Die kulturelle Wirklichkeit der Drogen . Drogenwissen und Drogenkonsum von Jugendlichen am Beispiel eines Freizeitheimes

 
9783860647578: Die kulturelle Wirklichkeit der Drogen . Drogenwissen und Drogenkonsum von Jugendlichen am Beispiel eines Freizeitheimes
View all copies of this ISBN edition:
 
 
Buy New View Book

Shipping: 8.79
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Add to Basket

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Frank Nolte
Published by Verlag Dr. Kovac, Hamburg (1998)
ISBN 10: 3860647571 ISBN 13: 9783860647578
New Softcover First Edition Quantity Available: 5
Seller:
Verlag Dr. Kovac GmbH
(Hamburg, Germany)
Rating
[?]

Book Description Verlag Dr. Kovac, Hamburg, 1998. Softcover. Condition: neu. 1. Auflage. SOCIALIA - Studienreihe soziologische Forschungsergebnisse, Band 30 200 pages. Drogen, so lautet die zentrale These dieses Buches, sind in erster Linie gedankliche Konstruktionen unserer Gesellschaft. Drogen, das sind Bilder in unseren Köpfen, Vorstellungen, die wir über bestimmte Substanzen haben. Aus der Sichtweise des Konstruktivismus zeigt der Autor in verständlicher Sprache, dass es keine »objektive« Wirklichkeit der Drogen gibt, sondern dass Drogenwirklichkeit ein Produkt von "Objektivierungsprozessen" ist. D.h. eine Wirklichkeit, die von den Individuen einer Gesellschaft hergestellt wird. Gleichsam einem Teufelskreis dient diese kulturell erschaffene Wirklichkeit als Grundlage für unser alltägliches Handeln: Aus unserem Wissen, der vermeintlichen "Wahrheit" über Drogen, leiten wir Maßnahmen ab, die unserer Drogenwirklichkeit entsprechen, und schaffen dadurch weitere Legitimationen für diese Wirklichkeit. Aus unserer Angst vor einer Substanz entsteht ein Verhalten, das dieser Angst entspricht; z.B. ein Bedürfnis, Institutionen zu erschaffen die sich mit diesem "Problem" beschäftigen, präventiv tätig sind etc. Auch individuell verhalten wir uns im Rahmen unseres Wissens - in dem wir uns aus Angst vor bestimmten Substanzen lieber von diesen fernhalten. Am Beispiel einer Untersuchung in einem Jugendfreizeitheim stellt der Autor dar, wie solch eine Wirklichkeit entsteht und wie sie unser Denken und Handeln beeinflusst - die Studie zeigt aber auch, inwieweit Abweichungen von dieser gesellschaftlich konstruierten Wirklichkeit möglich sind. Das Buch wendet sich an Wissenschaftler ebenso wie an Praktiker in der Drogenarbeit. Gerade letztere können möglicherweise aus den hier angestellten Ausführungen ihre eigene Arbeit stärker überdenken und sich der Frage stellen, inwieweit sie gleichermaßen Produkt und Produzent dieser Drogenwirklichkeit sind. Das Buch richtet sich aber genauso an die Betroffenen selbst - und damit darf sich dann jeder angesprochen fühlen, denn an der Herstellung der kulturellen Wirklichkeit der Drogen sind wir alle beteiligt. Frank Nolte ist Kulturwissenschaftler und tätig am Bremer Institut für Drogenforschung (BISDRO) der Universität Bremen, wo er u.a. das ARCHIDO (Archiv und Dokumentationszentrum für Drogenliteratur) leitet. Seller Inventory # x757

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
63.20
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: 8.79
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds