Piloti, che gente... Terza edizione.

4.71 avg rating
( 7 ratings by Goodreads )
 
9783613301818: Piloti, che gente... Terza edizione.
View all copies of this ISBN edition:
 
 

Bologna. 28 cm. Encuadernación en tapa dura de editorial. Idioma italiano .. Este libro es de segunda mano y tiene o puede tener marcas y señales de su anterior propietario.

"synopsis" may belong to another edition of this title.

Buy Used View Book

Shipping: £ 17.64
From Germany to U.S.A.

Destination, rates & speeds

Add to Basket

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Enzo Ferrari
Published by Conti Editori, Conti Editori (1985)
ISBN 10: 3613301814 ISBN 13: 9783613301818
Used Hardcover Quantity Available: 1
Seller:
Rating
[?]

Book Description Conti Editori, Conti Editori, 1985. Hardcover. Condition: gut. 1985. A history of Ferrari auto racing by Enzo Ferrari himself. Book measures 9 1/2" X 11", text in Italian, color and black & white photos on every page. I was sent this book by Ferrari as a gift for sending him photos and a description of a hypothetical Ferrari air racer model I made back then (early 1985, the book had just been published). It was quite a treat to receive the book, and I have really enjoyed looking at it over and over again. It is a feast for the eyes. Wish I knew Italian, as he has written a commentary on the various periods of racing since early days and on the drivers (the title "Piloti, Che Gente" means "Drivers, What People"-at least that's what my neighbor Romeo Bianchi told me at the time!), and it would be enlightening to know his thoughts on the various drivers. The main body of the book is an amazing collection of art and photos through the many years of racing covered. You will never find all these images anywhere else. I give it 5 stars because it really is a work of art, even though I can't read it! Ein MUSS für einen echten Ferraristi! "Piloti , che gente . " ist DAS Buch den jeder besitzen möchte , es beinhaltet das Lebenswerk von Enzo Ferrari , von ihm geschrieben. Enzo Ferrari hatte drei berufliche JugendträumeOpernsänger, Rennfahrer, Journalist. Wie die Geschichte belegt, wurde er stattdessen zum Gründer der berühmtesten Automarke, die unter seinem Namen die größten Erfolge im Motorsport erzielte. Für den Opernsänger fehlte ihm die Stimme, als Rennfahrer war er nicht erfolglos aber dennoch nicht überragend, aber sein journalistisches Talent setzte er zeitlebens im eigenen Interesse und in dem seines Werkes geschickt ein. Ferrari publizierte schon in den 1930er Jahren regelmäßig erscheinende Magazine über seine Scuderia, er brachte ab 1949 ein hervorragendes Jahrbuch heraus, das mit einer kurzen Unterbrechung bis heute jedes Jahr ein gesuchtes Objekt der Begierde für alle Ferrari-Fans ist. Und er schrieb seine Memoiren in mehreren Fassungen, die weltweit vertrieben wurden. Die alljährliche Pressekonferenz im Ferrari-Werk bereitete ihm sichtlich großes Vergnügen und es stand außer Frage, dass nicht nur die Journalisten seine Nähe suchten, sondern umgekehrt auch er sich durchaus gerne im Mittelpunkt des journalistischen Interesses sonnte. Sein letztes großes Buch brachte Enzo Ferrari 1983 im Alter von 85 Jahren heraus"piloti, che gente". Die Erstauflage war Werksangehörigen und Ferrari-Kunden vorbehalten und dementsprechend schnell als Sammlerstück gesucht. Das Titelbild zierte eine Grafik, die ein Foto des bekannten Fotografen Louis Klemantaski von der Mille Miglia zur Vorlage hatte. Diese Gestaltung des Titels erschien erst wieder auf der fünften und letzten Auflage im Jahr 1989, allerdings nicht in der zurückhaltenden monochromen Wiedergabe der Erstauflage, sondern in kräftigen Farben. Dazwischen waren bereits eine englischsprachige und auch eine deutsche Ausgabe dieses Buchs erschienen; insbesondere die Edition in deutscher Sprache ist bis heute nicht leicht zu bekommen und erzielt beträchtliche Preise. Der Umfang des Bandes wuchs bis zur letzten Ausgabe auf 496 Seiten an und war damit fast 150 Seiten stärker als in der Ursprungsfassung. Diese fünfte Auflage ist ausschließlich in Italienisch herausgekommen. Enzo Ferrari schreibt sich in diesem Buch alles von der Seele, was ihn bewegte. Natürlich ist es die Beschreibung seines Lebensweges und des Aufstiegs seines Unternehmens. Aber der inhaltliche Bogen - nicht in Kapitel gegliedert, sondern im Fließtext durchgehend verfasst - spannt sich doch viel weiter. Der große Italiener gibt viel von seiner Weltanschauung preis, äußert sich zur Rolle des Automobilsports und zu den nicht immer unberechtigten Kritiken an den motorsportlichen Wettbewerben und bezieht stets einen prononcierten Standpunkt zu den Dingen, über die er schreibt. Das geschieht höchst interessant, teilweise vielleicht angreifbar, manchmal mit etwas Pathos versehen, aber immer diskutabel und nachvollziehbar. Einen sehr großen Raum nimmt - dem Titel des Buchs entsprechend - die Beschreibung der zahllosen Rennfahrer und ihrer Schicksale bei der Scuderia Ferrari ein. Es verdient Anerkennung, dass Enzo Ferrari auch zu den Piloten, die den italienischen Rennstall im Streit verlassen hatten, positive und freundliche Worte findet, ohne allerdings die Auseinandersetzungen unter den Teppich zu kehren. Dass der Commendatore in seinen Betrachtungen sein Werk teilweise als wichtigsten Standort des Autosports sieht, darf nicht verwundern; das ist nicht Anmaßung, sondern eher eine gewisse Überhöhung der Realität. So liefert Ferrari mit diesem großen Buch eine Geschichte des Automobilsports über einen Zeitraum von rund 50 Jahren. Dabei zeigt er auch selbstkritische Züge. Und es wird deutlich, dass das Ereignis, das den schlimmsten und tragischsten Einschnitt in seinem Leben bedeutete, keine Niederlage in einem Rennen und auch nicht der Verlust eines Rennfahrers war, sondern der Tod seines geliebten Sohnes Dino im Alter von nur 24 Jahren. Die interessanten und teilweise fesselnden Ausführungen Enzo Ferraris werden von einer geradezu gigantischen Illustration umrahmt. Es sind nicht weniger als 984 Abbildungen vielfältigster Art, die dieses Buch allein schon deswegen zu einem begehrenswerten Stück machen. Da sind herrliche zeichnerische Impressionen von den frühen Autorennen zu Beginn des 20. Jahrhunderts, unzählige Reproduktionen von Rennplakaten, Autogrammkarten der Fahrer und künstlerischen Darstellungen des Motorsports. Teilweise farbige und großformatige Aufnahmen spiegeln das packende Geschehen auf den Rennstrecken ebenso wider wie die stimmungsvollen Eindrücke am Rande der Rennstrecken. Dazu kommen zahlreiche Porträts der Rennfahrer und immer wieder Ablichtungen zahlreicher Originaldokumente aus dem Motorsport sowie Fotos aus zahlreichen großen Archiven. Diesen epochalen Band hatte Enzo Ferrari zusammen mit seinem getreuen Freund und Medienvertreter Franco. Seller Inventory # BN14196

More information about this seller | Contact this seller

Buy Used
£ 163.84
Convert currency

Add to Basket

Shipping: £ 17.64
From Germany to U.S.A.
Destination, rates & speeds