About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. Here are our closest matches for 3 eigenh. Briefe mit U. by Dönniges (verh. Racowitzà-Schewitsch), Helene von, Schriftstellerin und Schauspielerin (1843-1911)..

Description:

München, 7. I. 1902 bis 2. XI. 1909, Verschied. Formate. Zus. 8 Seiten. An den Diplomaten Gottfried von Böhm (1845-1926) in München. - I. (7. I. 1902): "[.] Mein Mann fürchtet, Sie durch zu oftes Kommen zu stören, sonst hätte er Ihnen selbst unsern Dank gebracht, da Ihr freundschaftliches Bemühen bei Frau Beutel vom schönstem Erfolg gekrönt war und sie mir einen netten Brief schrieb [.]" - II. (2. XI. 1909): "[.] Tausend allerherzlichste Glückwünsche zur Excellenz. Habe es erst gestern erfahren. Bin wieder elend. Serge schließt sich meiner herz. Gratulation an [.]" - III. "[.] Sind Sie [.] eigentlich wieder hier? Wir hoffen es sehr denn was ist München ohne Sie?!! Dieser Sehnsuchtsruf geht jedoch unter dem Vorwand - um keinerlei Ärgernis zu erregen - Ihnen mitzutheilen daß ich, aus allerlei Gründen meinen 'jour' verlegt habe. Statt Donnerstags bitte ich Sie von jetzt an Ihren 'Ballon' auf Freitag zu bestellen. Hoffe aber daß er Sie an dem Tage ebenso sicher und oft zu uns bringt wie bisher. Ich lebe nur noch halb, bin aber dennoch Ganz die Ihre [.]" - Die Tochter von Wilhelm Dönniges war in ihrer Jugend eng mit Ferdinand Lassalle befreundet, der von ihrem späteren Mann, Fürst Racowitza, 1864 im Duell getötet wurde. Nach dem Tod Racowitzas wurde sie in Berlin Schauspielerin. Ihren zweiten Ehemann, den Schauspieler Siegwart Friedmann, verließ sie 1873 nach fünfjähriger Ehe. 1877 reiste sie mit ihrem dritten Gatten, dem russischen Sozialisten Serge von Schewitz, nach Amerika, wo sie neben der Theaterarbeit schriftstellerisch tätig wurde und sich mit theosophischen und medizinischen Studien befaßte. 1890 kehrte sie nach Europa zurück, seit 1897 lebte sie in München. Zu ihrer bewegten Lebensgeschichte vgl. ihre 1909 erschienenen Lebenserinnerungen sowie die NDB IV, 27 f. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: 3 eigenh. Briefe mit U.

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Dönniges (verh. Racowitzà-Schewitsch), Helene von, Schriftstellerin und Schauspielerin (1843-1911).
Used Quantity Available: 1
Rating
[?]

Book Description München, 7. I. 1902 bis 2. XI. 1909, Verschied. Formate. Zus. 8 Seiten. An den Diplomaten Gottfried von Böhm (1845-1926) in München. - I. (7. I. 1902): "[.] Mein Mann fürchtet, Sie durch zu oftes Kommen zu stören, sonst hätte er Ihnen selbst unsern Dank gebracht, da Ihr freundschaftliches Bemühen bei Frau Beutel vom schönstem Erfolg gekrönt war und sie mir einen netten Brief schrieb [.]" - II. (2. XI. 1909): "[.] Tausend allerherzlichste Glückwünsche zur Excellenz. Habe es erst gestern erfahren. Bin wieder elend. Serge schließt sich meiner herz. Gratulation an [.]" - III. "[.] Sind Sie [.] eigentlich wieder hier? Wir hoffen es sehr denn was ist München ohne Sie?!! Dieser Sehnsuchtsruf geht jedoch unter dem Vorwand - um keinerlei Ärgernis zu erregen - Ihnen mitzutheilen daß ich, aus allerlei Gründen meinen 'jour' verlegt habe. Statt Donnerstags bitte ich Sie von jetzt an Ihren 'Ballon' auf Freitag zu bestellen. Hoffe aber daß er Sie an dem Tage ebenso sicher und oft zu uns bringt wie bisher. Ich lebe nur noch halb, bin aber dennoch Ganz die Ihre [.]" - Die Tochter von Wilhelm Dönniges war in ihrer Jugend eng mit Ferdinand Lassalle befreundet, der von ihrem späteren Mann, Fürst Racowitza, 1864 im Duell getötet wurde. Nach dem Tod Racowitzas wurde sie in Berlin Schauspielerin. Ihren zweiten Ehemann, den Schauspieler Siegwart Friedmann, verließ sie 1873 nach fünfjähriger Ehe. 1877 reiste sie mit ihrem dritten Gatten, dem russischen Sozialisten Serge von Schewitz, nach Amerika, wo sie neben der Theaterarbeit schriftstellerisch tätig wurde und sich mit theosophischen und medizinischen Studien befaßte. 1890 kehrte sie nach Europa zurück, seit 1897 lebte sie in München. Zu ihrer bewegten Lebensgeschichte vgl. ihre 1909 erschienenen Lebenserinnerungen sowie die NDB IV, 27 f. Bookseller Inventory # 32043

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
£ 182.28
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: £ 7.15
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds