwar aufgrund der unantastbaren wissenschaftlichen Erkenntnisse. Die Grundgedanken der Arbeit des Rassenpolitischen Amtes hat Professor Walter Groß, der Leiter des Rassenpolitischen Amtes, vor wenigen Tagen noch einmal zusammengefasst, indem er die nationalsozialistische Rassenpolitik als Element des Friedens darlegte. Professor Groß führte unter anderem aus: im Gegensatz zu den hysterischen Andeutungen Angriffen der demokratischen Welt habe sich die deutsche Rassenpolitik als ein Element des Friedens erwiesen, denn sie sei eine Angelegenheit des deutschen Volkes. Die Einwände unserer Gegner seien durch die Erfolge der deutschen Rassengrundsätze widerlegt worden. Der Rassengedanke sei keine Theorie geblieben, sondern eine reale Tatsache geworden, deren Wirkungen sich in den Erfolgen der deutschen Politik erwiesen haben. Die Reinheit der Rasse verfolge die Zukunft der Völker. Am Beispiel der deutschen Wiedergeburt erweise sich die Richtigkeit des eingeschlagenen Weges. In diesem Zusammenhang erörterte der Reichshauptamtsleiter Walter Groß die Fragen der deutschen Bevölkerungspolitik, deren sichtbare Erfolge dem Frieden und nicht dem Kriege oder der Bedrohung anderer Völker dienen. Der nationalsozialistische Staat habe aus den Erkenntnissen der Geschichte gelernt und nach der Machtübernahme eine bewusste positive Bevölkerungspolitik eingeleitet, die das wachsende, gesunde und glückliche Volk zum Ziele habe. Auch die viel und oft angefeindet deutsche Rassenhygiene, die Sterilisation, sei ein Beitrag zum Frieden der Welt. Denn echte Menschlichkeit sei es, Lebensraum für gesunde Menschen zu schaffen und die Blüte des Volkes vor den Schrecken eines Krieges zu sichern."); Kleinanzeige: "Sippenforscherin Adelheid von Livonius, Pamplin bei Saleske, Stolp-Land (Pommern)" usw. . . - Deutsches / Drittes Reich, Großdeutschland, völkisches / nationalsozialistisches Gedankengut, deutsche Familienforschung, Familiengeschichte / Genealogie im Nationalsozialismus, 2.Weltkrieg, Sippenkunde, deutsche / germanische / arische Sippe, Personenstandsregister, Schlesien Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000. Bookseller Inventory # 11663

Bookseller & Payment Information

Payment Methods

This bookseller accepts the following methods of payment:

  • American Express
  • Check
  • MasterCard
  • Visa

[Search this Seller's Books]

[List this Seller's Books]

[Ask Seller a Question]

Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst
Address: Kirchheim unter Teck, Germany

AbeBooks Bookseller Since: 31 March 2015
Bookseller Rating: 4-star rating

Terms of Sale:

Versandantiquariat: Galerie für gegenständliche Kunst ____Max-Eyth-Str. 42 - 73230 Kirchheim unter Teck___Telefon: 07021-76646___e-Mail: info@galerie-im-netz.de ___UID / VAT: DE145929610 ___Bitte beachten Sie bei diesem Titel insbesondre Nr. 9 unserer AGB! Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen, Stand 01.01.2015 1. Allgemeines - Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Eigentumsvorbehalt 4. Vergütung 5. Gefahrübergang 6. Gewährleistung 7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung 8. Datenschutz...

[More Information]

Shipping Terms:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Detailed Seller Information


Store Description: www.galerie-im-netz.de